Wand aus schusssicherem Glas

Wegen Terrorgefahr: Mauer um Pariser Eiffelturm geplant

+
Der Eiffelturm in Paris ist ein Touristenmagnet.

Paris - Drastische Maßnahme gegen Terror: Der Pariser Eiffelturm könnte wegen Anschlagsgefahr mit einer Mauer aus schusssicherem Glas gesichert werden.

Die zweieinhalb Meter hohe Wand aus schusssicherem Glas rund um das Pariser Wahrzeichen könnte im Herbst gebaut werden und provisorisch aufgestellte Metallbarrieren ersetzen, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Das Projekt befindet sich aber noch im Anfangsstadium, eine öffentliche Ausschreibung gibt es bislang nicht.

Die Tageszeitung "Le Parisien" zitiert den Chef des Eiffelturmbetreibers Sete, Bernard Gaudillère, mit den Worten, die Glaswand würde einmal um den größten Teil der Gärten rund um den Eiffelturm gehen. Laut dem Bericht der Zeitung befürchten einige Stadtabgeordnete aber, dass das weltberühmte Monument wegen der Sorge vor Anschlägen in eine "Festung" verwandelt werden könnte.

Die Stadt Paris hatte Mitte Januar bekanntgegeben, dass der Eiffelturm in den kommenden 15 Jahren für rund 300 Millionen Euro renoviert und modernisiert werden soll. Auch die Sicherheitsmaßnahmen sollen verstärkt werden.

Paris mehrmals Ziel von Terroranschlägen

Paris wurde seit Anfang 2015 wiederholt Ziel islamistischer Anschläge. Am 13. November 2015 töteten Islamisten bei einer Serie von Attacken in der französischen Hauptstadt 130 Menschen. Die Behörden befürchten auch Angriffe auf Touristenziele in Paris. Erst vor einer Woche griff ein Mann nahe des Louvre-Museums mit zwei Macheten patrouillierende Soldaten an.

Der 324 Meter hohe Eiffelturm zieht jedes Jahr rund sieben Millionen Besucher an und ist damit das meistbesuchte Monument der Welt, für das Eintritt verlangt wird. Gebaut wurde der Stahlturm für die Weltausstellung 1889.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

SPD in der Zwickmühle

Nimmt der Bundespräsident seine alten Parteifreunde aus der SPD in die Pflicht? Auf Bildern sind ernste Mienen zu sehen beim Gespräch zwischen Steinmeier und SPD-Chef …
SPD in der Zwickmühle

Gibt es jetzt Neuwahlen? Was bringen sie Deutschland?

Jamaika ist gescheitert. Was kommt nun? Große Koalition? Minderheitsregierung? Oder doch Neuwahlen? Doch wie würden diese ausfallen? Hier sind die Fakten.
Gibt es jetzt Neuwahlen? Was bringen sie Deutschland?

AfD und FDP bereiten Initiativen gegen Familiennachzug vor

Der Familiennachzug gehörte zu den großen Streitfragen bei den geplatzten Jamaika-Sondierungen. Eine Koalition ist lange nicht in Sicht, aber für die Nachzugsgegner …
AfD und FDP bereiten Initiativen gegen Familiennachzug vor

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Mehrmals im Jahr berichtet IAEA-Chef Yukiya Amano darüber, ob der Iran den Atomdeal umsetzt. Bisher galt stets: Alles in Ordnung. Angesichts der US-Kritik am Abkommen …
IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.