In einem Interview

Bobic verrät: So war mein Verhältnis zu Kovac ein Tag nach der Bekanntgabe

+
Fredi Bobic

Das persönliche Verhältnis zwischen Fredi Bobic und Niko Kovac hat unter dem bevorstehenden Wechsel des Frankfurters Trainers zum FC Bayern München nicht gelitten.

Frankfurt/Main - Das bekräftigte der Sportvorstand der Eintracht in einem Interview der Tageszeitung „Die Welt“ (Freitag). „Wer mich ein bisschen besser kennt, der weiß, dass da nichts hängen bleibt“, sagte Bobic. „Natürlich war die Stimmung an den ersten ein, zwei Tagen zwischen uns etwas getrübter. Es war nicht so locker wie sonst. Aber wir können uns ganz normal in die Augen schauen. Es ist alles klar zwischen uns. Wir kennen uns seit Jahren und sind uns persönlich sehr nah. Das eine ist der Sport, das Business - und das andere ist das Private. Wir können das sehr gut trennen.“

„Was mich überrascht hat...“

Kovac hatte seinem Verein in der vergangenen Woche eröffnet, dass er dank einer Ausstiegsklausel in seinem bis 2019 laufenden Vertrag im Juli zu den Bayern wechseln wird. Bobic warf dem deutschen Fußball-Meister daraufhin Respektlosigkeit und schlechten Stil vor. „Was mich überrascht hat, war der Tag, an dem es publik geworden ist. Also der Zeitpunkt“, sagte Bobic. „Dass der Niko den Verein wechselt oder nach München geht, hat mich nicht überrascht.“

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Financial Fair Play: AC Mailand droht Strafe

Dem italienischen Erstligisten AC Mailand drohen wegen möglicher Verstöße gegen das Financial Fairplay der Europäischen Fußball-Union (UEFA) ernsthafte Sanktionen.
Financial Fair Play: AC Mailand droht Strafe

Schmelzer nicht mehr BVB-Kapitän

Marcel Schmelzer wird in der kommenden Saison nicht mehr Kapitän von Borussia Dortmund sein.
Schmelzer nicht mehr BVB-Kapitän

Ronaldo vor dem Endspiel: "Wir sind die Besseren"

Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo hat sich vor dem Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool gewohnt selbstbewusst gezeigt.
Ronaldo vor dem Endspiel: "Wir sind die Besseren"

Aue dank Bertram-Dreierpack weiter Zweitligist - KSC verliert

Aue hat es geschafft. Die Mannschaft, die durch ein nicht anerkanntes Tor in die Relegation musste, bleibt in der 2. Liga. Der FCE feiert einen 3:1-Sieg gegen den KSC - …
Aue dank Bertram-Dreierpack weiter Zweitligist - KSC verliert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.