Jetzt spricht der Bruder

Ex-FCB-Spieler Felix Götze: "Umgang mit Mario war nicht fair"

Mario Götze wurde von Bundestrainer Jogi Löw nicht für die WM 2018 nominiert.
+
Mario Götze wurde von Bundestrainer Jogi Löw nicht für die WM 2018 nominiert.

Felix Götze vom FC Augsburg hat den öffentlichen Umgang mit seinem größeren Bruder Mario Götze kritisiert. Außerdem hat er einen großen Traum.

Augsburg - "Mario hat in der vergangenen Saison sicher nicht seine besten Leistungen abgerufen, aber da war er in Dortmund nicht der Einzige", sagte der 20 Jahre alte Verteidiger dem Onlineportal t-online.de.

Lesen Sie zudem auch:

Nach Hoeneß-Kritik an Özil - Bayern-Präsident als „Nachtreter“ bezeichnet

Sein sechs Jahre älterer Bruder und WM-Held von 2014 mache auf ihn nach der Nicht-Nominierung für die WM in Russland wieder "einen sehr guten Eindruck". "Wenn Mario beim BVB eine starke Saison spielt, wird er sicher wieder zum festen Kader der Nationalmannschaft gehören", sagte der Neuzugang des FCA.

Vielleicht interessiert Sie auch das: WM-Analyse - Diesen Rat hat Ex-Sportdirektor Sammer für den DFB

Felix Götze war im Sommer von Bayern München nach Augsburg gewechselt. Mit dem Offensivmann von Borussia Dortmund mal in einer Mannschaft zu spielen, wäre für ihn "etwas ganz Besonderes, ein Traum".

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.