Duell mit liverpool

„Diese Mannschaft hat mir sehr imponiert“: Kroos adelt Reals Final-Gegner

+
Toni Kroos konnte sich mit Real Madrid gegen seine alten Kollegen durchsetzen.

Weltmeister Toni Kroos von Titelverteidiger Real Madrid hat Respekt vor dem Finalgegner in der Champions League. "Liverpool ist nicht umsonst dort", sagte der Mittelfeldspieler dem Fachmagazin kicker.

Madrid - Madrid trifft im Endspiel am 26. Mai in Kiew auf den FC Liverpool, der am Mittwoch trotz einer 2:4-Niederlage bei AS Rom weitergekommen war, da es zu Hause in der Vorwoche einen 5:2-Sieg gegeben hatte. Real setzte sich gegen Bayern München (2:1, 2:2) durch.

"Diese Mannschaft hat mich gegen Manchester City überrascht und mir sehr imponiert", sagte Kroos. Die Reds mit Teammanager Jürgen Klopp hatten im Viertelfinale den englischen Rivalen mit zwei Siegen ausgeschaltet - die Königlichen sind gewarnt. "Es ist ein Spiel, wir freuen uns extrem darauf und fahren nach Kiew, um zu gewinnen", so Kroos: "Auch wenn es eine Floskel ist: Es ist so und hat in den letzten zwei Jahren sehr gut funktioniert."

In der spanischen Liga war Real in dieser Saison chancenlos, im Pokal schied Madrid bereits im Viertelfinale aus. "Natürlich ist der Fokus mehr auf die Champions League gerichtet, wenn du in der Liga so weit hinten bist", sagt Kroos: "Gerade bei Real musst du diesen einen Titel pro Saison gewinnen, und die Champions League ist eigentlich der schwierigste von allen Wettbewerben."

sid

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lass‘ das mal die Mama machen: Nächste Flitzer-Attacke - Vorbild war die berühmte Schwiegertochter

Die Flitzer-Familie hat wieder zugeschlagen: Dieses Mal stürmte die Schwiegermutter von CL-Sternchen Kinsey Wolanski das Cricket-Finale.
Lass‘ das mal die Mama machen: Nächste Flitzer-Attacke - Vorbild war die berühmte Schwiegertochter

Rassistische Anfeindungen: Ex-Bayern-Star lehnte Angebot ab, „weil ich nicht im Osten spielen wollte"

Pablo Thiam spielte in den 80er- und 90er-Jahren in der Bundesliga. Wegen rassistischer Anfeindungen im Osten lehnte er einen Wechsel nach Berlin ab.
Rassistische Anfeindungen: Ex-Bayern-Star lehnte Angebot ab, „weil ich nicht im Osten spielen wollte"

Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus

Beim alljährlichen Schiedsrichter-Fitnesstest ging in diesem Jahr einiges schief - ein Unparteiischer verpasst nun sogar den Saisonstart.
Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus

Nächster Transfer-Dämpfer für Bayern! Schalke-Vorstand macht eindeutige Ansage über Alexander Nübel

Holt der FC Bayern München Alexander Nübel? Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider hat nun eine klare Ansage gemacht. Die Transfer-News.
Nächster Transfer-Dämpfer für Bayern! Schalke-Vorstand macht eindeutige Ansage über Alexander Nübel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.