Konkurrenz für Bundesliga-Klubs

"Neuer-Vibe": Weder Schalke noch FC Bayern? Englischer Top-Klub beobachtet Alexander Nübel

+
Alexander Nübel vom FC Schalke 04 hat angeblich auch das Interesse von Tottenham Hotspur geweckt.

Der FC Schalke 04 und der FC Bayern München bekommen noch mehr Konkurrenz bei Alexander Nübel. Offenbar beobachtet Tottenham Hotspur den Kapitän des S04.

  • Nach wie vor ist die Zukunft von Alexander Nübel ungeklärt.
  • Der FC Schalke 04 will unbedingt mit seinem Torwart verlängern.
  • Für einen Transfer kommt neben dem FC Bayern München nun aber wohl auch noch ein Klub in Frage.

Gelsenkirchen - Beim FC Schalke 04 ist derzeit eitler Sonnenschein. In der Bundesliga stehen die Königsblauen auf dem fünften Tabellenplatz und haben nur drei Zähler Rückstand auf Platz eins. Noch dazu schlagen mittlerweile auch Neuzugänge wie Benito Raman (24) und Ozan Kabak (19) ein, wie RUHR24.de* berichtet.

Alexander Nübel: FC Schalke 04 will einen Transfer unbedingt verhindern

Doch nach wie vor schwebt vor allem eine Personalie wie ein Damoklesschwert über dem FC Schalke 04: Wie geht es mit Alexander Nübel (23) weiter, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft? Die "Knappen" lehnen sich für eine Vertragsverlängerung finanziell weit aus dem Fenster. Das Angebot vom FC Schalke 04 soll sogar besser als das vom FC Bayern München sein. Auch das berichtete RUHR24.de*.

Doch der Kapitän des S04 lässt sich mit seiner Entscheidung Zeit. Das ist die offizielle Version. Experten gehen davon aus, dass der 23-Jährige für sich bereits beschlossen hat, den Klub im kommenden Sommer Richtung München zu verlassen.

Doch vor allem eine Aussage vom Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge (64) könnte neue Zweifel gesät haben. Demnach wird Nationaltorwart Manuel Neuer (33) seinen 2021 auslaufenden Vertrag verlängern. Die Chancen für Alexander Nübel, für den es auf Schalke einen Millionen-Plan gibt, beim FC Bayern München in den kommenden Jahren definitiv regelmäßig zu spielen, steigen damit nicht.

Transfer-Gerücht: Tottenham Hotspur beobachtet Alexander Nübel vom FC Schalke 04

Was ist aber, wenn der talentierte Schlussmann trotzdem wechseln will? Nübel selbst nannte laut RUHR24.de* bereits das Ausland als dritte Option. England dürfte aufgrund der attraktiven Premier League fast schon als einziges Land in Frage kommen.

Dazu passt nun, dass Tottenham Hotspur Interesse an dem Torwart hat. "In den vergangenen Tagen ist mir zu Ohren gekommen, dass die Spurs ein Auge auf Alexander Nübel geworfen haben", berichtet der englische Journalist Kevin Hatchard gegenüber dem Sport-Radiosender talkSport.

"Sie wurden schon im Sommer mit ihm in Verbindung gebracht und ich habe es so verstanden, dass sie seine Situation weiter beobachten", so Hatchard weiter. Der Journalist spricht wegen der sportlichen Ähnlichkeit zum Ex-Schalker bereits vom "Neuer-Vibe" bei Alexander Nübel.

Alexander Nübel vom FC Schalke 04 könnte bei Tottenham Hotspur auf Hugo Lloris folgen

Bei Tottenham Hotspur ist Stammtorhüter Hugo Lloris (32) schon länger nicht mehr unumstritten. Angeblich ist Ajax-Torwart André Onana (23) deswegen schon für den kommenden Winter im Gespräch. Fraglich aber, ob die "Spurs", die wegen des neuen und sehr teuren Stadions sehr klamm sind, das Geld im Winter schon aufbringen können.

Transfermarkt: David Wagner macht Schalke bei Alexander Nübel Hoffnung

Die günstigere Alternative wäre da Alexander Nübel vom FC Schalke 04. Der würde zwar ordentlich Handgeld und ein hohes Gehalt beziehen. Da sein Vertrag aber ausläuft, wäre er zumindest ablösefrei.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Irre Gerüchte aus Spanien: Steht die Unterschrift schon kurz bevor? FC Bayern an Real-Star dran

Der FC Bayern München ist weiter auf der Suche nach Verstärkungen. Ist man jetzt bei Real Madrid fündig geworden?
Irre Gerüchte aus Spanien: Steht die Unterschrift schon kurz bevor? FC Bayern an Real-Star dran

Nach Bayerns Sieg in Berlin - Müller über Klinsmann: „Habe immer noch seinen ersten Anruf im Ohr“

Der FC Bayern besiegt Hertha BSC dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang. Die Stimmen der Partie im Überblick.
Nach Bayerns Sieg in Berlin - Müller über Klinsmann: „Habe immer noch seinen ersten Anruf im Ohr“

Bittere Wende im Sané-Poker? Kleine Entscheidung hat womöglich massive Folgen für FCB

Entscheidet sich Leroy Sané endlich für den FC Bayern München? Jetzt wechselt der Nationalspieler erstmal den Berater und das soll massive Folgen für die Gespräche haben.
Bittere Wende im Sané-Poker? Kleine Entscheidung hat womöglich massive Folgen für FCB

Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“

Die Bundesliga ist zurück - inklusive einer Regeländerung vonseiten des DFB. Bereits am ersten Rückrundenwochenende steht sie in der Kritik.
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.