Stellungnahme des Vereins

50+1: Hannover 96 kündigt juristische Schritte an

Nach der Ablehnung seines Ausnahmeantrags bezüglich der 50+1-Regel durch die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat Bundesligist Hannover 96 die Einleitung rechtlicher Schritte angekündigt.

Hannover - "Die Entscheidung ist unverständlich und offensichtlich rechtsirrig. Wir bedauern, dass es dazu gekommen ist", heißt es in einer Stellungnahme des Klubs.

Die DFL hatte einstimmig den Antrag von 96-Präsident Martin Kind auf eine Ausnahme von der umstrittenen Regelung abschlägig beschieden. Anders als von Kind dargestellt, so die Begründung, sei das Kriterium der "erheblichen Förderung" binnen der vergangenen 20 Jahre nicht erfüllt gewesen.

In seiner Mitteilung ließ der Traditionsverein offen, welche juristischen Wege nun eingeschlagen werden sollen. Wahrscheinlich scheint ein direkter Gang vor ordentliche Gerichte, möglich aber auch die Anrufung des Ständigen Schiedsgerichts der Lizenzligen.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ulreich über möglichen Neuer-Nachfolger: „Wenn er kommen würde, ...“

Holt der FC Bayern München Torwart-Talent Alexander Nübel vom FC Schalke 04? Sven Ulreich hat sich zum Schalker Talent geäußert. 
Ulreich über möglichen Neuer-Nachfolger: „Wenn er kommen würde, ...“

Ex-FC-Bayern-Profi bei Markus Lanz zu Gast - der sorgt mit pikanter Frage für Sprachlosigkeit

Mit einer unangebrachten Frage hat Markus Lanz einen Ex-Bayern-Profi sichtlich überrascht. Dieser ist sprachlos.
Ex-FC-Bayern-Profi bei Markus Lanz zu Gast - der sorgt mit pikanter Frage für Sprachlosigkeit

Duell zwischen Bayern und Dortmund sorgt für Geldsegen für die Deutsche Sporthilfe

Was für eine starke Vorstellung: Im Bundesliga-Topspiel dominiert der FC Bayern die Dortmunder nach allen Belangen. Alle Infos im Ticker.
Duell zwischen Bayern und Dortmund sorgt für Geldsegen für die Deutsche Sporthilfe

Brust raus: Gonzalo Higuain erzielt Tor und darf in Oberweite von Frau jubeln

Gonzalo Higuain ist Torjäger und weiß, wie man jubelt. So wie neulich dürfte sich der Argentinier noch nie gefreut haben. Eine kuriose Szene. 
Brust raus: Gonzalo Higuain erzielt Tor und darf in Oberweite von Frau jubeln

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.