Absage am Donnerstagvormittag

Weidel kneift vor ZDF-Auftritt bei Illner - dieser AfD-Politiker kommt

+
Alice Weidel verließ am Dienstag vorzeitig eine Wahlkampf-Sendung des ZDF

Das Drama um AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel und das ZDF reißt nicht ab: Nun hat Weidel für eine weitere Show kurzfristig abgesagt. AfD-Ersatz wird es überraschender Weise jedoch geben.

Zuerst ist sie vorzeitig gegangen - nun will sie gar nicht erst kommen: Nach dem Streit um einen abgebrochenen Talkshow-Auftritt im ZDF am Dienstagabend hat AfD-Spitzenfrau Alice Weidel jetzt einen weiteren Termin beim Zweiten für Donnerstagabend kurzfristig abgesagt. Das hat der Sender am Mittag mitgeteilt.

Noch am Mittwoch habe Weidel ihre Teilnahme an der Sendung „illner intensiv“ über ihren Pressesprecher erneut bestätigen lassen, erklärte das ZDF. Dann sei es aber doch noch zu einem plötzlichen Sinneswandel gekommen: „Alice Weidel hat heute Vormittag ohne Angabe von Gründen gegenüber der Redaktion abgesagt.“

Auch Gauland sagt ab

Ersatz aus Reihen der AfD wird es wohl nicht geben. Weidels Co-Spitzenkandidat, Alexander Gauland, habe unter dem Verweis auf Termingründe abgesagt, teilte das ZDF weiter mit.

Bei der Sendung „illner intensiv“ hätte Weidel ab 22.45 Uhr mit Manuela Schwesig (SPD) und Karl-Josef Laumann (CDU) über das Thema „Angst vor Armut und Krankheit - wer schützt uns im Alter?“ diskutieren sollen.

Statt Weidel und Gauland werde nun André Poggenburg, Landesvorsitzender der AfD in Sachsen-Anhalt und Mitglied im Bundesvorstand, teilnehmen, teilte das ZDF mit.

Noch am Mittwochabend hatte Weidel selbst ihren Auftritt auf Twitter beworben - nicht ohne ein paar hämische Worte in Richtung des ZDF zu schicken.

fn/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tempolimit gegen Stillstand: SPD und Greenpeace positionieren sich

Eine Regierungskommission erarbeitet Klimaschutz-Maßnahmen für Deutschland. Verkehrsminister Andreas Scheuer ist mit den Ergebnissen unzufrieden, andere betonen den …
Tempolimit gegen Stillstand: SPD und Greenpeace positionieren sich

Eigener Weg zwischen London und Dublin? „Mir ist das ein bisschen schleierhaft“

Die Abstimmung über den Brexit-Deal endete mit „No“. Am Montag möchte Theresa May im Parlament einen neuen Anlauf nehmen. Eine wichtige Rolle spielt auch die britische …
Eigener Weg zwischen London und Dublin? „Mir ist das ein bisschen schleierhaft“

Kältewelle auch in den USA - Trump wünscht sich „etwas von diesem altmodischen Klimawandel“

Donald Trump will einen Kompromiss im Haushaltsstreit eingehen. An der Grenzmauer will er aber festhalten. Die Demokraten lehnen den Vorschlag ab. Der News-Ticker.
Kältewelle auch in den USA - Trump wünscht sich „etwas von diesem altmodischen Klimawandel“

Geld aus der Schweiz auch an AfD-Landtagskandidaten

Nicht nur für Spendengeld an den Kreisverband von AfD-Fraktionschefin Weidel interessieren sich die Behörden - sondern auch für Zuwendungen für einen anderen …
Geld aus der Schweiz auch an AfD-Landtagskandidaten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.