Ancelotti sagt Italien ab - Neuer Favorit auf Trainerposten

+
Wird doch nicht Nationaltrainer: Carlo Ancelotti.

Der ehemalige Bayern-München-Trainer Carlo Ancelotti ist am Amt des Fußball-Nationaltrainers des viermaligen Weltmeisters Italien nicht interessiert.

München - Ancelotti, der am vergangenen Montag den Sonderkommissar des italienischen Fußballverbands FIGC, Roberto Fabbricini, in Rom getroffen hatte, teilte mit, dass er nicht Luigi Di Biagio beerben werde. Dies berichtet die Gazzetta dello Sport.

Die Biagio ist Interims-Coach der Azzurri, die bei der WM-Endrunde in Russland (14. Juni bis 15. Juli) nicht dabei sein werden. Der Verband hatte Ancelotti einen Zwei-Jahres-Vertrag mit einer Dotierung von angeblich fünf Millionen Euro pro Saison offeriert.

Als neuer Favorit im Rennen um den Trainerposten der Azzurri gilt jetzt Roberto Mancini, der bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag steht, jedoch seine Bereitschaft zur Rückkehr nach Italien signalisierte. Als Alternative gilt der Trainer des FC Nantes, Claudio Ranieri.

sid

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schalke siegt gegen Wolfsburg nach Torwart-Rochade

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 hat die Sorge vor einem drohenden Abstiegskampf vorerst gebannt, kommt aber weiter nicht zur Ruhe.
Schalke siegt gegen Wolfsburg nach Torwart-Rochade

Barcas Coutinho vor dem Absprung? Angebot aus der Premier League soll vorliegen

Der FC Barcelona eilt dem nächsten Meistertitel entgegen. Derweil suchen die Katalanen nach dem Abgang von Munir nach einem neuen Stürmer. Paulinho (30) wechselt fest …
Barcas Coutinho vor dem Absprung? Angebot aus der Premier League soll vorliegen

Niederlage gegen Hertha: Nürnberg bleibt Schlusslicht

Nichts Neues in Nürnberg: Auch 2019 beginnt mit einer Niederlage. Die Franken sind ohne Neuzugänge nicht erstligareif. Beim 50. Liga-Sieg von Hertha-Coach Dardai …
Niederlage gegen Hertha: Nürnberg bleibt Schlusslicht

Hudson-Odoi schlägt wohl Chelseas Mega-Gehalt aus - Bayern soll ihn mit Prestige-Rückennummer locken

Callum Hudson-Odoi hat wohl ein Mega-Angebot von Chelsea ausgeschlagen, um beim FC Bayern München zu spielen. Er soll sogar Robbens Rückennummer erhalten.
Hudson-Odoi schlägt wohl Chelseas Mega-Gehalt aus - Bayern soll ihn mit Prestige-Rückennummer locken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.