WM 2018

WM-Aus: So entsetzt ist Fußball-Deutschland

Nach einem peinlichen und indiskutablen Auftritt ist die deutsche Nationalmannschaft erstmals bei einer WM in der Vorrunde gescheitert. Gegen Südkorea verlor die Elf von Joachim Löw ihr letztes Vorrundenspiel mit 0:2 und beendet die Gruppe als Letzter.

Rubriklistenbild: © Glomex

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Legende legt Amt des Torwarttrainers beim BVB nieder
Fußball

Legende legt Amt des Torwarttrainers beim BVB nieder

Nach 32 Jahren als Torwart und Torwarttrainer bei Borussia Dortmund bekommt Wolfgang de Beer (54) in der kommenden Saison einen neuen Job beim BVB.
Legende legt Amt des Torwarttrainers beim BVB nieder
Nicht verlieren reicht nicht: Unmut und frische Unzufriedenheit nach Werders Remis in Sandhausen
Fußball

Nicht verlieren reicht nicht: Unmut und frische Unzufriedenheit nach Werders Remis in Sandhausen

Der SV Werder Bremen rettet sich durch einen späten Treffer von - ausgerechnet - Niclas Füllkrug zu einem 2:2-Remis im Auswärtsspiel gegen den SV Sandhausen. Der …
Nicht verlieren reicht nicht: Unmut und frische Unzufriedenheit nach Werders Remis in Sandhausen
FC Bayern: Transfer-Knall! Triple-Sieger wechselt plötzlich nach Griechenland
Fußball

FC Bayern: Transfer-Knall! Triple-Sieger wechselt plötzlich nach Griechenland

Rafinha will es nochmal wissen. Die FC-Bayern-Legende zieht es nach einem kurzen aber erfolgreichen Intermezzo in seinem Heimatland nochmals nach Europa. Sein Wechsel …
FC Bayern: Transfer-Knall! Triple-Sieger wechselt plötzlich nach Griechenland
Oscar-Trainer gesperrt, weil er gegen Strafe protestierte
Fußball

Oscar-Trainer gesperrt, weil er gegen Strafe protestierte

Trainer André Villas-Boas und der Stürmer Hulk von Shanghai IGP aus der Super League sind vom chinesischen Fußball-Verband CFA für zwei Spiele suspendiert worden.
Oscar-Trainer gesperrt, weil er gegen Strafe protestierte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.