Bundesanwaltschaft

Vier mutmaßliche IS-Kämpfer in Norddeutschland festgenommen

In einer konzertierten Aktion hat die Bundesstaatsanwaltschaft vier mutmaßliche Dschihadisten in Hamburg, Lübeck und Umgebung festnehmen lassen. 

Die Bundesanwaltschaft hat vier Syrer wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung festnehmen lassen. Den beschuldigten Brüdern Mustafa K., Abdullah K., Sultan K. und Ahmed K. im Alter von 39 bis 51 Jahren wird vorgeworfen für die Al-Nusra-Front in Syrien gekämpft und gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen zu haben, wie die Karlsruher Behörde am Montag mitteilte. Die Festnahmen erfolgten demnach in Hamburg, Lübeck und Umgebung.

Laut Haftbefehl schlossen sich die Brüder spätestens Anfang November 2012 in Syrien der Al-Nusra-Front an. Diese war zu diesem Zeitpunkt in Nordsyrien an Kämpfen gegen syrische Regierungstruppen beteiligt.

Mustafa K. und Sultan K. sollen darüber hinaus nach dem humanitären Völkerrecht zu schützende Personen vertrieben und deren Besitz geplündert haben. Ihnen wird daher in dem Haftbefehl zudem die Begehung von Kriegsverbrechen zur Last gelegt. Sultan K. und Abdullah K. sollen zudem an Kämpfen gegen die kurdischen Volksverteidigungseinheiten beteiligt gewesen sein.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

ANO-Chef Andrej Babis: Der tschechische Trump

Mit 29,8 Prozent gewinnt der Milliardär Andrej Babis und seine Partei ANO die Parlamentswahl in Tschechien deutlich. Doch was will der 63-Jährige? Und vor allem, wie …
ANO-Chef Andrej Babis: Der tschechische Trump

Niedersachsen-CDU bewegt sich auf Grüne zu

Nach der Wahl werden die Karten neu gemischt: In Niedersachsen sieht die CDU in Sachen Regierungsbildung jetzt doch Schnittmengen mit den Grünen.
Niedersachsen-CDU bewegt sich auf Grüne zu

Katalonien: Puidgemont droht bei Unabhängigkeitserklärung Gefängnis

Nachdem der spanische Ministerpräsident Rajoy angekündigt hatte, die Regionalregierung abzusetzen und Neuwahlen auszurufen, steht der katalanische Regierungschef …
Katalonien: Puidgemont droht bei Unabhängigkeitserklärung Gefängnis

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

Japans rechtskonservativer Regierungschef Shinzo Abe kann laut Prognose seine Macht sichern. Skandale scheinen vergessen.
Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.