Viertelfinalspiele stehen fest 

DFB-Pokal: FC Bayern bekommt Heimspiel gegen Zweitligisten zugelost - Schalke trifft auf Bremen

+
Das Objekt der Begierde: Der DFB-Pokal. 

Die Viertelfinalspiele im DFB-Pokal stehen fest. Der FC Bayern München empfängt einen Zweitligisten, während Werder Bremen auf Schalke zu Gast ist. 

Dortmund - Rekordgewinner Bayern München hat im DFB-Pokal Losglück gehabt. Der deutsche Fußball-Rekordmeister trifft im Viertelfinale auf den Zweitligisten 1. FC Heidenheim. Das ergab die Auslosung durch Handball-Nationalspieler Fabian Böhm am Sonntagabend im Deutschen Fußball-Museum in Dortmund. "Favorit sind wir nicht in dem Spiel. Aber das ist ein riesiges Erlebnis", sagte Heidenheims Beiratsvorsitzender Rainer Domberg in der ARD. Im Achtelfinale hatten sich die Heidenheimer überraschend gegen Bayer Leverkusen durchgesetzt.

Bei den Spielen am 2./3. April kommt es zu zwei Bundesliga-Duellen. Schalke 04 erwartet Werder Bremen, und der FC Augsburg trifft auf RB Leipzig. Ein Zweitligist steht auf jeden Fall im Halbfinale (23./24. April): Der SC Paderborn empfängt den Hamburger SV.

"Wir haben schon die Möglichkeiten, auch auf Schalke zu gewinnen, aber es wird natürlich eine sehr, sehr schwere Herausforderung. Wir wissen, dass es die letzte Titelchance für Schalke ist. Es wird ein sehr schweres Spiel, aber es ist auch nicht unmöglich", sagte Bremens Trainer Florian Kohfeldt. Sein Team hatte im Achtelfinale Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund aus dem Wettbewerb geworfen.

Das Finale findet am 25. Mai traditionell im Berliner Olympiastadion statt.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Konkurrent steigt aus - Weg frei für Bayern: Kommt früherer Atletico-Star nach München?

Wechselt ein ehemaliger Spieler von Atletico Madrid zum FC Bayern? Angeblich ist ein Konkurrent im Kampf um Yannick Ferreira-Carrasco ausgestiegen.
Konkurrent steigt aus - Weg frei für Bayern: Kommt früherer Atletico-Star nach München?

Sara Doorsoun: „Ich bekomme sehr viele positive Resonanz aus dem Iran“

Sara Doorsoun ist eine der wenigen Spielerinnen mit Migrationshintergrund bei der deutschen Frauen-Nationalmannschaft. Im Interview verrät sie, wie sie damit und dem …
Sara Doorsoun: „Ich bekomme sehr viele positive Resonanz aus dem Iran“

Neuer Klub: André Schubert wechselt in die 2. Liga

Nach wochenlanger Suche hat Holstein Kiel einen Nachfolger für Tim Walter gefunden: Andre Schubert (47) wechselt mit sofortiger Wirkung von Eintracht Braunschweig zu den …
Neuer Klub: André Schubert wechselt in die 2. Liga

News-Ticker zur Frauen-WM: Ex-Spielerin Inka Grings kritisiert DFB-Frauen - und nennt Namen

Vom 7. Juni bis zum 7. Juli 2019 findet die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich statt. Die wichtigsten News finden Sie hier im Ticker.
News-Ticker zur Frauen-WM: Ex-Spielerin Inka Grings kritisiert DFB-Frauen - und nennt Namen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.