Grandiose Neuerung

Kostenlos-Hammer bei Amazon: Alle Bundesliga-und DFB-Pokal-Spiele live

+
"Alexa, öffne Live-Fußball"

Bald beginnt die neue Saison und Fußball-Fans können sich noch mehr freuen. Amazon hat entschieden alle Partien der 1. und 2. Bundesliga sowie den DFB-Pokal gratis zu übertragen.

Seattle/USA - Die Rechte zur Hörfunk-Übertragung der deutschen Fußball-Oberhäuser sowie des DFB-Pokals liegen bei Online-Riese Amazon. Bislang war eine Prime-Mitgliedschaft notwendig, um die Live-Berichte hören zu dürfen. Dass wird sich mit Beginn der neuen Saison ändern. 

Bundesliga und DFB-Pokal live bei Amazon - von nun an vollkommen gratis

Der US-Konzern hat entschieden, die Livestreams vollkommen kostenlos anzubieten. Es ist kein Premium- sondern nur noch ein ganz normales Amazon-Konto notwendig. 

Ein solches Konto besitzen ohnehin die meisten, der Versandhandel-Gigant ist nicht nur in Deutschland Marktführer. Dazu ist die Mitgliedschaft gratis, ein Prime-Status eröffnet lediglich den Zugang zu bestimmten Angeboten. 

Offenbar will Amazon mit dem Gratis-Hammer ihr Alexa-ähnliches Projekt „Echo Dot“ weiter vorantreiben und noch populärer machen. Mittels der virtuellen persönlichen Assistenten soll die Übertragung per Sprachsteuerung kontrollierbar sein.

Amazon überträgt Bundesliga und DFB-Pokal live - in Einzeloption und Konferenz

Die Spiele der Bundesligen und des DFB-Pokals werden in der Einzeloption sowie in einer Konferenz übertragen. Zusätzlich bilden je 15 Minuten Vor- und Nachbericht einen angemessenen Rahmen.

Amazon scheint beim Thema Fußball auf den Geschmack gekommen zu sein. Borussia Dortmund bekam gar eine eigene Dokumentation, die über Amazon-Prime abspielbar ist und dem Verein Millionen einbrachte.

Andere Topserien hingegen wurden vom Online-Riesen in letzter Zeit schonungslos geschasst. Über die Gründe für diese umstrittene Entscheidung wundern sich die User noch heute. 

Zumindest die Fußball-Fans unter den Amazon-Kunden dürften dem Konzern jetzt absolut wohlgesonnen sein. Gerade zur rechten Zeit, nämlich noch vor dem Auftakt der Bundesliga-Saison 2019/20 geht die Live-Übertragung in den kostenlosen Modus.

Die kleinen Bundesliga-Klubs planen die Revolution. Sie wollen mehr Geld aus der Vermarktung. Rummenigge warnt vor einer Spaltung der Liga.

mb

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

2. Liga: Stuttgart - HSV JETZT im Live-Ticker: Umstrittene Elfmeter-Geschenke in wildem Aufstiegs-Spiel

Am 28. Spieltag steht auch in der 2. Liga ein absolutes Top-Spiel an. Am Donnerstagabend empfängt der VfB Stuttgart den Hamburger SV. Fällt eine Vorentscheidung im Kampf …
2. Liga: Stuttgart - HSV JETZT im Live-Ticker: Umstrittene Elfmeter-Geschenke in wildem Aufstiegs-Spiel

Bayern-Leader Joshua Kimmich: Der Nationalspieler ist der Kapitän der Zukunft

Es war eine Galavorstellung, die Joshua Kimmich gegen den BVB auf den Platz zauberte. Krönender Höhepunkt - sein gefühlvoller Heber zum 0:1. Nicht nur deshalb ist der …
Bayern-Leader Joshua Kimmich: Der Nationalspieler ist der Kapitän der Zukunft

Premier League: Neustart beschlossen - darf der FC Liverpool endlich jubeln?

Spielt die Premier League bald wieder? Der Neustart ist beschlossen, aber: Bei drei Klubs wurden Spieler oder Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet.
Premier League: Neustart beschlossen - darf der FC Liverpool endlich jubeln?

Bundesliga-Konferenz im Ticker: Krisenduell Schalke - Bremen: Wird nach dem Spiel ein Trainer entlassen?

Erleben wir nach dem Wochenende die nächste Trainerentlassung in der Bundesliga? Bei Schalke 04 und Werder Bremen kriselt es. Zudem stehen am Samstag drei weitere …
Bundesliga-Konferenz im Ticker: Krisenduell Schalke - Bremen: Wird nach dem Spiel ein Trainer entlassen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.