Gegen CD Leganes

Blamage für Real Madrid: Aus im Pokal-Viertelfinale

+
Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Karim Benzema (r.) half Real nicht.

Der spanische Fußball-Meister Real Madrid ist überraschend im Pokal ausgeschieden.

Madrid - Das Team von Trainer Zinédine Zidane blamierte sich vor eigenem Publikum im Estadio Santiago Bernabéu und unterlag im Viertelfinal-Rückspiel CD Leganes 1:2 (0:1).

Das Hinspiel hatte Madrid noch 1:0 gewonnen. Eraso (31. Minute) brachte die Gäste in Führung. Nach der Pause glich Real zunächst durch Karim Benzema (47.) aus, doch Gabriel traf kurz danach erneut für Leganes (55.) und brachte den Außenseiter so ins in das Copa-del-Rey-Halbfinale.

Real-Coach Zidane hatte wie bereits im Hinspiel auf zahlreiche Stars verzichtet. So standen der deutsche Weltmeister Toni Kroos sowie Weltfußballer Cristiano Ronaldo nicht einmal im Aufgebot der Königlichen.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

27. Spieltag: Hamburger SV und FC St. Pauli – nicht alle Spiele im Free-TV, erster Coronavirus-Ausfall

Schon am Freitag, 22. Mai geht es weiter mit der 2. Liga. Auf HSV und FCSP warten am 27. Spieltag zwei schwere Aufgaben.
27. Spieltag: Hamburger SV und FC St. Pauli – nicht alle Spiele im Free-TV, erster Coronavirus-Ausfall

FC Bayern: Blutiger Kimmich-Schock - Brutalo-Tritt von Frankfurts Dominik Kohr im Video

Der FC Bayern steht im DFB-Pokal-Finale gegen Bayer Leverkusen. Im Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt hatten die Münchner aber gehörig Probleme. Das Spiel im Ticker …
FC Bayern: Blutiger Kimmich-Schock - Brutalo-Tritt von Frankfurts Dominik Kohr im Video

So sehen Sie die Eintracht gegen RB Leipzig heute live im TV und im Livestream

Heimspiel am vierten Bundesliga-Spieltag: Die Eintracht empfängt heute RB Leipzig. So sehen Sie die Partie live im TV und im Livestream!
So sehen Sie die Eintracht gegen RB Leipzig heute live im TV und im Livestream

«Souveräner Auftritt»: Herthas Labbadia bejubelt 100. Sieg

Herthas Durststrecke endet im Augsburger Nebel. Beim zweiten Saisonsieg rufen die Berliner um den starken Matheus Cunha ihr Offensivpotenzial ab. Ein Augsburger patzt …
«Souveräner Auftritt»: Herthas Labbadia bejubelt 100. Sieg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.