Ethik-Kommission

Bestechungs-Skandal: FIFA sperrt Schiedsrichter lebenslang

+
Die FIFA hat einen Schiedsrichter wegen Bestechung lebenslang gesperrt.

Die Ethik-Kommission der FIFA hat einen Schiedsrichter wegen der Annahme von Bestechungsgeldern lebenslang gesperrt. Zudem gab es eine saftige Geldstrafe für den Referee.

Zürich - Der Fußball-Weltverband FIFA hat den Schiedsrichter Oden Charles Mbaga aus Tansania wegen der Annahme von Bestechungsgeldern lebenslang gesperrt. 

Die rechtsprechende Kammer der FIFA-Ethikkommission verurteilte Mbaga zusätzlich zu einer Geldstrafe in Höhe von 200 000 Schweizer Franken, wie der Weltverband am Dienstag mitteilte. Die Ethikhüter sahen es als erwiesen an, dass der Referee gegen den Artikel 11 (Bestechung) des FIFA-Ethikcodes verstoßen habe.

Auch interessant: 

Fifa-Boss nimmt Stellung zu Korruption, Super-League und 48er-WM

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werder-Comeback rückt näher: „Fantastischer“ Tag für Augustinsson

Bremen – Anderthalb Stunden auf dem Platz, mit den Kollegen und nicht mehr allein: Abwehrspieler Ludwig Augustinsson ist seinem Comeback am Donnerstag ein gutes Stück …
Werder-Comeback rückt näher: „Fantastischer“ Tag für Augustinsson

„Auf der Bank ist kein Fußballer glücklich“: Tolisso spricht über Zweifel und Reservisten-Rolle

Im Herbst 2018 erlebte Corentin Tolisso den wohl schlimmsten Moment seiner Fußballer-Karriere. Nun spricht der Franzose über seine Gemütslage und den harten …
„Auf der Bank ist kein Fußballer glücklich“: Tolisso spricht über Zweifel und Reservisten-Rolle

Jahreshauptversammlung im Live-Ticker: Ärgster Rivale tadelt Hoeneß - „Ohne Rücksicht ...“

Der FC Bayern München lädt am Freitag zur Jahreshauptversammlung 2019 ein. Im Fokus steht der Abschied von Uli Hoeneß. Wir berichten im Live-Ticker.
Jahreshauptversammlung im Live-Ticker: Ärgster Rivale tadelt Hoeneß - „Ohne Rücksicht ...“

Nach Debakel gegen FCB: BVB könnte im Sturm nachlegen - mit einem Ex-Bayern

Einst schießt Mario Mandzukic seine Tore für den FC Bayern in München, doch bei Juventus Turin ist der Kroate außen vor. Greift jetzt Borussia Dortmund zu?
Nach Debakel gegen FCB: BVB könnte im Sturm nachlegen - mit einem Ex-Bayern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.