In einem Interview

Bobic verrät: So war mein Verhältnis zu Kovac ein Tag nach der Bekanntgabe

+
Fredi Bobic

Das persönliche Verhältnis zwischen Fredi Bobic und Niko Kovac hat unter dem bevorstehenden Wechsel des Frankfurters Trainers zum FC Bayern München nicht gelitten.

Frankfurt/Main - Das bekräftigte der Sportvorstand der Eintracht in einem Interview der Tageszeitung „Die Welt“ (Freitag). „Wer mich ein bisschen besser kennt, der weiß, dass da nichts hängen bleibt“, sagte Bobic. „Natürlich war die Stimmung an den ersten ein, zwei Tagen zwischen uns etwas getrübter. Es war nicht so locker wie sonst. Aber wir können uns ganz normal in die Augen schauen. Es ist alles klar zwischen uns. Wir kennen uns seit Jahren und sind uns persönlich sehr nah. Das eine ist der Sport, das Business - und das andere ist das Private. Wir können das sehr gut trennen.“

„Was mich überrascht hat...“

Kovac hatte seinem Verein in der vergangenen Woche eröffnet, dass er dank einer Ausstiegsklausel in seinem bis 2019 laufenden Vertrag im Juli zu den Bayern wechseln wird. Bobic warf dem deutschen Fußball-Meister daraufhin Respektlosigkeit und schlechten Stil vor. „Was mich überrascht hat, war der Tag, an dem es publik geworden ist. Also der Zeitpunkt“, sagte Bobic. „Dass der Niko den Verein wechselt oder nach München geht, hat mich nicht überrascht.“

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Barcas Liga-Spiel in den USA? So reagiert Spaniens Verband

Am 26. Januar 2019 soll in Miami erstmals eine Liga-Partie der Primera Division zwischen dem FC Girona und Barca ausgetragen werden. Die Reaktion des spanischen …
Barcas Liga-Spiel in den USA? So reagiert Spaniens Verband

Emre Can entschuldigt sich nach Chauvinisten-Aussage wegen Ronaldos Platzverweis

Der 20-malige deutsche Fußball-Nationalspieler Emre Can hat sich für seine Äußerung zur Roten Karte seines Teamkollegen Cristiano Ronaldo von Juventus Turin entschuldigt.
Emre Can entschuldigt sich nach Chauvinisten-Aussage wegen Ronaldos Platzverweis

Europa League im Ticker: Leipzig verliert dramatisch gegen Salzburg - Leverkusen dreht das Spiel

Nun startet auch der internationale Wettbewerb für Eintracht Frankfurt, Bayer 04 Leverkusen und RB Leipzig. Die Europa League heute bei uns im Ticker zum Nachlesen.
Europa League im Ticker: Leipzig verliert dramatisch gegen Salzburg - Leverkusen dreht das Spiel

Leipzig verliert im Bruderduell - Bayer und Frankfurt siegen nach Rückständen

RB Leipzig verliert vor heimischem Publikum gegen Salzburg. Leverkusen und Frankfurt drehen ihre Partien und starten mit drei Punkten in die Europa League. 
Leipzig verliert im Bruderduell - Bayer und Frankfurt siegen nach Rückständen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.