Erste Runde

BVB-U19 aus Pokal ausgeschieden – ein Moukoko allein hat nicht gereicht

BVB-U19 aus Pokal ausgeschieden – ein Moukoko allein hat nicht gereicht
+
Youssouf Moukoko und die U19 des BVB sind im Pokal ausgeschieden.

Die Jugend von Borussia Dortmund ist in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Gegen RB Leipzig konnte auch Youssoufa Moukoko nichts ausrichten.

Dortmund – Die Jugend von Borussia Dortmund ist in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Gegen RB Leipzig verlor die BVB-U19 mit 1:2 (1:0).

Wie wa.de* berichtet, haben die Gäste aus Leipzig zwei Elfmeter bekommen, die BVB-U19 fühlte sich in einer Situation allerdings etwas benachteiligt. Leipzig nutzte das aus und besiegte die Jugend von Borussia Dortmund. Auch Wunderknabe Youssoufa Moukoko konnte die Niederlage nicht abwenden.

Anders, vielleicht auch besser, wollen es die Profis des BVB in der Bundesliga angehen am Samstagabend (18.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker und  live im TV). Borussia Dortmund ist zu Gast bei Union Berlin – muss aber auf den verletzten Axel Witsel verzichten, wie wa.de* ebenfalls berichtet. maho

Beim Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Union Berlin ist es zu einem Polizeieinsatz gekommen. Dabei soll ein BVB-Fan verletzt worden sein.

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zittern bis zum Schluss: Borussia Dortmund gewinnt knappes Spiel - Sorgen um BVB-Star
Fußball

Zittern bis zum Schluss: Borussia Dortmund gewinnt knappes Spiel - Sorgen um BVB-Star

Ohne Erling Haaland: Borussia Dortmund gewinnt am 2. Spieltag der Champions League gegen Sporting Lissabon. Ein BVB-Star verletzt sich. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.
Zittern bis zum Schluss: Borussia Dortmund gewinnt knappes Spiel - Sorgen um BVB-Star

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.