Nach Verletzung im Spiel gegen Real

Bittere Diagnose: Boateng droht das WM-Aus

+
Jerome Boateng droht sogar die WM zu verpassen. 

Jerome Boateng droht nach seiner Verletzung gegen Real Madrid für die Weltmeisterschaft in Russland auszufallen. Das Rückspiel gegen Real wird er definitiv verpassen.

München - Es sah gar nicht gut aus, als Jerome Boateng mit schmerzverzerrtem Gesicht, gestützt auf Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und Physiotherapeut Gerry Hoffmann vom Feld humpelte. Bundestrainer Joachim Löw verfolgte die Szene auf der Tribüne der Allianz Arena mit besorgter Miene. Die bittere Diagnose folgte wenige Stunden später: Der 29-Jährige zog sich nach Informationen der Sport Bild und des kicker beim 1:2 (1:1) im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid eine "strukturelle Muskelverletzung im Oberschenkel" zu. Er soll vier bis sechs Wochen ausfallen.

Die Saison wäre für den Weltmeister damit beendet - sogar die Teilnahme an der WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) könnte in Gefahr sein. Bereits am 23. Mai startet die Nationalelf in Südtirol in die Vorbereitung, das erste Gruppenspiel gegen Mexiko findet am 17. Juni statt.

Sein Oberschenkel ist seine Achillesferse

Boateng hatte sich nach einem Sprint an den Oberschenkel gefasst und musste in der 34. Minute ausgewechselt werden. Trainer Jupp Heynckes war nach dem Spiel noch vage geblieben. "Bei Jerome ist es etwas Muskuläres, er wird wohl ausfallen", sagte er. Am Donnerstagvormittag unterzog sich der Innenverteidiger dann einer genaueren Untersuchung - mit verhängnisvollem Ausgang.

Dabei war Boateng erst im vergangenen Jahr von Mai bis September wegen einer schweren Oberschenkelverletzung ausgefallen. Auch bei der EM 2016 hatte er sich einen Muskelbündelriss zugezogen und danach lange gefehlt.

Bayerns Lazarett füllt sich weiter

Die Anfälligkeit schien er nach einem Extra-Programm überwunden zu haben. "Als ich im Oktober kam, war er nicht fit. Dann haben wir uns aufmacht, seine physische Verfassung zu verbessern", hatte Heynckes noch vor dem Spiel gesagt und ergänzt: "Im Moment hat Jerome fast die alte Topform wieder, die er 2013 hatte. Er ist ein Leader der Mannschaft. Nur mit solchen Spielern können Sie in der Champions League etwas gewinnen." Nun fällt Boateng nicht nur beim Rückspiel am Dienstag in Madrid aus. Auch Arjen Robben musste gegen Real ausgewechselt werden. Seine Verletzung scheint aber nicht so schwerwiegend zu sein, ein Einsatz im Bernabeu ist noch nicht ausgeschlossen.

Die Sorgen von Heynckes sind ausgerechnet im Endspurt groß: Er muss bereits auf Manuel Neuer, Arturo Vidal und Kingsley Coman verzichten. Auch David Alaba ist aktuell nicht im Vollbesitz seiner Kräfte und fiel im ersten Teil des Gigantentreffens mit Rückenproblemen aus. Und nun auch noch Boateng...

Auch interessant:  Das sagt Jogi Löw zu Neuers WM-Chancen

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Konzert in WM-Stadion: Helene Fischer stört Training eines Bundesligisten

Wegen dem deutschen Schlagerstar Helene Fischer muss ein Bundesliga-Verein sein Training verschieben. Auf- und Abbauarbeiten für ihr Konzert blockieren das Stadion.
Konzert in WM-Stadion: Helene Fischer stört Training eines Bundesligisten

Nach tödlichem Unfall: Harit zurück auf Schalke - so will der Verein ihm helfen

Amine Harit ist wieder ins Training beim FC Schalke 04 eingestiegen. Am Tag der Rückkehr des WM-Fahrers dreht sich aber alles um einen Unfall mit Todesfolge in seiner …
Nach tödlichem Unfall: Harit zurück auf Schalke - so will der Verein ihm helfen

WM 2018 im Ticker: Özil muss nach Vorrundenaus Marketingtour mitmachen

Die Fußball-WM 2018 ist zu Ende. Im Finale, einem der aufregendsten der Geschichte, sicherte sich Frankreich letztlich verdient gegen Kroatien den Titel. Der Tag danach …
WM 2018 im Ticker: Özil muss nach Vorrundenaus Marketingtour mitmachen

Juves „Lottogewinn“: Mit Ronaldo beginnt in Italien eine neue Ära

Italien war bei der WM 2018 nur Zuschauer. Dank Juventus Turin feiert die Serie A aber den Coup des Jahres. Cristiano Ronaldos Verpflichtung ist ein Versprechen für eine …
Juves „Lottogewinn“: Mit Ronaldo beginnt in Italien eine neue Ära

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.