Halbfinal-Ziehung 

DFB-Pokal: Halbfinals sind terminiert - An diesem Tag muss Bayern in Bremen ran

+
Einer von vier gewinnt: Das Feld der Halbfinalisten im DFB-Pokal ist namhaft.

Nationalspielerin Lena Goeßling hat die Halbfinalpartien im DFB-Pokal ausgelost. In unserem Ticker gibt es alle Informationen.

  • Am Sonntagabend im Rahmen der „ARD“-Sportschau hat Lena Goeßling die Halbfinalpartien im DFB-Pokal ausgelost.
  • Die Partien lauten Werder Bremen gegen FC Bayern München und Hamburger SV gegen RB Leipzig. 

Die Halbfinalpaarungen im DFB-Pokal 2018/2019

Hamburger SV - RB Leipzig

Dienstag, 23. April, 20.45 Uhr (Sky und ARD)

Werder Bremen - FC Bayern München

Mittwoch, 24. April, 20.45 Uhr (Sky und ARD

18.12 Uhr: Damit sind wir auch schon durch. Gespielt wird in zweieinhalb Wochen.

18.12 Uhr: Die zweite Partie lautet Hamburger SV gegen RB Leipzig. Damit steigen beide Partien im Norden.

18.11 Uhr: Nach Bremen reist der FC Bayern München.

18.11 Uhr: Das erste Los ist Werder Bremen - die Hanseaten hatten bislang nur Auswärtsspiele zu bestreiten.

18.05 Uhr: Die Sendung läuft. Aktuelles Thema ist aber die erneute Führungskrise beim DFB.

17.35 Uhr: Werder Bremen tritt erst um 18 Uhr - also zum Zeitpunkt der Auslosung bei Borussia Mönchengladbach an, für den Hamburger SV geht es erst am Montagabend im Zweitliga-Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg wieder um Punkte.

17.30 Uhr: In rund einer halben Stunde schreitet Lena Goeßling zur Tat und lost die Halbfinalpaarungen aus. Zwei der vier im Wettbewerb verbliebenen Teams waren an diesem Wochenende schon im Einsatz - und das überaus erfolgreich: RB Leipzig siegte in Leverkusen mit 4:2, Der FC Bayern eroberte mit dem 5:0 über Dortmund die Tabellenführung zurück.

+++ Hallo und herzlich willkommen zur Auslosung der Halbfinalpartien im DFB-Pokal. Noch eine Hürde bis zum Finale in Berlin - wer bekommt Rekordpokalsieger FC Bayern München zugelost? In unserem Live-Ticker erfahren Sie es!

Wem bringt sie Glück? Lena Goeßling zieht die Lose für das DFB-Pokal-Halbfinale.

DFB-Pokal-Auslosung: Noch drei Bundesligisten und der Hamburger SV im Rennen

Das spektakulärste Viertelfinale war ausgerechnet die Begegnung, die schon vor dem Anpfiff entschieden zu sein schien. Nach einer wahren Achterbahnfahrt rang der FC Bayern, mit 18 Titeln Rekordsieger, den Zweitligisten 1. FC Heidenheim mit 5:4 nieder. Damit setzten sich die wenig souveränen Auftritte der Münchner in dem Wettbewerb fort. Auch gegen die Regionalligisten SV Drochtersen/Assel und SV Rödinghausen sowie bei Hertha BSC gelangen Siege mit jeweils einem Tor Unterschied.

Richtig strecken musste sich in der Runde der besten acht Teams auch RB Leipzig, das sich im hochdramatischen Duell gegen Augsburg erst mit einem Last-Minute-Elfmeter in der Verlängerung mit 2:1 den Einzug ins Halbfinale sichern konnte. Zumindest vom Ergebnis her weniger Probleme hatten der Hamburger SV, der das Zweitliga-Duell beim SC Paderborn mit 2:0 gewann, und Werder Bremen. Die Grün-Weißen setzten ihren Siegeszug der vergangenen Wochen mit einem 2:0 bei Schalke 04 fort.

DFB-Pokal-Auslosung: RB Leipzig könnte als 26. Klub Pokalsieger werden

Während Leipzig im zehnten Jahr seines Bestehens erstmals ins Halbfinale des Pokals vorgedrungen ist, peilen die Bremer ihren siebten Titel an. Nur der FC Bayern war erfolgreicher. Der HSV triumphierte bislang dreimal. Die Sachsen wären bei einem Erfolg der 26. Klub, der den Pott stemmen dürfte - und der zweite aus der Stadt Leipzig: Der VfB gewann den Vorgänger-Wettbewerb Tschammerpokal 1936.

DFB-Pokal 2018/2019: Der Weg der vier Klubs ins Halbfinale

Runde

Gegner vom FC Bayern

Gegner von RB Leipzig

Gegner von Werder Bremen

Gegner vom Hamburger SV

1. Runde

1:0 bei der SV Drochtersen/Assel (Regionalliga Nord)

3:1 bei Viktoria Köln (Regionalliga West)

6:1 bei Wormatia Worms (Regionalliga Südwest)

5:3 bei TuS Erndtebrück (Oberliga Westfalen)

2. Runde

2:1 beim SV Rödinghausen (Regionalliga West)

2:0 gegen 1899 Hoffenheim (Bundesliga)

5:1 bei Weiche Flensburg (Regionalliga Nord)

3:0 beim SV Wehen Wiesbaden (3. Liga)

Achtelfinale

3:2 n.V. bei Hertha BSC (Bundesliga)

1:0 gegen VfL Wolfsburg (Bundesliga)

7:5 n.E. bei Borussia Dortmund (Bundesliga)

1:0 gegen den 1. FC Nürnberg (Bundesliga)

Viertelfinale

5:4 gegen den 1. FC Heidenheim (2. Liga)

2:1 n.V. beim FC Augsburg (Bundesliga)

2:0 bei Schalke 04 (Bundesliga)

2:0 beim SC Paderborn (2. Liga)

mg

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eiskaltes Inter knockt ideenlosen BVB aus - Dortmund muss ums Weiterkommen bangen

Borussia Dortmund verliert in der Champions League bei Inter Mailand mit 0:2, obwohl Bürki einen Elfmeter hält. Ein Konter bringt die Entscheidung. Der Ticker zum …
Eiskaltes Inter knockt ideenlosen BVB aus - Dortmund muss ums Weiterkommen bangen

Ohne Reus und Alcacer: BVB verliert bei Inter Mailand und zittert um das Weiterkommen

Borussia Dortmund hat gegen Inter Mailand verloren. In der Lombardei unterliegt der BVB in der Champions League mit 0:2, obwohl Roman Bürki einen Elfmeter parieren kann.
Ohne Reus und Alcacer: BVB verliert bei Inter Mailand und zittert um das Weiterkommen

Ralf Rangnick zum FC Bayern? Brisanter Bericht liefert gleich Erklärung mit

Wackelt der Stuhl von Niko Kovac? Laut einem Bericht gilt Ralf Rangnick als „ernstzunehmende Alternative“ für den Trainerposten beim FC Bayern München.
Ralf Rangnick zum FC Bayern? Brisanter Bericht liefert gleich Erklärung mit

Verletzung von Niklas Süle: OP bringt weitere Schäden ans Licht - Hoeneß mit düsterer Prognose

Offenbar hat der verletzte Niklas Süle vom FC Bayern München mehr als ein Kreuzbandriss: Die OP brachte neue Details. Hoeneß sieht für die EM schwarz.
Verletzung von Niklas Süle: OP bringt weitere Schäden ans Licht - Hoeneß mit düsterer Prognose

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.