„Wir freuen uns sehr“

Darmstadt 98 verlängert Vertrag mit Trainer Schuster

+
Dirk Schuster - bleibt auch weiterhin Trainer bei Darmstadt

Darmstadt 98 und Cheftrainer Dirk Schuster gehen auch weiterhin keine getrennten Wege. Hier alle Infos zur Vertragsverlängerung: 

Darmstadt - Der abstiegsgefährdete Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 hat den Vertrag mit Cheftrainer Dirk Schuster langfristig verlängert. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, ist der neue Kontrakt ligaunabhängig bis zum 30. Juni 2020 datiert.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung auf dieser wichtigen Position Kontinuität und Planungssicherheit geschaffen haben“, sagte Präsident Rüdiger Fritsch. „Dirk Schuster hat innerhalb kürzester Zeit der Mannschaft seine Handschrift verpasst und in den vergangenen Monaten bewiesen, dass seine konzeptionelle Arbeit Früchte trägt.“ Schuster hatte im Dezember Torsten Frings als Chefcoach in Darmstadt abgelöst. In den Jahren 2013 bis 2015 führte er die Darmstädter direkt von der 3. Liga bis in die Bundesliga.

„Wir werden nun weiter alles daran setzen, um diese Saison zu einem positiven Ende zu führen“, meinte Schuster. „Unabhängig von diesem Ausgang wollen wir mit größtmöglicher Akribie und Hingabe daran arbeiten, die Entwicklung des Vereins weiter voranzutreiben mit dem Ziel, sich langfristig im Profifußball zu etablieren.“

Darmstadt 98 ist Tabellenvorletzter, aber nur einen Punkt vom Relegationsplatz entfernt. Am Sonntag gastieren die Hessen bei Jahn Regensburg.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schalke siegt gegen Wolfsburg nach Torwart-Rochade

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 hat die Sorge vor einem drohenden Abstiegskampf vorerst gebannt, kommt aber weiter nicht zur Ruhe.
Schalke siegt gegen Wolfsburg nach Torwart-Rochade

Barcas Coutinho vor dem Absprung? Angebot aus der Premier League soll vorliegen

Der FC Barcelona eilt dem nächsten Meistertitel entgegen. Derweil suchen die Katalanen nach dem Abgang von Munir nach einem neuen Stürmer. Paulinho (30) wechselt fest …
Barcas Coutinho vor dem Absprung? Angebot aus der Premier League soll vorliegen

Niederlage gegen Hertha: Nürnberg bleibt Schlusslicht

Nichts Neues in Nürnberg: Auch 2019 beginnt mit einer Niederlage. Die Franken sind ohne Neuzugänge nicht erstligareif. Beim 50. Liga-Sieg von Hertha-Coach Dardai …
Niederlage gegen Hertha: Nürnberg bleibt Schlusslicht

Hudson-Odoi schlägt wohl Chelseas Mega-Gehalt aus - Bayern soll ihn mit Prestige-Rückennummer locken

Callum Hudson-Odoi hat wohl ein Mega-Angebot von Chelsea ausgeschlagen, um beim FC Bayern München zu spielen. Er soll sogar Robbens Rückennummer erhalten.
Hudson-Odoi schlägt wohl Chelseas Mega-Gehalt aus - Bayern soll ihn mit Prestige-Rückennummer locken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.