Keeper seit September nicht mehr im Einsatz

Neuer zur WM? Bierhoff sieht keine Deadline fürs Comeback

+
„Prekär wird‘s am 15. Mai“: DFB-Manager Oliver Bierhoff spricht über die WM-Chancen von Manuel Neuer (kl. Foto).

Oliver Bierhoff hält Manuel Neuer die Tür zur WM auf. Der DFB-Manager weiß aber auch, dass sich das Team an eine Deadline halten muss.

Bad Gögging - Für Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff ist eine WM-Nominierung von Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer nicht zwingend von einem Einsatz für den FC Bayern noch in dieser Saison abhängig. „Dass er spielen muss, da gibt es keine Deadline“, sagte Bierhoff am Freitag in Bad Gögging. „Prekär wird es am 15. Mai, wenn wir die Entscheidungen treffen: „Und die richtige Deadline ist der 4. Juni, wenn wir den finalen 23er-Kader nominieren müssen.“

Lesen Sie auch: WM-Kader von Deutschland 2018: Wer fährt mit? Wer ist Wackelkandidat?

Zwei Tage vor dem Ablauf der Meldefrist beim Weltverband FIFA bestreitet die DFB-Auswahl am 2. Juni noch ein Länderspiel in Klagenfurt gegen Österreich. Auch in diesem könnte der 32 Jahre alte Neuer nach seinem Mittelfußbruch ein Comeback im Spielbetrieb feiern. „Wann ist der richtige Zeitpunkt?“, fragte Bierhoff am Rande seines Besuches des Verbandstages des Bayerischen Fußball-Verbandes. „Ich bin weiterhin zuversichtlich und überzeugt, dass Manuel bei der WM dabei ist“, erklärte der Teammanager.

Lesen Sie auch: Ein Tor hat alles verändert: Oliver Bierhoff wird 50

An diesem Samstag wird Weltmeister Neuer im Bundesliga-Auswärtsspiel der Bayern beim Absteiger 1. FC Köln noch nicht im Tor stehen und auch nicht zum Kader des deutschen Meisters gehören. Es bleibt danach noch das letzte Ligaspiel am 12. Mai gegen den VfB Stuttgart sowie das DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt eine Woche später in Berlin. „Bei Manuels Fall schauen wir von Tag zu Tag“, sagte der 50-jährige Bierhoff. „Bei ihm - wie bei anderen Verletzten - ist es wichtig, dass sie ihren Rhythmus finden und sich in Ruhe darauf konzentrieren, dass sie fit sind.“

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ibrahimovic fliegt wegen Ohrfeige gegen Mitspieler vom Platz

Zuerst sieht er rot, dann sieht er Rot: Der schwedische Superstar Zlatan Ibrahimovic musste nach einer Ohrfeige für seinen Gegenspieler in der amerikanischen MLS vom …
Ibrahimovic fliegt wegen Ohrfeige gegen Mitspieler vom Platz

Wölfe schlagen Holstein Kiel: Labbadia rettet VfL nach Katastrophen-Saison

Der VfL Wolfsburg hat es geschafft. Das Team von Bruno Labbadia schlägt Holstein Kiel im Rückspiel der Relegation mit 1:0 und spielt auch in der nächsten Saison in der …
Wölfe schlagen Holstein Kiel: Labbadia rettet VfL nach Katastrophen-Saison

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Holstein Kiel darf im Rückspiel in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg um den Aufstieg hoffen. In unserem Live-Ticker verpassen Sie keine Sekunde. 
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Ex-Bundesligaprofi kandidiert für Erdogans Partei

Recep Tayyip Erdogan kann sich bei den Parlamentswahlen in der Türkei der Unterstützung eines Ex-Bundesligaspielers sicher sein. Alpay Özalan kandidiert für die AKP.
Ex-Bundesligaprofi kandidiert für Erdogans Partei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.