Halbfinale der Champions League

Ticker: Rom fehlt ein Tor zur Verlängerung - Liverpool gegen Real im Finale

+
Radja Nainggolan.

Das Ergebnis klingt knapper als es war: AS Rom gewinnt 4:2 gegen FC Liverpool. Den kompletten Spielverlauf gibt es in unserem Ticker zum Nachlesen. 

AS Rom - FC Liverpool   4:2 (1:2), Hin: 2:5

Rom: 1 Alisson - 11 Kolarov, 44 Manolas, 20 Fazio, 24 Florenzi - 16 de Rossi (21 Gonalons, 69. Minute), 4 Nainggolan, 7 Pellegrini (17 Ünder, 53. Minute) - 14 Schick, 9 Dzeko, 92 El Shaarawy (48 Antonucci, 75. Minute)

Bank: 28 Skorupski - 5 Jesus, 25 Peres, 30 Gerson,

Liverpool: 1 Karius - 26 Robertson, 6 Lovren, 4 van Dijk, 66 Alexander-Arnold (2 Clyne, 90. Minute) - 14 Henderson, 5 Wijnaldum, 7 Milner - 19 Mane (17 Klavan, 83. Minute), 9 Firmino (29 Solanke, 90. Minute), 11 Salah 

Bank: 22 Mignolet - 18 Moreno, 28 Ings, 58 Woodburn

Tore: 0:1 Mane (9. Minute), 1:1 Milner (Eigentor, 15. Minute), 1:2 Wijnaldum (26. Minute), 2:2 Dzeko (52. Minute), 3:2 Nainggolan (86. Minute), 4:2 Nainggolan (90. Minute + 3.)

Schiedsrichter: Damir Skomina (Slowenien)

Den ausführlichen Spielbericht finden Sie unter diesem Link

Ende: Eigentlich plätscherte die Partie ab der 80. Minute nur so dahin. Doch dann kam Nainggolan und schoss das 3:2. In der Nachspielzeit gab es einen mehr als unberechtigten Elfmeter für Rom. Das war kein Handspiel von Klavan. Vielleicht ausgleichende Gerechtigkeit zum Handspiel von Alexander-Arnold in der 63. Minute. Jedoch war der Pfiff fast lächerlich. Nainggolan knallte das Leder humorlos ins Tor, doch das war es schon. Am Ende gewinnt die Roma mit 4:2, die Treffer kamen einfach zu spät. 

Aus! Das Spiel ist aus. Rom gewinnt 4:2, Liverpool fährt nach Kiew. 

90. Minute +3.: Nainggolan trifft. 4:2.

90. Minute +2.: Es gibt Elfmeter!

90. Minute +1.: Offensivfoul. Liverpool wechselt jetzt. Clyne kommt für Alexander-Arnold. Kurz zuvor kam schon Solanke für Firmino. 

90. Minute: Noch drei Minuten Nachspielzeit. 

89. Minute: Ein Freistoß kommt gut, doch die Römer Angreifer stehen im Abseits. Nur noch wenige Minuten zu spielen. 

87. Minute: Das Tor des Belgiers war ein satter Schuss aus 20 Metern, der unhaltbar neben dem Pfosten einschlägt. Was geht hier noch für die Roma? Ist das Wunder noch möglich?

86. Minute: Nainggolan trifft aus 20 Metern. Die Roma führt. Geht hier noch was? 3:2.

84. Minute: Manolas, der das 3:0 gegen Barcelona im Viertelfinale köpfte, sieht Gelb nach einer kleinen Auseinandersetzung mit Robertson. Auch der Schotte wird verwarnt. 

83. Minute: Nun kommt jemand, dem man aus der Bundesliga kennt. Ragnar Klavan darf nun für Sadio Mane in die Partie. 

81. Minute: Alisson und Salah kämpfen um einen Ball an der Grundlinie. Der Torhüter ist Sieger, indem er die Kugel nach vorne grätscht. 

80. Minute: Nainggolan mit einem Diagonalball aus dem Spiel heraus auf Dzeko. Alexander-Arnold verpasst und Dzeko schließt aus spitzem Winkel ab. Karius pariert, Lovren klärt. Weiter 2:2.

79. Minute: Nainggolan schlägt eine Ecke auf den zweiten Pfosten, dort schleicht sich Dzeko von seinem Bewacher davon und nimmt die Kugel volley. Schön anzusehen, aber deutlich am Tor vorbei. 

78. Minute: Chicer Schick-Schuss. Doch der Ball geht knapp über die Latte. 

76. Minute: Florenzi hat die Schnauze voll, dass Mane ständig am Ball ist. Der Italiener mit einer brutalen Schere von hinten. Damit hat er Glück, dass er nur Gelb bekommt. Manch anderer hat dafür schon die Rote Karte gesehen. 

75. Minute: Jugend forscht! Mirko Antonucci kommt für El Shaarawy in die Partie. Er wird den Il Faraone Eins-zu-Eins ersetzen.

74. Minute: Im Moment passiert nicht viel. Rom kann ein ganzes Stadion durch einen weiteren Treffer wieder zum Leben erwecken. Doch die Kräfte der Gastgeber schwinden minütlich, weil die Roma am Anfang hohes Tempo ging. 

71. Minute: Falls Sie sich fragen, was mit Salah ist? Der Ägypter ist der vorderste Spieler der Liverpooler und wartet auf Konter. Noch hat er aber seine Magie in der italienischen Hauptstadt vermissen lassen. Mane ist der auffälligste Spieler der Drei. 

69. Minute: Mane, Salah, Firmino - Alisson hält. Die Unterbrechung nutzt Rom für einen Wechsel. De Rossi geht, Gonalons kommt. 

68. Minute: Dzeko jagt das Leder in den Römer Nachthimmel. 

66. Minute: Ist sich Liverpool zu sicher? Wieder eine Flanke vor das Tor. Karius ist geschlagen, doch der Ball findet den Weg in die Maschen nicht. Kurz danach ist Dzeko durch und verpasst den Führungstreffer mit einem Drehschuss. Klopp ist zurecht aufgeregt an der Seitenlinie. Der Trainer deutet und schreit. 

63. Minute: Elfmeter für Rom hätte es geben müssen! Liverpool schenkt sich beinahe das nächste Tor ein. Alexander-Arnold schießt Schick ab. Den Nachschuss von Ünder hält Alexander-Arnold dann noch mit der Hand. Aus der Entfernung und in der Schnelligkeit schwer zu sehen, doch ohne den Arm des Verteidigers stände es 3:2 für Rom. Die Ecke bringt nichts ein. Glück für Liverpool. 

61. Minute: Cengiz Ünder verpasst einen langen Ball nur knapp. Die Berührung mit der Fußspitze langt nicht aus. Ünder kam erst Minuten zuvor für Pellegrini ins Spiel 

59. Minute: Mane ist erstaunlich. Der Angreifer holt sich einen Ball in der eigenen Hälfte, sogar im eigenen Strafraum, verlagert schnell auf Salah und schon ist Liverpool wieder gefährlich. Bei dem Konter kam nichts heraus, doch Mane ist defensiv sowie offensiv immer dabei. 

57. Minute: Die Italiener versuche es weiter und weiter. Im Moment bleiben die Flanken am langen Fuß der Verteidiger hängen, oder werden gut geklärt. Bei einem 3:2 würde das Stadio Olimpico brennen.

55. Minute: Dem Tor von Rom war übrigens ein Ballverlust der Liverpooler vorausgegangen. Firmino hatte sich im Laufweg von Mane verspekuliert und den Ball falsch gespielt. Den Konter versenkten die Römer zum Ausgleich. 

54. Minute: Wieder Liverpool. Robertson ist links durch und schiebt ihn die Mitte. Dort steht allerdings niemand. 

52. Minute: Dzeko trifft!!! Die Roma lebt. Nur noch drei. El Shaarawy, der übrigens ein gutes Spiel macht, zieht nach innen und schiebt den Ball ins lange Eck. Karius pariert die Kugel vor die Füße von Dzeko. Der ist eiskalt und schiebt ein. 2:2.

49. Minute: Karius legt Dzeko im Strafraum. Doch der Stürmer war zuvor im Abseits, zumindest nach Auslegung des Gespanns. Eigentlich war der Bosnier auf gleicher Höhe. Da hätte es beinahe Elfmeter gegeben, wenn die Unparteiischen das Spiel hätten laufen lassen. 

49. Minute: Robertson tankt sich wieder einmal durch. Doch am Ende steht Salah im Abseits. 

48. Minute: Die erste Ecke in Hälfte zwei landet in den Armen von Karius. 

46. Minute: Es gab keine Wechsel. 

Anpfiff zur zweiten Halbzeit!

Halbzeit: Wir haben in Twitter das sensationelle Slapstick-Tor gefunden: 

Halbzeit: Mit dem ersten Angriff waren die Liverpooler gleich erfolgreich. Das Ausgleichstor von Rom gab den Gastgebern wieder Hoffnung. Gleichzeitig war aber das 1:1 ein Treffer aus der Kategorie: „Fail compilation“. Eine Hereingabe will Lovren klären, hält voll auf den Ball drauf und trifft Milner aus wenigen Metern am Kopf. Das Leder fällt ins Eck. Die kurz aufgekeimte Hoffnung wurde aber von Wijnaldum zunichte gemacht. Nach einer Ecke war er alleine vor Alisson und traf ins Tor, sowie in das Herz der Roma. Ist da noch was drin? Nur, wenn die Römer gleich nach der Pause den Ausgleich machen.  

45. Minute: Lovren sah übrigens die Gelbe Karte. Allerdings muss er für das Finale nichts befürchten. Außer er bekommt die Ampelkarte. 

45. Minute: Pellegrinis Idee: Den Ball fest in die Mitte zu hämmern. Irgendwie wird er schon abgefälscht. Die Realität: Ein Spannstoß weit über Freund und Feind hinweg. Ein Raunen geht durch das Stadion. Da war mehr drin. 

44. Minute: Lovren legt El Shaarawy um. Freistoß aus gefährlicher Position. Von der linken Seite steht Pellegrini bereit. 

43. Minute: Mane spielt hier einen defensiven Part. Den defensivsten der drei Stürmer. Immer wieder holt er sich den Ball in der eigenen Hälfte und verlagert schön. Doch der Angriff verläuft im Nichts. 

42. Minute: Florenzi mit dem nächsten Abschluss. Aber der Außenverteidiger verfehlt nach schöner Kombination das Gehäuse. 

39. Minute: Elfmeter oder nicht? Alexander-Arnold gegen El Shaarawy und der Italiener fällt. War das ein Elfmeter oder eher eine Schwalbe? Der Flug sah spektakulär aus, aber da hat Alexander-Arnold auch sein Bein ein wenig draußen. Tendenz eher keiner, aber es war brenzlig. 

38. Minute: Firmino schickt aus der eigenen Hälfte Salah. Der ist im Eins-gegen-Eins gegen Fazio. Sein Schuss wird aber abgeblockt. Nun die nächste Ecke für die Truppe von Klopp. 

37. Minute: Und wieder Karius. Erneute entschärft der Deutsche einen Flanke. Zum wiederholten Mal zeigt der Keeper seine Strafraumbeherrschung. Tadellos bis jetzt. 

35. Minute: Pfosten! El Shaarawy mit einem eher schwachen Schuss, der dann extrem gefährlich wird, weil ein Liverpooler Bein dazwischen ist - und zwar das von Milner. Der Ball wird immer länger und landet am Pfosten. Das wäre Milners zweite Torbeteiligung gewesen - und zwar für die Roma. 

33. Minute: Auch der Liverpooler Dreier-Sturm arbeitet in der Defensive mit. Mane holt einen Freistoß am eigenen Strafraum heraus. Derzeit gibt es keine Torchancen für AS Rom. 

31. Minute: Pellegrini mit einem Freistoß aus dem Halbfeld, doch Wijnaldum ist da. Auch El Shaarawy kann den erneuten Lupfer in den Sechzehner nicht erlaufen. Alles zu ungenau. 

27. Minute: Jetzt braucht Rom vier Tore, um zumindest in die Verlängerung zu kommen. 

26. Minute: UND DA IST DAS TOR! Die Ecke scheint eigentlich geklärt, doch die Bogenlampe wird am Elfmeter von einem Römer unglücklich Richtung eigenes Tor geköpft. Wijnaldum steht blank vor Alisson und köpft den Ball zum 2:1 aus Engländer-Sicht. 

25. Minute: Und da war eben so ein Angriff. Andrew Robertson, der junge Schotte auf der Linksverteidiger-Position dribbelt sich bis zur Grundlinie und legt den Ball zurück. Mane scheitert aus drei Metern. Riesen-Parade Alisson. 

24. Minute: Zwischen Viererkette und Dreier-Mittelfeld ist immer wieder Platz für Liverpool. Da stehen die Römer bei schnellen Angriffen der Engländer nicht optimal.

23. Minute: Immer wieder segeln Flanken der AS in den Strafraum. Dieses Mal ist Karius zur Stelle und pflückt den Ball runter. 

21. Minute: Rom versucht es über beide Seiten, allerdings ist die linke Seite mit „Il Faraone“ und Kolarvo stärker.  

19. Minute: Dzeko macht einen Ball gut fest, wartet kurz und spielt auf Kolarov raus. Der Außenverteidiger ist offensiv oft mit eingebunden. Die Ecke bringt nichts ein. 

17.Minute: Gibt es heute wieder sieben Tore? Zu sagen, es würde bei Null losgehen ist falsch. Aber Rom braucht jetzt wieder drei Treffer. Dann wären die Italiener aufgrund der Auswärtstorregel weiter. 

15.Minute: Milner trifft! Doch das war an Slapstick nicht zu überbieten. Rom legt den Ball im Strafraum quer. Lovren will das Leder aus der Gefahrenzone dreschen und trifft Milner am Kopf. Der Ball geht unhaltbar für Karius ins Eck. Unfassbar. Liverpool schwächt sich selbst. 1:1.

14. Minute: Vierzehn Minuten dauerte es bis auch Salah mal auf das Tor schoss. Doch sein Schlenzer mit links ist kein Problem für Alisson. 

13. Minute: Das Tor von Mane war ein bisschen der „Silencer“. Im Stadion ist ein wenig ruhiger als zuvor. Rom braucht nun vier Tore. 

12. Minute: Nainggolan versucht es aus der Distanz. Der Belgier will seinen Fehler wieder ausbügeln und legt das Leder aber weit über die Latte. 

9. Minute: Nainggolan mit einem katastrophalen Querpass. Diesen führt Firmino auf die Innenverteidung zu. Rechts war Milner mitgelaufen, links Mane. Firmino spielt auf Mane. Dieser bleibt cool und haut den Ball von links ins rechte untere Eck. Eiskalt. Liverpool führt. 0:1.

7. Minute: Wieder de Rossi an dem Wijnaldum dran. Die erste Grätsche des Spiels. Liverpool kommt langsam besser rein. 

6. Minute: Dzeko bringt einen weiten Ball von der Außenlinie in die Mitte. Dort steht aber niemand. Florenzi versucht es im Anschluss aus der Distanz. Die Römer müssen, die Römer wollen - flotte Anfangsphase der Italiener. 

5. Minute: Und de Rossi stellt sich gleich mal bei Salah vor. Der Ägypter versucht einen Chip in die Spitze, da ist der kantige Italiener auf den Posten und räumt ihn ab. Nicht böse, aber der Kapitän zeigt, dass die AS da ist. 

3. Minute: Die Italiener mit der ersten Ecke. Doch Lovren kann klären. Standards sind auch ein probates Mittel, um die Engländer zu überraschen. Mit van Dijk ud Lovren hat Klopp aber einiges dagegenzusetzen. 

1. Minute: Die Römer setzen sich gleich in der gegnerischen Hälfte fest und Edin Dzeko zeigt gleich einmal mehr, warum er so gefährlich ist. Sein Kopfball verfehlt das Tor. Erste Duftmarke. 

Anpfiff!

20:43 Uhr: Ein besonderes Augenmerk gilt den Keepern. Alisson Becker und Loris Karius. Der Deutsche im Trikot der Liverpooler hat seine Höhen und Tiefen. Alisson, im Tor der Römer, hat schon überragende Spiele gemacht und ist mit ein Grund, dass die Italiener so weit gekommen sind. 

20:42 Uhr: Die Schiedsrichter und Spieler betreten nun das Feld. Es wird noch die Champions-League-Hymne folgen und dann kann es losgehen. Die mitgereisten Fans von der Insel sind auch zu hören. 

20:38 Uhr: Im Stadio Olimpico ist die Stimmung sensationell. Die Vereinshymne wird in voller Kehle mit gegrölt. Es ist alles vorbereitet. Ein toller Fußball-Abend kann beginnen. 

20:34 Uhr: Schick, Dzeko und El Shaarawy, so offensiv hat wohl Rom schon lange nicht mehr gespielt. Das könnte ein großer Schlagabtausch werden. El Shaarawy wird im Ticker des Öfteren mit „Il Faraone“ auftauchen. Sein Spitzname ist „Der Pharaoh“, da sein Vater Ägypter ist. Il Faraone spielt aber für Italien.  

20:28 Uhr: AS Rom hat ihre Ausrichtung geändert. Wenn es noch im Hinspiel eine Dreier- respektive Fünferkette war, steht heute eine Viererkette auf dem Spielberichtsbogen. Das hat im Hinspiel auch am Ende gut funktioniert, als die Roma noch zwei Tore machen konnte.  

20:24 Uhr: „Die offensivste Aufstellung, die Rom wählen konnte. Rom muss einiges versuchen. Wir sind hier um zu gewinnen. Wir wollen mit allen was wir haben verteidigen, aber auch mit dem Ball nach vorne spielen“, so Klopp kurz vor dem Match. 

20:19 Uhr: Interessant wird das Spiel auch für Taktik-Liebhaber. Beide Teams im 4-3-3, wobei das System über den Spielstil wenig aussagt. Die Stürmer der Liverpooler sind klein und wendig. Am Boden überlegen. Die Römer haben mit Dzeko eine echte Kante, einen waschechten Mittelstürmer. Auch Patrik Schick misst 190 Zentimeter. Stephan El Shaarawy ist dagegen im Dribbling stark und kann die beiden Stürmer mit hohen Bällen füttern. 

20:12 Uhr: Gibt es wirklich Chancen für AS Rom? Nach dem Sieg gegen Barcelona natürlich. Da hat niemand dran geglaubt - ähnlich wie heute. Sobald aber der Dreier-Sturm Salah/Mane/Firmino nur ein bisschen ins Rollen kommt, kann das auch ganz bitter für die Römer werden. 

20:01 Uhr: Im Hinspiel gab es bekanntlich schlimme Ausschreitungen. Bisher ist es noch ruhig in der italienischen Hauptstadt. Die Römer feierten die Ankunft ihres Teams. Der Glaube ist da!

19:52 Uhr: Jürgen Klopp hat angekündigt, sich nicht zu verstecken. Und auch so schaut seine Aufstellung aus. Wobei er mit Mane, Salah und Firmino auch den Parade-Sturm für Konter hat. 

19:46 Uhr: Jürgen Klopp setzt auf die gleiche Offensive wie im Hinspiel. 

19:45 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Der Gastgeber muss drei Tore erzielen. Dafür setzt di Francesco auf folgende Leute:

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Rückspiel im Halbfinale der Champions League zwischen der AS Rom und dem FC Liverpool.

Nach dem 5:2-Erfolg der Engländer im Hinspiel stehen die Chancen der Römer auf den Einzug ins Endspiel denkbar ungünstig. Denken wir allerdings zurück an das Viertelfinale der Roma gegen Barcelona, könnte es doch noch einmal interessant werden. In unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts!

AS Rom - FC Liverpool: Vorbericht

Dass die AS Rom den FC Liverpool an diesem Mittwoch zum Rückspiel im Halbfinale der Champions League empfängt, war definitiv nicht zu erwarten. Jeder Experte hatte vor rund drei Wochen erwartet, dass an am Mittwoch die Partie im Camp Nou steigen würde, denn vor dem Rückspiel im Viertelfinale führte der FC Barcelona mit 4:1 gegen die Roma. Im Rückspiel aber erlebten die Katalanen ihr Waterloo, die Italiener schossen das große Barca mit 3:0 aus dem Stadio Olimpico und aus der Champions League.

Drei Wochen nach dieser Sensation steht die AS Rom erneut mit dem Rücken zur Wand und liegt mit drei Treffern hinten. Statt eines 1:4 gab es gegen den FC Liverpool ein 2:5 im Hinspiel. Im Gegensatz zum FC Barcelona werden die Reds mit dem deutschen Trainer Jürgen Klopp die Römer aber nicht unterschätzen, zu groß sind noch die Eindrücke der Barca-Schmach.

Bislang trafen die AS Rom und der FC Liverpool in sechs Pflichtspielen aufeinander, vier davon gewannen die Engländer. Jeweils einmal gab es einen Roma-Sieg und ein Remis. Das Torverhältnis lautet 14:6 für Liverpool. Doch nach der „magischen Nacht im Olimpico“ scheint für die AS Rom nichts mehr unmöglich zu sein ...

fw, ank

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Financial Fair Play: AC Mailand droht Strafe

Dem italienischen Erstligisten AC Mailand drohen wegen möglicher Verstöße gegen das Financial Fairplay der Europäischen Fußball-Union (UEFA) ernsthafte Sanktionen.
Financial Fair Play: AC Mailand droht Strafe

Schmelzer nicht mehr BVB-Kapitän

Marcel Schmelzer wird in der kommenden Saison nicht mehr Kapitän von Borussia Dortmund sein.
Schmelzer nicht mehr BVB-Kapitän

Ronaldo vor dem Endspiel: "Wir sind die Besseren"

Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo hat sich vor dem Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool gewohnt selbstbewusst gezeigt.
Ronaldo vor dem Endspiel: "Wir sind die Besseren"

Aue dank Bertram-Dreierpack weiter Zweitligist - KSC verliert

Aue hat es geschafft. Die Mannschaft, die durch ein nicht anerkanntes Tor in die Relegation musste, bleibt in der 2. Liga. Der FCE feiert einen 3:1-Sieg gegen den KSC - …
Aue dank Bertram-Dreierpack weiter Zweitligist - KSC verliert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.