Paco glücklich

BVB schlägt bei Alcacer zu - Bayern-Schreck nun fest verpflichtet

+
Paco Alcacer bleibt bis 2023 in Dortmund.

Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund hat den bislang ausgeliehenen spanischen Fußball-Nationalspieler Paco Alcacer bis 2023 verpflichtet.

Dortmund - Das teilte der BVB am Freitagnachmittag mit. Nach übereinstimmenden Medienberichten der Bild-Zeitung und des Fachmagazins kicker zahlt Dortmund für Alcacer die festgeschriebene Ablösesumme von 21 Millionen Euro an den FC Barcelona, zuvor wurden angeblich bereits zwei Millionen Euro Leihgebühr fällig.

Der 25-Jährige hat in sechs Bundesliga-Einsätzen acht Tore für den Tabellenführer erzielt, darunter den Siegtreffer im Spitzenspiel gegen Bayern München (3:2). "Ich bin sehr glücklich in Dortmund, beim BVB und in dieser wunderbaren Mannschaft. Borussia Dortmund war und ist für mich genau die richtige Entscheidung", wird Alcacer in der Mitteilung des BVB zitiert.

Auch interessant: FC Barcelona: Rüsten für die Zukunft - Katalanen buhlen um spanischen Nationalspieler

"Wir haben den FC Barcelona heute unterrichtet, dass wir die Kaufoption ziehen werden. Paco ist mit ganzem Herzen bei uns, er hat sich schnell integriert und ist zu einem festen Bestandteil unseres Kaders geworden", sagte Sportdirektor Michael Zorc.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

VfL Wolfsburg - OSC Lille im Live-Ticker: Kein Biss gegen Lille! Zahnlose Wölfe verabschieden sich aus Europa
Fußball

VfL Wolfsburg - OSC Lille im Live-Ticker: Kein Biss gegen Lille! Zahnlose Wölfe verabschieden sich aus Europa

Der VfL Wolfsburg nutzt seine finale Chance auf den Achtelfinaleinzug in der Champions League nicht. Gegen den OSC Lille siehen die Wölfe kaum Land. Der Live-Ticker zum …
VfL Wolfsburg - OSC Lille im Live-Ticker: Kein Biss gegen Lille! Zahnlose Wölfe verabschieden sich aus Europa

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.