Dramatische Szenen

Schock im Stadion: Trainer erleidet Herzinfarkt - Reanimation am Spielfeldrand

+
Eugen Neagoe erlitt während des Spiels einen Herzinfarkt.

Schock-Moment zwischen Dinamo Bukarest und Universitatea Craiova: Eugen Neagoe, Trainer des Haupstadt-Klubs, erlitt einen Herzinfarkt.

Bukarest - Während sich die Mannschaften der europäischen Top-Ligen noch auf den Saisonstart vorbereiten, rollt beispielsweise in Rumänien schon wieder der Ball. Dort gab es nun einen Schock-Moment: Ein Trainer erlitt einen Herzinfarkt!

Dinamo Bukarest hatte den Saisonstart verpatzt und wollte am zweiten Spieltag Wiedergutmachung leisten. Am Sonntagabend war Universitatea Craiova zu Gast. Doch das sportliche Geschehen war schnell nur noch Nebensache: Nach 25 Minuten kollabierte Bukarests Trainer Eugen Neagoe auf der Bank. Rettungskräfte eilten sofort zur Dinamo-Bank und leisteten Erste Hilfe.

Eugen Neagoe: Trainer von Dinamo Bukarest bricht zusammen

Den Spielern stand der Schock ins Gesicht geschrieben, als der 51-Jährige, früher auch für Craiova tätig, in einen herbeigerufenen Rettungswagen getragen und dort reanimiert wurde. Die Ursache für die Herzattacke ist aktuell noch unklar. Offenbar soll Neagoe aber ein starker Raucher sein. Rumänische Medien berichten, dass er bis zu drei Packungen täglich konsumiert. Außerdem soll er vor dem Spiel wenig bis gar nichts gegessen und viel Kaffee getrunken haben.

Am Montag sei sein Zustand aber schon wieder stabil gewesen, das hat auch Gegner Universitatea Craiova getwittert und dazu Genesungswünsche geschickt. Neagoe selbst soll mit seiner Familie am Krankenbett gesprochen haben, wie die Nachrichtenagentur Mediafax berichtete. Vorerst aber bleibe der 51-Jährige, der seit knapp einem Monat Trainer bei Dinamo ist und dort schon seit seinem Amtsantritt kritisiert wird, in stationärer Behandlung.

Neagoe „scheint entschlossen zu sein“, wegen dieses Zwischenfalls für einige Zeit eine Arbeitspause einzulegen, schrieb die Zeitung Gazeta Sporturilor. Seine Familie habe versucht, ihn dazu zu überreden, sein Leben nicht mehr auf der Trainerbank in Gefahr zu bringen. Offenbar soll er direkt nach dem Spielstand gefragt haben, als er im Krankenhaus aufgewacht ist. Seine Mannschaft verlor am Ende mit 0:2. Während sich Neagoe hoffentlich schnell erholt, trauert die Sportwelt um einen ehemaligen Wimbledon-Sieger. Zuletzt war bereits eine Box-Legende verstorben.

akl

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kyle Walker: Skandal-Vorwurf gegen City-Star - Kleinlaute Entschuldigung nach Damen-Besuch

Nach zwei Serbien-Stars verstößt der nächste Fußballprofi gegen die Corona-Bestimmungen. Er lud Prostituierte zu sich nach Hause ein.
Kyle Walker: Skandal-Vorwurf gegen City-Star - Kleinlaute Entschuldigung nach Damen-Besuch

FC Bayern will in Corona-Krise mit ungewöhnlicher Transferstrategie punkten - doch es gibt einen Haken

Die Corona-Krise trifft auch den FC Bayern hart. Nun soll das Training wieder aufgenommen werden - allerdings mit einer bestimmten Einschränkung.
FC Bayern will in Corona-Krise mit ungewöhnlicher Transferstrategie punkten - doch es gibt einen Haken

Kehrtwende beim FC Bayern? Münchner verlängern nun wohl doch mit Mittelfeld-Ass

Der FC Bayern befindet sich im Corona-Krisen-Modus. Im Hintergrund laufen jedoch bereits die Planungen für die neue Saison. Der FCB will wohl mit einem verdienten …
Kehrtwende beim FC Bayern? Münchner verlängern nun wohl doch mit Mittelfeld-Ass

FC Bayern: Kommt Werner? Eine Personalie spricht wohl für den Transfer

Der FC Bayern München plant trotz Corona die Zukunft. Ist ein Transfer von Timo Werner plötzlich gefragter denn je? Er soll zumindest einen großen Fan im Verein haben.
FC Bayern: Kommt Werner? Eine Personalie spricht wohl für den Transfer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.