„Eine definitive Entscheidung vermelden wir auch“

BVB dementiert Gerüchte um Stöger-Aus

+
Seine Zukunft ist noch offen: Peter Stöger hat offenbar noch kein Gespräch mit den Klub-Verantwortlichen über seine Zukunft beim BVB geführt.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat nach eigenen Angaben noch keine Entscheidung über eine mögliche weitere Zusammenarbeit mit Trainer Peter Stöger nach dem Saisonende getroffen.

Dortmund - „Wir haben immer gesagt, dass Peter Stöger unser erster Ansprechpartner sein wird. Bislang gab es nicht einmal ein Gespräch darüber, wie sich beide Seiten die Zukunft vorstellen, folgerichtig gibt es auch keine Entscheidung“, teilte BVB-Mediendirektor Sascha Fligge am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet, dass die Clubführung bereits beschlossen habe, den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem 52 Jahre alten Österreicher nicht zu verlängern. „Wir - und das betonen unsere Verantwortlichen genauso wie Peter Stöger seit Wochen - konzentrieren uns voll auf das Erreichen der Champions-League-Qualifikation. Dem ordnen wir alles unter“, sagte Fligge. Sportdirektor Michael Zorc sagte der Funke Mediengruppe (Dienstag): „Wenn wir eine definitive Entscheidung getroffen haben, vermelden wir das auch.“ Stöger hatte das Amt im Dezember 2017 übernommen und einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 erhalten.

Weitere Informationen zu Borussia Dortmund und zur Causa Stöger finden Sie bei wa.de*.

dpa

wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ticker: Furiose erste Halbzeit reicht  DFB-Team gegen Russland - Sorge um Hector

Die Nationalmannschaft muss am 15. November in einem Freundschaftsspiel gegen Russland ran. Das DFB-Team braucht positive Erlebnisse, vielleicht schon gegen die …
Ticker: Furiose erste Halbzeit reicht  DFB-Team gegen Russland - Sorge um Hector

Russland hilflos gegen DFB-Elf

Eine furiose erste Halbzeit reicht: Vor dem Abstiegs-Endspiel gegen Holland hat die DFB-Elf Russland geschlagen. In der Startaufstellung standen vor allem junge Spieler. 
Russland hilflos gegen DFB-Elf

Spekulationen um seine Zukunft: Ist Lehmann bald nicht mehr Experte bei RTL?

Weil er bei einem Profi-Verein im Gespräch ist, könnte Jens Lehmann seinen Posten als Fußball-Experte bei RTL verlassen. Vielleicht gelingen ihm aber auch beide Jobs - …
Spekulationen um seine Zukunft: Ist Lehmann bald nicht mehr Experte bei RTL?

Frankfurt-Profi verrät: Stärke von Kovac bei der Eintracht wird zur Schwäche beim FC Bayern

Warum läuft es für Niko Kovac beim FC Bayern nicht so richtig? Sein ehemaliger Spieler aus Frankfurt zieht einen Vergleich zu Adi Hütter und spricht über Kovacs …
Frankfurt-Profi verrät: Stärke von Kovac bei der Eintracht wird zur Schwäche beim FC Bayern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.