2. Bundesliga

Siebtes Unentschieden: Braunschweig bleibt Remiskönig

+
Matthias Jöllenbeck (r) zeigt Braunschweigs Ken Reichel die gelbe Karte.

Nach einer nervenaufreibenden Spielverzögerung hat Dynamo Dresden in der 2. Bundesliga seinen zweiten Heimsieg verpasst - und Eintracht Braunschweig ein weiteres Unentschieden kassiert.

Dresden - Eintracht Braunschweig tritt in der 2. Bundesliga auf der Stelle. Die Niedersachsen kamen bei Dynamo Dresden nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und mussten sich am zwölften Spieltag bereits zum siebten Mal mit einem Unentschieden begnügen. Wegen Herbststurm "Herwart" war das Spiel erst mit zweieinhalbstündiger Verspätung angepfiffen worden.

Patrick Möschl brachte Dresden mit einem Schuss aus 20 Metern in Führung (12.), Gustav Valsvik antwortete für die Niedersachsen nach der Pause per Kopf (60.).

Das Team von Trainer Torsten Lieberknecht, das weiter auf seinen ersten Auswärtssieg wartet, liegt mit 16 Punkten auf Tabellenplatz zehn. Dresden ist nach dem fünften Heimspiel in Folge ohne Sieg mit 14 Zählern Zwölfter.

Die Gastgeber belohnten sich mit dem Führungstreffer für die deutliche Überlegenheit in der Anfangsphase. Erst als sich Dynamo zurückzog, wurde Braunschweig gefährlicher und verpasste durch Özkan Yildirim den möglichen Ausgleich (44.). Auch nach der Pause hatten die Niedersachsen zunächst die besseren Gelegenheiten. Dynamo wurde erst nach dem Ausgleich wieder stärker.

Aus Sicherheitsgründen war der Anstoß der Partie am Vormittag auf 16.00 Uhr verlegt worden. In der Elbmetropole wurden bei Windgeschwindigkeiten von über 100 Stundenkilometern unter anderem Bauzäune umgestürzt und Bäume entwurzelt.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Militär-Jubel“ der Türken: Erster Bundesliga-Profi entlassen - zwei Nationalspieler verweigern Salut

Nach dem Remis gegen Frankreich salutierten die türkischen Spieler erneut geschlossen vor dem Fanblock. Zwei Bundesliga-Profis verweigerten den militärischen Gruß.
„Militär-Jubel“ der Türken: Erster Bundesliga-Profi entlassen - zwei Nationalspieler verweigern Salut

FC Bayern vor Transfer-Hammer? Britische Medien bestätigen mögliches Interesse an Christian Eriksen

Thomas Müller ist bei den Bayern nicht mehr gesetzt. Der FC Bayern soll jetzt vor einem Transfer-Hammer stehen. Englische Medien bestätigen das angebliche …
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Britische Medien bestätigen mögliches Interesse an Christian Eriksen

Nach Wirbel um Instagram-Foto: Bierhoff stellt sich vor „total geknickte“ DFB-Stars

Die deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan und Emre Can haben das Salut-Jubel-Foto von Cenk Tosun geliket. Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten.
Nach Wirbel um Instagram-Foto: Bierhoff stellt sich vor „total geknickte“ DFB-Stars

ZDF-Sportstudio-Moderatoren flippen aus: „Ich habe Schweißausbrüche!“

Bluthochdruck in der Nacht: Im ZDF-Sportstudio ging es spannender zu als in jedem TV-Thriller! Am Ende entschied der allerletzte Ball an der Torwand über einen Rekord …
ZDF-Sportstudio-Moderatoren flippen aus: „Ich habe Schweißausbrüche!“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.