Anbieter im Konkurrenz-Kampf

DAZN startet nächsten Angriff: TV-Revolution geplant - geht Bezahl-Sender Sky nun den Bach runter?

Ein DAZN-Mikrofon wird gehalten.
+
DAZN heißt der aktuelle Big Player der Sportsender.

DAZN: Der Streaming-Sender überrumpelte Sky mit einem innovativen Konzept und einem breiten Angebot. Nun folgt der nächste große Schritt des Marktführers.

  • Der Sport-Sender DAZN* ist seit 2016 in Deutschland empfangbar.
  • Seitdem überholte er Sky* im Eiltempo, nun wartet die nächste Neuerung beim Streaming-Anbieter.
  • Nun startet DAZN einen weiteren Großangriff und geht mit neuen TV-Sendern an den Start.

München - In der Bundesliga* sowie in der Champions League herrscht seit jeher Konkurrenzkampf zwischen den Spitzenvereinen, doch auf einem Nebenschauplatz des Fußballkosmos gibt es ebenfalls einen erbitterten Wettstreit. Zwischen den großen Sportsendern geht es vor allem um den Erwerb von möglichst beliebten Fernsehrechten und das größtmögliche Publikum. Dabei hat ein Streaming-Anbieter derzeit die Nase vorn - nun scheint der Sender mit einem weiteren entscheidenden Schritt seine Marktführer-Position ausbauen zu wollen.

DAZN: Marktführer lief Sky den Rang ab - nun folgt der nächste Riesen-Schritt des Anbieters

Der Streaming-Riese DAZN ist seit 2016 in Deutschland empfangbar und hat sich seitdem als vielseitiger Anbieter einen Namen gemacht, für den deutschsprachigen Raum hält er zahlreiche Übertragungsrechte* in den beliebtesten Sportarten. Dazu gehören etwa die Rechte für die Bundesliga, die Champions League* oder die amerikanische National Football-League (NFL), die sich auch in Deutschland hoher Beliebtheit erfreut. Der Sender lief dem ehemaligen Marktführer Sky den Rang ab und überzeugt die Kunden durch ein breit gefächertes Angebot, zudem müssen Sky-Kunden für ihr Abo tiefer in die Tasche greifen.

DAZN-Abonnenten können den Inhalt jedoch ausschließlich online abrufen, was möglicherweise abschreckend auf ältere Kunden wirkte. Zumindest kommen mit DAZN 1 und DAZN 2 scheinbar bald zwei Sender, die über Kabel, Satellit, digital terrestrischen Antennenempfang, mobiles Fernsehen, IPTV und Internet empfangen werden sollen. Nach Informationen des Portals digitalfernsehen.de soll der Sender bereits die Zulassung der neuen Programme bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg beantragt haben.

DAZN startet Angriff: Kartellamts-Urteil regelt Bundesliga im TV - größter Sky-Vorteil fällt wohl weg

Bislang stellte DAZN lediglich für Hotel- und Sportbars die beiden Sender DAZN 1 Bar HD und DAZN 2 Bar HD bereit, Sportfans können sich nun auf zwei weitere Kanäle freuen. DAZN kann sich durch diesen Schritt auf weitere potenzielle Kunden freuen, Konkurrent Sky dürfte das ganz und gar nicht gefallen.

Ein weiterer Aspekt könnte die Sky-Verantwortlichen Unbehagen auslösen. Einem Urteil des Kartellamts zufolge, das die Vergabe der TV-Rechte regelt, dürfen Live-Spiele der Bundesliga* nicht ausnahmslos aus dem linearen Fernsehen verschwinden. Dies war bislang der große Vorteil von Sky, doch DAZN zog nun mit seinen neuen TV-Sendern nach und heizt den Konkurrenzkampf erneut an. (ajr) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.