Das machen Dobrindt, Seehofer und Merkel

Wer für die CSU die Migrations-Politik verhandelt: 18 Arbeitsgruppen sollen GroKo bringen

Union und SPD haben für ihre Koalitionsverhandlungen 18 Arbeitsgrupen eingesetzt. Eine Übersicht wer gegen wen und an welchen Tischen die CSU-Politiker sitzen.

Berlin - Union und SPD haben für ihre Koalitionsverhandlungen 18 Arbeitsgrupen eingesetzt. Eine Übersicht mit den Vorsitzenden:

EUROPA - CDU: Angela Merkel, SPD: Martin Schulz, CSU: Horst Seehofer

WIRTSCHAFT, BÜROKRATIEABBAU - CDU: Thomas Strobl, SPD: Brigitte Zypries, CSU: Alexander Dobrindt

VERKEHR, INFRASTRUKTUR - CDU: Michael Kretschmer, SPD: Thorsten Schäfer-Gümbel, CSU: Alexander Dobrindt

ARBEIT, SOZIALES, RENTE - CDU: Karl-Josef Laumann, SPD: Andrea Nahles, CSU: Barbara Stamm

2013: Die Parteichefs unterzeichnen den letzten Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD.

Lesen Sie auch alle Infos zu den GroKo-Verhandlungen im Ticker: Minister Seehofer? CSU-Chef soll eine Bedingung genannt haben

FAMILIE, FRAUEN, JUGEND, SENIOREN UND DEMOKRATIEFÖRDERUNG - CDU: Annette Widmann-Mauz, SPD: Katarina Barley, CSU: Angelika Niebler

BILDUNG UND FORSCHUNG - CDU: Annegret Kramp-Karrenbauer, SPD: Manuela Schwesig, CSU; Stefan Müller

DIGITALES - CDU: Helge Braun, SPD: Lars Klingbeil, CSU: Dorothee Bär

GESUNDHEIT UND PFLEGE - CDU: Hermann Gröhe, SPD: Malu Dreyer, CSU: Georg Nüßlein

FINANZEN UND STEUERN - CDU: Peter Altmaier, SPD: Olaf Scholz, CSU: Andreas Scheuer

INNEN, RECHT, VERBRAUCHERSCHUTZ, BÜRGERBETEILIGUNG - CDU: Thomas de Maizière, SPD: Heiko Maas, CSU: Stephan Mayer

MIGRATION, INTEGRATION - CDU: Volker Bouffier, SPD: Ralf Stegner, CSU: Joachim Herrmann

WOHNUNGSBAU, MIETEN, STADTENTWICKLUNG - CDU: Bernd Althusmann, SPD: Natascha Kohnen, CSU: Kurt Gribl

KOMMUNEN, LÄNDLICHER RAUM - CDU: Reiner Haseloff, SPD: Michael Groschek, CSU: Kurt Gribl

Nächtliche Verhandlungen werden auch dieses Mal nicht zu vermeiden sein.

Lesen Sie auch: CDU-Mann fordert Merkel-Ablösung - und nennt diesen CSU-Politiker als Nachfolger

LANDWIRTSCHAFT - CDU: Julia Klöckner, SPD: Anke Rehlinger, CSU: Christian Schmidt

ENERGIE, KLIMA, UMWELT - CDU: Armin Laschet, SPD: Barbara Hendricks, CSU: Georg Nüßlein

AUßEN, ENTWICKLUNGSZUSAMMENARBEIT, VERTEIDIGUNG, MENSCHENRECHTE - CDU: Ursula von der Leyen, SPD: Sigmar Gabriel, CSU: Gerd Müller

KUNST, KULTUR, KREATIVWIRTSCHAFT UND MEDIEN - CDU: Monika Grütters, SPD: Michael Roth, CSU: Markus Blume

ARBEITSWEISE DER REGIERUNG UND FRAKTIONEN - CDU: Volker Kauder, Michael Grosse-Brömer, SPD: Andrea Nahles, Carsten Schneider, CSU: Alexander Dobrindt, Stefan Müller.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eine Ära geht zu Ende - Oberbürgermeister Dörbaum gibt Zepter ab
Politik

Eine Ära geht zu Ende - Oberbürgermeister Dörbaum gibt Zepter ab

Am vergangenen Wochenende übergab der parteilose Oberbürgermeister Hans-Dieter Dörbaum nach 22-jähriger Dienstzeit die Amtskette an seinen Nachfol
Eine Ära geht zu Ende - Oberbürgermeister Dörbaum gibt Zepter ab
Demonstrationen gegen Corona-Regeln in mehreren Städten
Politik

Demonstrationen gegen Corona-Regeln in mehreren Städten

Kontaktbeschränkungen und 2G im Handel: Jeden Tag sterben Hunderte an Covid-19 - aber für manche sind diese Auflagen trotzdem weder zu verstehen noch zu akzeptieren.
Demonstrationen gegen Corona-Regeln in mehreren Städten
Scholz wirbt um Akzeptanz für härtere Corona-Beschränkungen
Politik

Scholz wirbt um Akzeptanz für härtere Corona-Beschränkungen

Um die hohen Infektionszahlen einzudämmen, gelten wieder strengere Alltagsregeln - besonders für Ungeimpfte. Kurz vor dem Start der neuen Regierung sendet die …
Scholz wirbt um Akzeptanz für härtere Corona-Beschränkungen
Putin und Biden halten am Dienstag virtuellen Gipfel ab
Politik

Putin und Biden halten am Dienstag virtuellen Gipfel ab

Mit Sorge sieht die Welt auf die Vorgänge an der Grenze zwischen Russland und der Ukraine. Nun wollen Kremlchef Putin und US-Präsident Biden direkt über die Situation …
Putin und Biden halten am Dienstag virtuellen Gipfel ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.