Leverkusener zeigt Reue

Bellarabi entschuldigt sich für Foul an Rafinha: „Es war keine Absicht“

+
Karim Bellarabi (l.) wünschte Rafinha gute Besserung.

Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen hat nach seinem Foul gegen Rafinha vom FC Bayern München Reue gezeigt.

München - „Ich möchte mich natürlich bei Rafinha und meiner Mannschaft für das unnötige Foul entschuldigen, es war keine Absicht von mir! Gute Besserung“, schrieb der 28-Jährige in einem sozialen Netzwerk.

Bellarabi hatte beim 1:3 seiner Leverkusener in der Bundesliga beim FC Bayern München nach einem groben Foul an Rafinha die Rote Karte gesehen. Der Brasilianer wird dem FC Bayern einige Wochen fehlen. Der Außenverteidiger zog sich einen Teilriss des Innenbandes am linken Sprunggelenk zu.

Münchens Präsident Uli Hoeneß hatte den ehemaligen deutschen Nationalspieler Bellarabi danach hart attackiert. „Das Foul von Bellarabi war natürlich geisteskrank. Das ist vorsätzliche Körperverletzung“, empörte sich Hoeneß. „So einer gehört drei Monate gesperrt - und zwar für Dummheit.“ Beim Sieg der Münchner hatte sich Corentin Tolisso noch schlimmer verletzt und einen Kreuzbandriss erlitten. Der Weltmeister war allerdings nicht gefoult worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aufstellung der Eintracht gegen Borussia Mönchengladbach: Was lässt sich Hütter einfallen? 

Am Mittwoch muss die Eintracht gegen Borussia Mönchengladbach ran. Wie wird Adi Hütter die Adler auf den Platz schicken? Eine Prognose. 
Aufstellung der Eintracht gegen Borussia Mönchengladbach: Was lässt sich Hütter einfallen? 

So sehen Sie die Eintracht gegen Borussia Mönchengladbach live im TV und im Livestream

Auswärts am fünften Bundesliga-Spieltag: Die Eintracht muss gegen Borussia Mönchengladbach ran. So sehen Sie die Partie live im TV und im Livestream!
So sehen Sie die Eintracht gegen Borussia Mönchengladbach live im TV und im Livestream

Naldo nimmt sich Schalker Ex-Coach zur Brust: „Muss einfach die Klappe halten“

Klare Worte: Schalkes Abwehrchef Naldo hat scharfe Kritik an seinem Ex-Trainer Markus Weinzierl geübt.
Naldo nimmt sich Schalker Ex-Coach zur Brust: „Muss einfach die Klappe halten“

Löw und Bierhoff wollen mit Özil auf Arsenal-Gelände sprechen - dort erleben sie dicke Überraschung

Der türkische Präsident Ergogan hat sich zu den Fotos mit Özil und Gündogan geäußert. Für seinen Besuch in Deutschland wünscht er sich ein klärendes Gespräch mit Angela …
Löw und Bierhoff wollen mit Özil auf Arsenal-Gelände sprechen - dort erleben sie dicke Überraschung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.