Abstiegskandidat FCA ratlos

Streich feiert höchsten Bundesliga-Sieg

+
Freiburgs Dominique Heintz, Chima Okoroji und Torschütze Nils Petersen (l-r) bejubeln das 1:0. Foto: Patrick Seeger

Ein furioser SC Freiburg verschärft die Abstiegssorgen des schwachen FC Augsburg. Augsburgs Trainer Manuel Baum findet die Leistung seiner Elf unerklärlich. Sein Trainer-Kollege Christian Streich jubelt über einen besonderen Bundesliga-Sieg.

Freiburg (dpa) - Das heftige 1:5 beim SC Freiburg ließ Augsburgs Trainer Manuel Baum ernüchtert und ratlos zurück.

Warum seine Elf in dem im Abstiegskampf so immens wichtigen Spiel eine gute Woche nach dem achtbaren 2:3 gegen den FC Bayern einen solch schwachen Auftritt zeigte, konnte sich der Coach nicht erklären. "Das muss ich erst mal sacken lassen. Was wir in der ersten Halbzeit auf den Platz gebracht haben, ist ganz weit weg von dem, wofür wir in Augsburg stehen", sagte Baum und kündigte Redebedarf mit seiner Mannschaft an.

Im Gegensatz dazu freute sich Freiburgs Trainer Christian Streich über den höchsten Bundesliga-Sieg in seiner gut siebenjährigen Amtszeit - und lobte sein Team für ein "begeisterndes" Spiel: "Ich bin gottfroh, es war ein brutal wichtiges Spiel."

Mit dem ersten Rückrundensieg enteilte der Sport-Club dem Tabellen-15. Augsburg um neun Punkte und verschärfte die Nöte der Augsburger. Zweimal Nils Petersen (9./43. Minute), Vincenzo Grifo (30.) mit einem sehenswerten Freistoß, Luca Waldschmidt (64.) und Florian Niederlechner (85.) trafen vor 23.600 Zuschauern für die in der ersten Hälfte klar besseren Gastgeber.

Das Tor von Rani Khedira war für die bayerischen Schwaben viel zu wenig (52.). Die Augsburger verloren in der Nachspielzeit zudem Reece Oxford nach einer Roten Karte. Der FCA hat zwar vom Quartett im Tabellenkeller noch immer die beste Ausgangssituation, nun aber sechs der vergangenen sieben Liga-Partien verloren. Bei den bevorstehenden schwierigen Aufgaben gegen Borussia Dortmund und in Leipzig droht die Situation noch bedrohlicher zu werden.

Die Freiburger traten im Schwarzwald-Stadion von Beginn an entschlossen an - anders als zunächst die stärker unter Druck stehenden Gäste. Energisch setzten die Gastgeber den FCA unter Druck und kamen zu zahlreichen Chancen.

Petersen belohnte Freiburg früh und nutzte dabei einen Abwehrfehler gnadenlos aus: Nach einem Abschlag von Torhüter Alexander Schwolow trat FCA-Verteidiger Khedira am Ball vorbei. Grifo ließ die Fans des Sport-Clubs ein zweites Mal jubeln: Aus rund 20 Metern zirkelte der Winter-Rückkehrer einen Freistoß unhaltbar für FCA-Torhüter Gregor Kobel über die Mauer. Der offensive Mittelfeldspieler bereitete per Ecke auch Petersens zweites Tor vor - 3:0.

Der von Ausfällen geschwächte FCA hätte sich auch über einen höheren Pausen-Rückstand nicht beschweren dürfen und offenbarte ohne den verletzten Torjäger Alfred Finnbogason auch in der Offensive klare Schwächen. "Es hätte noch schlimmer kommen können. Die ersten 45 Minuten waren wir nicht auf dem Platz", schimpfte FCA-Torhüter Kobel. "Ich kann schwer sagen, woran es gelegen hat. Was feststeht, ist, dass so eine Leistung in der Bundesliga nicht geht."

Nach der Pause kam der Viertletzte zunächst mit mehr Elan aus der Kabine. Nach dem Anschluss fehlte wenige Minuten später nicht viel, und Khedira hätte für das 2:3 gesorgt. Doch dann beendete Waldschmidt mit dem vierten Freiburger Treffer weitgehend den Schwung der Gäste. Niederlechner setzte den Schlusspunkt beim höchsten Freiburger Sieg in dieser Spielzeit - das 3:0 am 8. Dezember gegen Leipzig war zuvor der deutlichste Erfolg der Breisgauer gewesen.

Kader SC Freiburg

Spielplan SC Freiburg

Saison-Statistik SC Freiburg

Tabelle Fußball-Bundesliga

Daten zum Spiel

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leroy Sané zum FC Bayern? Entscheidung ist gefallen! Rummenigge äußert sich über Ort der Knie-OP

Wechselt Leroy Sané zum FC Bayern? Jetzt ist die finale Entscheidung für diesen Sommer offenbar gefallen - die Ansage von Karl-Heinz Rummenigge ist klar.
Leroy Sané zum FC Bayern? Entscheidung ist gefallen! Rummenigge äußert sich über Ort der Knie-OP

Michael Cuisance zum FC Bayern: Große Fußstapfen bei der Trikotnummer - Noch mehr Transfers?

Der FC Bayern München hat Michael Cuisance von Borussia Mönchengladbach verpflichtet. Nun ist auch die Trikotnummer des Franzosen fix. Kommen noch mehr Spieler?
Michael Cuisance zum FC Bayern: Große Fußstapfen bei der Trikotnummer - Noch mehr Transfers?

Hoeneß bestätigt Rückzug vom FC Bayern - und lässt wichtiges Detail offen

Uli Hoeneß hat laut einem Medienbericht seinen Rückzug als Bayern-Präsident und Aufsichtsrats-Vorsitzender bestätigt.
Hoeneß bestätigt Rückzug vom FC Bayern - und lässt wichtiges Detail offen

So erfuhr Leon Bailey von seinem angeblichen Wechsel zum FC Bayern München

Die Nachricht über einen möglichen Transfer von Leon Bailey kam aus dem Nichts. Nun nimmt der Leverkusener zu den Gerüchten Stellung.
So erfuhr Leon Bailey von seinem angeblichen Wechsel zum FC Bayern München

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.