Tweet der DGB-Frauen

„Wirtshausbesuch der Senioren“ - Gruppenbild der Innenminister sorgt für Spott im Netz

Fortsetzung Innenministerkonferenz von Bund und Ländern
+
Anlass für verspäteten Spott: Gruppenbild der Innenministerkonferenz von Bund und Ländern

Das „Familienfoto“ der Innenministerkonferenz sorgt gerade für Spott und Gelächter im Netz. „Finde den Fehler“ lautet das Motto ... 

Berlin - Politisch regiert das Sommerloch - und die DGB-Frauen haben einen einfachen Weg gefunden, die Saure-Gurken-Zeit für Grundsatzkritik zu nutzen: Die Gruppe hat auf Twitter das Gruppenbild der diesjährigen Innenministerkonferenz gepostet. Dazu den Kommentar: „And again: ‚Familienfoto‘ der Innenministerkonferenz im Sommer diesen Jahres. Finde den Fehler...“ 

Zu sehen sind auf dem bei der jüngsten Innenministerkonferenz in Quedlinburg entstandenen Foto 17 mehr oder minder gut gekleidete Herren, die meisten im fortgeschrittenen Alter. Eine Innenministerin ist auf dem Gruppenbild nicht zu entdecken - was die Frauen des Deutsche Gewerkschaftsbundes auch zu ihrem kritischen Post veranlasste. 

Einige User entdecken allerdings noch weitere „Fehler“:„Keiner hat geputzte Schuhe an. Außerdem halten sich die Herren alle für größer als sie sind - was sich unter anderem an den zu langen Anzughosen zeigt“, kommentiert ein Follower. „... schlecht sitzende Anzüge. Der Kollege vorne links hat keine Krawatte um“, kommentiert ein anderer.

„Seehofer trägt als einziger die vorgeschriebene schusssichere Weste unter dem Jackett. Fehler gefunden!“, schreibt ein weiterer User. 

Abgesehen von der Fehlersuche haben die User auch noch jede Menge Spott für das Gruppenbild übrig. „Altherrenklassentreffen“ oder „Schaut eher nach den Wirtshausbesuch der Senioren aus“, gehört noch zu den harmloseren Kommentaren ... 

Horst Seehofer hört nicht zum ersten Mal in diesem Jahr Kritik und Spott über eine Herrenrunde in seinem Tätigkeitsfeld: Bereits im März war im Netz heftig über ein Gruppenfoto aus dem Heimatministerium hergezogen worden - vom „Bundes-Männer-Ministerium“ war die Rede. Der Eklat hatte offenbar auch hausintern ein Nachspiel.

mol

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Toter bei Protesten gegen Lukaschenko

In Belarus gehen die Menschen weiter gegen Präsident Lukaschenko auf die Straße. Viele glauben nicht, dass es bei seiner Wiederwahl mit rechten Dingen zuging. Der …
Ein Toter bei Protesten gegen Lukaschenko

Maas will in Moskau über Ukraine-Konflikt und Libyen reden

Erst zum zweiten Mal seit Beginn der Corona-Krise verlässt Außenminister Maas die EU. Seine Gespräche in Moskau dürften alles andere als einfach werden. Die Liste der …
Maas will in Moskau über Ukraine-Konflikt und Libyen reden

Eskalation im Libanon: Ministerpräsident Diab erklärt den Rücktritt seiner Regierung

Nach der Explosion in Beirut droht eine Hunger-Krise. Ministerpräsident Diab hat nun offiziell den Rücktritt seiner Regierung erklärt.
Eskalation im Libanon: Ministerpräsident Diab erklärt den Rücktritt seiner Regierung

Vor laufenden Kameras: Trump muss Pressekonferenz unterbrechen - Schüsse vor dem Weißen Haus

Schockmoment in Washington: Vor dem Weißen Haus sind Schüsse gefallen, US-Präsident Donald Trump wurde in Sicherheit gebracht.
Vor laufenden Kameras: Trump muss Pressekonferenz unterbrechen - Schüsse vor dem Weißen Haus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.