Frist verschoben

DFB sucht neuen Präsidenten, doch es hagelt Absagen - auch ein bekannter Politiker will nicht

+
Seit dem Rücktritt von Reinhard Grindel als DFB-Präsident sucht der Deutsche Fussball-Bund einen Nachfolger - und kassiert nur Absagen.

Seit dem Rücktritt von Reinhard Grindel sucht der Deutsche Fußball-Bund einen neuen Präsidenten. Doch der DFB kassiert nur Absagen - auch von einem bekannten Politiker.

Frankfurt - Auf der Suche nach einem neuen Präsidenten hat der Deutsche Fußball-Bund laut Informationen des Nachrichtenmagazins Der Spiegel mehrere Absagen erhalten. Sowohl der frühere Adidas-Chef Herbert Hainer als auch der langjährige Aufsichtsratschef der Commerzbank, Klaus-Peter Müller, hätten die Nachfolge des Anfang April von seinem Amt zurückgetretenen Reinhard Grindel abgelehnt. 

DFB sucht Präsidenten: Auch bekannter Politiker will nicht

Laut Spiegel soll auch der frühere Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) gefragt worden sein, habe aber erklärt, dass er nicht zur Verfügung stehe. Vom DFB gab es am Freitag dazu keine Reaktion.

DFB sucht Präsidenten: Frist wird verschoben

Der Verband, der momentan kommissarisch von den Vizepräsidenten Reinhard Rauball und Rainer Koch geführt wird, wollte ursprünglich bis zum 26. Juli einen Kandidaten für das vakante Präsidentenamt finden und diesen am 1. August öffentlich machen. Da die Suche nach einer neuen Führungsfigur jedoch nicht wie erwartet vorankommt, wurde die Frist jüngst auf Ende August verschoben.

DFB sucht Präsidenten: Wahl am 27. September

Zuvor sollen die Vertreter der 36 Proficlubs auf der Generalversammlung der Deutschen Fußball Liga am 21. August über die Personalie abstimmen. Die Wahl des Präsidenten findet auf dem DFB-Bundestag am 27. September in Frankfurt statt.

dpa

Der Abgang von Reinhard Grindel wird für den Deutschen Fußball-Bund zur großen Chance - viel Zeit bleibt dem heftig durchgeschüttelten Krisenverband aber nicht. Grünen-Politikerin Claudia Roth fordert eine Doppelspitze - und hat dafür genaue Vorstellungen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Pleite in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an

Hasan Salihamidzic will beim FC Bayern einschreiten. Der Sportdirektor der Münchner kündigt nach zwei Bundesliga-Niederlagen in Folge eine „ehrliche“ Analyse an.
Nach Pleite in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an

Während des Bundesliga-Spiels: Sky-Moderatorin verrät, was sie bei der Arbeit drunter trägt

Esther Sedlaczek informiert ihre Instragram-User über ihre Unterwäsche. Die Sky-Moderatorin macht das mitten im Bundesliga-Spiel von Union Berlin.
Während des Bundesliga-Spiels: Sky-Moderatorin verrät, was sie bei der Arbeit drunter trägt

Bundesliga-Legende verstorben - ein mysteriöser Brief verbindet sie mit Gerd Müller

Die Fußballwelt trauert um Detlef Pirsig. Der sogenannte „Eisenfuß“ bestritt über 300 Bundesliga-Partien und lehrte dabei sogar Gerd Müller das Fürchten.
Bundesliga-Legende verstorben - ein mysteriöser Brief verbindet sie mit Gerd Müller

Abstiegskampf – warum das Wort bei Werder Bremen auf dem Index steht

Bremen – Es gehört bei Werder Bremen zum Service, seit vielen Jahren schon, und auch nach dem Heimspiel gegen den SC Paderborn machte der Verein keine Ausnahme.
Abstiegskampf – warum das Wort bei Werder Bremen auf dem Index steht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.