Wanfried investiert 465.000 Euro Fördermittel in Infrastruktur

Der Parkplatz an der Wanfrieder Schlagd soll mit Fördermitteln des Bundes bezahlt werden. Foto: Archiv
+
Der Parkplatz an der Wanfrieder Schlagd soll mit Fördermitteln des Bundes bezahlt werden. Foto: Archiv

Die Kommunalinvestitionsprogramme von Land und Bund spülen rund 465.000 Euro nach Wanfried. Das Geld soll vor allem in die Straßenbeleuchtung fließen.

Wanfried. Die Kommunalinvestitionsprogramme von Land und Bund spülen rund 465.000 Euro nach Wanfried. Die 358.449 Euro des Landes  sollen für den Umbau der Straßenbeleuchtung in LED-Technik verwendet werden. Sollte danach noch Geld übrig sein, stehen die Erneuerung der Heizung im Bürgerhaus Heldra sowie die Umrüstung der Beleuchtung in den städtischen Liegenschaften auf LED-Technik ganz oben auf der Prioritätenliste.

Mit den 108.353 Euro des Bundes soll der im Frühsommer errichtete Parkplatz an der Schlagd finanziert und ein Bagger für den städtischen Fuhrpark gekauft werden. Sollte darüber hinaus Geld zur Verfügung stehen, soll dieses in die Instandsetzung von Straßen und Gehwegen fließen.

Fraktionen stimmten den Plänen einstimmig zu

Die Stadtverordnetenversammlung stimmte den Plänen einstimmig zu. "Das sind notwendige Investitionen mit geringen Folgekosten, die die Stadt voranbringen", urteilte Roland Eisenberg (CDU), und SPD-Fraktionschef Erwin Neugebauer ergänzte: "Das sind gute Programme mit akzeptablem Eigenanteil, die dem Investitionsstau entgegenwirken." Beim Landesprogramm beträgt der Eigenanteil der Stadt 20 Prozent, beim Bundesprogramm sind es 10 Prozent. Ute Lorenz-Roth hob zudem hervor, dass die Investitionen Einsparungen in der Zukunft mit sich bringen würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Giffey: Rot-grün-roter Koalitionsvertrag für Berlin steht
Politik

Giffey: Rot-grün-roter Koalitionsvertrag für Berlin steht

Nach langen und teils aufreibenden Verhandlungen steht der Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und Linken in Berlin. Die designierte Regierende Bürgermeisterin Giffey ist …
Giffey: Rot-grün-roter Koalitionsvertrag für Berlin steht
Schweizer wollen 3G-Zertifikat beibehalten
Politik

Schweizer wollen 3G-Zertifikat beibehalten

In der Schweiz redet das Volk regelmäßig mit - auch wenn es um die Bewältigung der Pandemie geht. Ein „Nein“ gegen den bisherigen Kurs hätte einschneidende Folgen gehabt.
Schweizer wollen 3G-Zertifikat beibehalten
Lichtermeer für Migranten an polnisch-belarussischer Grenze
Politik

Lichtermeer für Migranten an polnisch-belarussischer Grenze

Seit Wochen harren Tausende Migranten an der polnisch-belarussischen Grenze aus. Bei einer Aktion in Berlin fordern mehrere Organisationen die Einrichtung eines …
Lichtermeer für Migranten an polnisch-belarussischer Grenze

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.