Tolle Nachrichten

Baby-Glück in der DFB-Elf - diese drei Nationalspieler freuen sich über Nachwuchs

+
Toni Kroos und Marco Reus. 

Die Spieler der deutschen Nationalmannschaft hatten nach dem WM-Aus in Russland eine schwere Zeit. Doch es geht aufwärts - sportlich und vor allem privat. Denn diese drei DFB-Spieler sind im Baby-Glück!

München - Zuletzt hatten es die Spieler in der Deutschen Nationalmannschaft nicht einfach: WM-Aus in der Vorrunde, das große Aussortieren der „alten“ Generation und viele Nebenschauplätze. Doch es geht aufwärts, auch neben dem Platz. 

DFB-Elf freut sich über Nachwuchs

Denn gleich zwei Spieler schweben im Baby-Glück. Bereits zum dritten Mal durfte sich der Weltmeister von 2014, Toni Kroos, nun mit seiner Frau Jessica über Nachwuchs freuen. Stolz präsentierte Kroos am Dienstag das Geschwisterchen seiner Kinder Leon (5) und Amelie (2) auf Instagram. Um sein ganzes Vater-Glück auszudrücken, brauchte der 29-Jährige nur drei Worte: „Life is beautiful“ schreibt er unter das Bild. Und beschreibt seinen Gefühlszustand. Binnen kürzester Zeit konnte Kroos unzählige Glückwünsche seiner 20 Millionen Follower entgegennehmen. Da gerät der Fußball sofort zur Nebensache. Seine drei Kinder sind ihm bestimmt mehr wert als seine vier Champions-League-Titel. Wie der kleine Sprössling heißt und vor allem, welches Geschlecht er hat, ist bisher nicht bekannt. Das blaue Outfit des Säuglings dürfte jedoch Bände sprechen. Herzlichen Glückwunsch, Toni und Jessica!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Life is beautiful

Ein Beitrag geteilt von Toni Kroos (@toni.kr8s) am

Joshua Kimmich freut sich auf seinen Nachwuchs

Auch in München freut sich ein Profi über Nachwuchs. Joshua Kimmich* soll ebenfalls bald Vater werden. Wie die Bild berichtet, soll der 24-Jährige Bayern-Star mit seiner Lina (27)* das erste Kind erwarten. Genaueres gab der Rechtsverteidiger nicht bekannt. Auf seinen Social-Media-Kanäle hält die deutsche DFB-Hoffung aber Privates fern. Wann auch Kimmich sein Baby in den Händen halten wird, ist aber noch nicht klar. 

Marco Reus auch bald Vater

Auch Marco Reus und seine Scarlett warten auf ein Kind. Der BVB-Star hätte auch während der Länderspielpause jeden Moment Vater werden können. Scarlett ist hochschwanger. Auf Instagram zeigt das Model ihren (noch) runden Bauch. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von SCARLETT GARTMANN (@scarlettgartmann) am

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kurioses Klo-Gerücht: War Freiburg-Profi beim Gegentor tatsächlich auf der Toilette?

In der 61. Minute erzielte Düsseldorf die Entscheidung gegen Freiburg. Nicolas Höfler fehlte dabei auf dem Platz. War er wirklich auf dem Klo?
Kurioses Klo-Gerücht: War Freiburg-Profi beim Gegentor tatsächlich auf der Toilette?

Werder wieder ohne Tor und Punkte - und mit weniger Hoffnung

Werder Bremen hat das Bundesliga-Spiel gegen Borussia Dortmund mit 0:2 verloren. Der Spielbericht der DeichStube*.
Werder wieder ohne Tor und Punkte - und mit weniger Hoffnung

Leipzig mit Kantersieg auf Schalke erster Bayern-Verfolger

Leipzig bleibt erster Bayern-Verfolger. Beim 5:0-Sieg auf Schalke lassen die Sachsen dem kriselnden Revierclub keine Chance. Sabitzer, Werner, Halstenberg, Angelino und …
Leipzig mit Kantersieg auf Schalke erster Bayern-Verfolger

Als Neuer auf seinen Mega-Patzer angesprochen wird, ist der Bayern-Star irritiert: „Was heißt verschätzt?“

Der FC Bayern zittert sich gegen den SC Paderborn zum Sieg. Manuel Neuer rechtfertigt seinen folgenschweren Ausflug aus dem Tor. Hansi Flick lobt den Gegner …
Als Neuer auf seinen Mega-Patzer angesprochen wird, ist der Bayern-Star irritiert: „Was heißt verschätzt?“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.