Einigung

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 geplant

In den Palästinensergebieten soll es bis Ende 2018 Parlaments- und Präsidentschaftswahlen geben. Das Datum soll die palästinensische Regierung festlegen.

Kairo - Darauf verständigten sich die beiden rivalisierenden Palästinenser-Organisationen Fatah und Hamas und elf weitere Gruppierungen am Mittwoch. Das Datum soll die palästinensische Regierung von Präsident Mahmud Abbas festlegen. Seit 2006 gab es in den Palästinensergebieten keine Parlamentswahlen mehr.

Hamas und Fatah hatten am Dienstag in Kairo Versöhnungsgespräche aufgenommen. Im September hatte die Hamas überraschend erklärt, sie wolle die Verwaltung des Gazastreifens abgeben und sich nach zehn Jahren der Spaltung wieder mit der Fatah versöhnen. Am 12. Oktober unterzeichneten Fatah und Hamas in Kairo eine erste Vereinbarung, Ziel ist eine einheitliche Herrschaft im Gazastreifen und im Westjordanland. Die bisher nur das Westjordanland kontrollierende palästinensische Regierung von Präsident Mahmud Abbas soll bis zum 1. Dezember die vollständige Verwaltung des Gazastreifens übernehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Theresa May misslingt Befreiungsschlag beim EU-Gipfel

Die EU kommt London mit einer Erklärung zum Brexit-Abkommen entgegen. Für Premierministerin May ist aber das nicht genug, um die Blockade im Parlament in London zu …
Theresa May misslingt Befreiungsschlag beim EU-Gipfel

Schlussspurt beim Weltklimagipfel in Polen

Augenringe und Marathon-Verhandlungen gehören in der Klimadiplomatie dazu. Der UN-Gipfel in Kattowitz ist da keine Ausnahme. Am Stand der Verhandlungen gibt es viel …
Schlussspurt beim Weltklimagipfel in Polen

Länder stoppen Grundgesetzänderung für Digitalpakt Schule

Der Bund wird nicht wie geplant ab Anfang 2019 Milliardensummen für mehr Computer in den Schulen an die Länder zahlen. Der Bundesrat macht geschlossen Front gegen die …
Länder stoppen Grundgesetzänderung für Digitalpakt Schule

Ermittler fahnden nach möglichen Komplizen von Attentäter

Der mutmaßliche Straßburger Attentäter ist tot und in der Elsass-Metropole nahe der deutschen Grenze versucht man, zur Normalität zurückzukehren. Offene Fragen gibt es …
Ermittler fahnden nach möglichen Komplizen von Attentäter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.