Gegen Hannover ausgewechselt

Saison-Aus für verletzten Gnabry - Auch WM in Gefahr

+
Das sah nicht gut aus: Beim Spiel gegen Hannover musste Serge Gnabry ausgewechselt werden.

Nationalspieler Serge Gnabry von 1899 Hoffenheim hat sich beim Spiel gegen Hannover verletzt. Offenbar so schwer, dass nun sogar das WM-Aus droht.

Sinsheim - Für Nationalspieler Serge Gnabry von 1899 Hoffenheim ist die Bundesliga-Saison beendet. „Ja, so sieht's aus“, sagte Trainer Julian Nagelsmann nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden der Bayern-Leihgabe beim 3:1-Sieg am Freitagabend gegen Hannover 96

Gnabry musste nach seiner Vorarbeit zum 1:0 durch Andrej Kramaric ausgewechselt werden und ging mit bandagiertem Oberschenkel in die Kabine. Damit dürfte auch das Thema Weltmeisterschaft für den 22-jährigen Angreifer erledigt sein, zuletzt war er als Kandidat für Joachim Löw gehandelt worden.

Gnabry war bereits in der Vorrunde wochenlang wegen einer Oberschenkel-Verletzung ausgefallen und hatte auch in der Rückrunde so einige Trainingseinheiten pausieren müssen. Er hatte in zuletzt sieben Spielen sieben Tore erzielt. Gnabry kehrt nach dieser Saison zum FC Bayern München zurück, der ihn vergangene Saison von Werder Bremen verpflichtet, aber für ein Jahr an Hoffenheim ausgeliehen hat.

Weiterem Spieler droht Zwangspause

Auch Kerem Demirbay wird möglicherweise in den letzten Spielen der Hoffenheimer beim VfB Stuttgart und gegen Borussia Dortmund fehlen. Der Mittelfeldspieler, der im vergangenen Jahr mit der DFB-Auswahl den Confed-Cup gewann, musste mit einer Sprunggelenkverletzung ausgewechselt werden. „Ich habe keinen Röntgenblick, aber es sieht nicht gut aus“, sagte Nagelsmann. Demirbay selbst, der bereits wochenlang in der Rückrunde wegen eines Syndesmose-Anriss gefehlt hatte, äußerte noch Hoffnung: „So schlimm wie beim letzten Mal ist es nicht.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sie zeigt sich zum Finale schon wieder ohne BH - und ihr Top wirkt noch durchsichtiger

Die Fußball-WM hat für einige schöne Momente gesorgt. Das russische Nationalteam hat überrascht - doch auch ein Fan entwickelte sich zum Highlight.
Sie zeigt sich zum Finale schon wieder ohne BH - und ihr Top wirkt noch durchsichtiger

„Blinder ist nur ein Fisch“: Béla Réthy erntet üblen Shitstorm bei WM-Finale

Béla Réthy durfte das WM-Finale zwischen Frankreich und Kroatien kommentieren und erntete dafür im Netz einen Shitstorm. Die Meckereien waren vielseitig. 
„Blinder ist nur ein Fisch“: Béla Réthy erntet üblen Shitstorm bei WM-Finale

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

Die Fußball-WM 2018 ist zu Ende. Im Finale, einem der aufregendsten der Geschichte, sicherte sich Frankreich letztlich verdient gegen Kroatien den Titel. 
WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

Macron nimmt Special Guest in die Kabine mit und „dabbt“ mit Pogba

Emmanuel Macron zeigte sich großherzig. Er nahm einen Special Guest mit in die Kabine der Franzosen, um den WM-Titel mit der Mannschaft zu feiern. 
Macron nimmt Special Guest in die Kabine mit und „dabbt“ mit Pogba

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.