Mit deutlichem Vorsprung

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Alexander Van der Bellen Österreich Wahl
1 von 13
Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer.
Alexander Van der Bellen Österreich Wahl
2 von 13
Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer bei der Stimmabgabe.
Alexander Van der Bellen Österreich Wahl
3 von 13
Alexander Van der Bellen wird Österreichs neuer Präsident.
Alexander Van der Bellen Österreich Wahl
4 von 13
Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer.
Norbert Hofer Österreich Wahl
5 von 13
Norbert Hofer nach seiner Wahl-Niederlage.
Alexander Van der Bellen Österreich Wahl
6 von 13
Alexander Van der Bellen wird Österreichs neuer Präsident.
Präsidentenwahl in Österreich
7 von 13
Alexander Van der Bellen wird Österreichs neuer Präsident.
Alexander Van der Bellen Österreich Wahl
8 von 13
Alexander Van der Bellen wird Österreichs neuer Präsident.

Bei der Präsidentschaftswahl in Österreich ist ein Triumph der Rechtspopulisten ausgeblieben: Der frühere Grünen-Chef Alexander Van der Bellen gewann bei der Wahl am Sonntag deutlich gegen den FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer.

Die FPÖ erkannte die Wahlniederlage ihres Kandidaten an und versicherte, dass sie das Ergebnis nicht anfechten werde. Hofer rief die Österreicher nach seiner Wahlniederlage zur Einheit auf.

Laut den Hochrechnungen kommt Van der Bellen auf 53,6 Prozent der Stimmen, der FPÖ-Politiker Hofer auf 46,4 Prozent. Die per Briefwahl abgegebenen Stimmen sollten erst am Montag ausgezählt werden. Insgesamt rund 6,4 Millionen Österreicher waren zur Stimmabgabe aufgerufen.

Hofer schrieb nach Schließung der Wahllokale auf seiner Faceboook-Seite, er sei "unendlich traurig, dass es nicht geklappt hat". "Ich hätte gerne auf unser Österreich aufgepasst", fügte er hinzu. Nun bitte er aber "alle Österreicher, zusammen zu halten und zusammen zu arbeiten". "Wir alle sind Österreicher, ganz egal, wie wir uns an der Wahlurne entschieden haben", hob Hofer hervor.

Der Rechtspopulist gratulierte in dem Facebook-Eintrag seinem 72-jährigen Rivalen Van der Bellen zu dessen Wahlsieg. Seinen Anhängern dankte Hofer, dass sie ihn "so großartig unterstützt" hätten.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Türkei lässt Kölner Schriftsteller Akhanli festnehmen

Dogan Akhanli floh vor mehr als 25 Jahren aus der Türkei, er ist längst deutscher Staatsbürger, lebt in Köln. Nun hat die spanische Polizei den kritischen Schriftsteller …
Türkei lässt Kölner Schriftsteller Akhanli festnehmen

Tausende marschieren in Boston gegen Rassismus und Hass

Angespannte Stunden in Boston: Eine Woche nach den Zusammenstößen in Charlottesville gehen in der US-Ostküstenstadt tausende Menschen auf die Straße - Demonstranten und …
Tausende marschieren in Boston gegen Rassismus und Hass

Kölner Schriftsteller Akhanli auf Betreiben Ankaras in Spanien festgenommen

Der Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli ist nach Angaben des Bundestagsabgeordneten Volker Beck am Samstag auf Betreiben Ankaras in Spanien festgenommen worden.
Kölner Schriftsteller Akhanli auf Betreiben Ankaras in Spanien festgenommen

Die traurige Geschichte hinter diesen bunten Zetteln - „Wir haben keine Angst!“

Es sind Bilder, die Barcelona wohl nie vergessen wird: Ein Lieferwagen hinterlässt eine Spur des Todes. Wenig später wird ein zweiter Anschlag vereitelt. Spanien steht …
Die traurige Geschichte hinter diesen bunten Zetteln - „Wir haben keine Angst!“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.