US-Präsident Trump besucht Pennsylvania

Donald Trump, Präsident der USA, spricht bei der Ethylen-Cracker-Anlage von Shell in Pennsylvania. Kritiker behaupten, dass die Anlage der größte Luftverschmutzer im Westen von Pennsylvania werden soll. Foto: Keith Srakocic/AP
+
Donald Trump, Präsident der USA, spricht bei der Ethylen-Cracker-Anlage von Shell in Pennsylvania. Kritiker behaupten, dass die Anlage der größte Luftverschmutzer im Westen von Pennsylvania werden soll. Foto: Keith Srakocic/AP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In Corona-Krise: Bundestag beschließt Grundrente - was es für Sie bedeutet

Der Bundestag entschied an diesem Donnerstag über die Grundrente und den zweiten Nachtragshaushalt. Von der Grundrente werden wohl 1,3 Millionen Menschen profitieren.
In Corona-Krise: Bundestag beschließt Grundrente - was es für Sie bedeutet

Angela Merkel stimmt sich zum Auftakt von EU-Vorsitz mit EU-Kommission ab - Pressekonferenz am Nachmittag

Kanzlerin Angela Merkel will sich zum Auftakt der deutschen EU-Ratspräsidentschaft mit der EU-Kommission abstimmen. An diesem Donnerstag finden Beratungen und eine …
Angela Merkel stimmt sich zum Auftakt von EU-Vorsitz mit EU-Kommission ab - Pressekonferenz am Nachmittag

Sigmar Gabriel arbeitete als Berater für Tönnies

Erneut sorgt ein Engagement von Sigmar Gabriel in der Wirtschaft für Wirbel. Der ehemalige Vizekanzler wirkte als Berater für den Fleischkonzern Tönnies. Dies allerdings …
Sigmar Gabriel arbeitete als Berater für Tönnies

Bundestag beschließt Nachtragshaushalt

So viele neue Schulden hat eine Regierung noch nie in einem Jahr aufgenommen. Die Corona-Krise wird im Bundeshaushalt noch über viele Jahre zu spüren sein. Vizekanzler …
Bundestag beschließt Nachtragshaushalt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.