„Bundestrainer kennt mich“

Doch noch zur WM? Götze gibt die Hoffnung nicht auf

+
Borussia Dortmund - VfB Stuttgart

Zuletzt zeigte die Karrierekurve nicht gerade steil nach oben. Mario Götze will den Traum von der WM-Teilnahme trotzdem nicht aufgeben.

Dortmund - Mario Götze sieht noch immer Chancen für sich auf eine Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. „Ich bin mir sicher, dass ich mit meinen Qualitäten der Mannschaft helfen kann, den Titel erneut zu gewinnen“, sagte der Dortmunder der Bild-Zeitung.

Bundestrainer Joachim Löw will am 15. Mai seinen Kader für das Turnier in Russland benennen. In den beiden letzten Testspielen der Nationalmannschaft im März gegen Spanien und Brasilien hatte er auf den Siegtorschützen des WM-Finals 2014 gegen Argentinien verzichtet.

„Bin als Persönlichkeit gereift“

„Der Bundestrainer kennt mich seit vielen Jahren und weiß, welche Qualitäten ich habe“, sagte der 26 Jahre alte Offensivspieler von Borussia Dortmund. „Diese habe ich ja nicht verloren, im Gegenteil, ich bin durch die Erfahrung, die ich in den letzten Jahren gemacht habe, als Persönlichkeit gereift.“

Götze will sich in der Schlussphase der Bundesliga für die WM noch einmal empfehlen. „Ich weiß, dass die kommenden fünf Spiele sehr wichtig für mich sind“, meinte er, „aber sie sind nicht alleine ausschlaggebend dafür, ob ich mit nach Russland fahre oder nicht.“ Sein letztes von bislang 63 Länderspielen bestritt er am 14. November 2017 beim 2:2 gegen Frankreich.

Lesen Sie auch: WM-Album von Panini - dieser Bayern-Star ist nicht im DFB-Kader

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Iniesta verabschiedet sich mit Sieg vom FC Barcelona

Andres Iniesta hat zum letzten Mal das Trikot des FC Barcelona getragen. Beim Heimspiel gegen Real Sociedad San Sebastian wird der Mittelfeldstratege vor und während der …
Iniesta verabschiedet sich mit Sieg vom FC Barcelona

„Hohe Ziele“: Tuchel fiebert Engagement bei PSG entgegen

Thomas Tuchel ist bereit für seine neue Aufgabe bei Paris St. Germain. Der ehemalige Bundesligatrainer spricht aber noch keine konkreten Ziele aus.
„Hohe Ziele“: Tuchel fiebert Engagement bei PSG entgegen

„Das ist der Wahnsinn, was hier los ist“ - Zehntausende Fans feiern in Frankfurt ihre Pokalhelden

Frankfurt steht Kopf: Nach dem Gewinn des DFB-Pokals gegen den FC Bayern München haben in der Stadt Zehntausende die Helden ihrer Eintracht gefeiert. Der scheidende …
„Das ist der Wahnsinn, was hier los ist“ - Zehntausende Fans feiern in Frankfurt ihre Pokalhelden

Medien: Auffällige Dopingproben bei russischen Fußballern 

Auffällige Dopingproben von mehreren Fußball-Nationalspielern aus dem vorläufigen WM-Kader Russlands sollen nicht ausreichend verfolgt worden sein.
Medien: Auffällige Dopingproben bei russischen Fußballern 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.