EM-Qualifikation

Böse Panne bei Deutschland - Nordirland: Übertragung auf DAZN plötzlich abgebrochen

+
Deutschland feierte gegen Nordirland einen überzeugenden Sieg, DAZN unterlief dagegen eine riesige Panne. 

User des Streaming-Anbieters DAZN rieben sich gestern Abend verwundert die Augen. Ob die Übertragungspanne Konsequenzen nach sich zieht, ist noch unklar.

  • Das Länderspiel am Dienstagabend (19. November) sollte exklusiv bei RTL laufen.
  • Doch auch bei Dazn war die Partie zeitweise zu sehen.
  • Welche Konsequenzen das nach sich zieht, ist noch nicht klar.

Frankfurt am Main - Die Länderspiele der Deutschen Nationalmannschaft im Zuge der Qualifikation für die Euro2020 sind exklusiv beim Fernsehsender RTL zu sehen - eigentlich. Denn gestern Abend konnten User des Streaming-Dienstes DAZN Teile der Partie ebenfalls live beobachten. Das führte zu allerhand Verwirrungen. Grundsätzlich ließen sich die Reaktionen der Nutzer in zwei Arten unterteilen.

Die einen waren sich im Klaren darüber, dass das Spiel bei DAZN eigentlich nicht verfügbar sein sollte. Zwar besitzt DAZN in Deutschland in der Tat Rechte an den Spielen des DFB-Teams - sie dürfen die Partien jedoch nur zeitversetzt in einem sogenannten Re-Live anbieten. Deswegen schreibt dieser User, er sei „verwirrt“ ob der Live-Übertragung.

Andere haben im Dschungel der TV-Rechte anscheinend längst die Übersicht verloren, sich pünktlich zu Anpfiff beim Streaming-Dienst angemeldet und wunderten sich erst, als der Stream nicht mehr verfügbar war. Wo das Deutschland-Spiel denn auf einmal hin sei, fragt dieser User an DAZN gewandt.

Länderspiel bei DAZN: Streaming-Anbieter korrigiert Panne - Konsequenzen unklar

Demnach brach die Übertragung zu Ende der ersten Halbzeit offenbar ab. Zu diesem Zeitpunkt muss DAZN aufgefallen sein, dass es ein Problem gab. Möglicherweise lag es an fehlerhaftem Geo-Blocking, denn außerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz durften DAZN-User die fragliche Partie tatsächlich live ansehen.

Der Streaming-Dienst äußerte sich bisher überhaupt nicht zu den Vorfällen und reagierte auch nicht auf die Tweets der User - zu deren großem Missfallen. Auch von RTL gibt es keine Stellungnahme. Deswegen ist auch noch nicht abzusehen, ob der Faux Pas Konsequenzen, etwa eine Geldstrafe, nach sich zieht.

Für einen weiteren Eklat sorgte ein fliegender Händler, der beim Länderspiel Deutschland gegen Nordirland im Frankfurter Waldstadion Fanartikel mit rechter Symbolik verkaufte, wie fr.de* berichtet.

Ärgerlich für DAZN-Kunden: Die zweite Halbzeit war ereignisreicher

Zusätzliches Ärgernis für die DAZN-Kunden: Erst nachdem der Fehler behoben war, legte die Deutsche Nationalmannschaft so richtig los. Vier ihrer sechs Tore schossen die DFB-Kicker nämlich in der zweiten Halbzeit. Alle Geschehnisse rund um das 6:1 können Sie auch noch mal in unserem Liveticker nachlesen

Doch auch bei RTL läuft es nicht immer alles wie am Schnürchen. Beim Länderspiel gegen die Niederlande im März bemerkte Experte Jürgen Klinsmann ein eine peinliche Panne. 

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Noch ein Transfer? Hansi Flick schwärmt von Ex-Bayern-Spieler: „Er ist ein Leader“

Hansi Flick vom FC Bayern schwärmt in einer Pressekonferenz von Ex-Spieler Emre Can. Der DFB-Kicker soll jedoch vor einem Transfer zum BVB stehen.
Noch ein Transfer? Hansi Flick schwärmt von Ex-Bayern-Spieler: „Er ist ein Leader“

Ausgerechnet bei RB Leipzig: FC Bayern findet möglichen Boateng-Nachfolger beim Meister-Rivalen

Der FC Bayern hat seine Wahl bei der Nachfolge von Jerome Boateng angeblich getroffen. Ein Youngster von RB Leipzig soll die Münchner Abwehr verstärken.
Ausgerechnet bei RB Leipzig: FC Bayern findet möglichen Boateng-Nachfolger beim Meister-Rivalen

Bundesliga-Wechsel perfekt: Olmo in Leipzig gelandet - Auch der FC Bayern war am Youngster dran

Leipzig statt Bayern: Der Transfer von Dani Olmo ist wohl perfekt. Der Spanier wird in Leipzig bereits zum Medizincheck erwartet.
Bundesliga-Wechsel perfekt: Olmo in Leipzig gelandet - Auch der FC Bayern war am Youngster dran

Auslieferung an die USA: Ehemaliger Premier-League-Spieler soll 2,5 Tonnen Kokain geschmuggelt haben

Der ehemalige kolumbianische Nationalspieler Jhon Viáfara soll Kokain für das Drogenkartell Cal del Golfo geschmuggelt haben. Jetzt wurde er an die USA ausgeliefert.
Auslieferung an die USA: Ehemaliger Premier-League-Spieler soll 2,5 Tonnen Kokain geschmuggelt haben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.