Europa League

So sehen Sie Eintracht Frankfurt jetzt live gegen FC Arsenal im TV und im Live-Stream

+
Eintracht Frankfurt muss am Donnerstag beim FC Arsenal ran. 

Eintracht Frankfurt reist für das fünfte Europa-League-Gruppenspiel nach London zum FC Arsenal. So sehen Sie das Spiel live im TV und Live-Stream. 

London/Frankfurt - Am Donnerstag, 28.11.2019 muss Eintracht Frankfurt im fünften Europa-League-Gruppenspiel in London beim FC Arsenal ran. Das Hinspiel verloren die Hessen bitter mit 0:3 im heimischen Stadion, im Fernduell mit Standard Lüttich (beide sechs Punkte) geht es für die Eintracht am Donnerstag nun um den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe F. Keine leichte Aufgabe gegen das englische Spitzenteam aus dem Norden Londons. 

13. Spieltag der Fußball-Bundesliga: Eintracht Frankfurt muss beim FSV Mainz 05 ran. So sehen Sie das Spiel live im TV und im Stream.

Im letzten Spiel gegen Standard Lüttich verpassten die Hessen in letzter Minute einen großen Schritt in Richtung K.o.-Phase zu machen. Denn erst in der Nachspielzeit gelang den belgischen Gastgebern der 2:1-Siegtreffer und damit ein echter “Big-Point„ im Kampf ums Weiterkommen. 

Eintracht Frankfurt gegen FC Arsenal London: Beim souveränen Spitzenreiter geht es um alles

Nun geht es zum souveränen Spitzenreiter in der Gruppe F. Die Mannschaft von Trainer Unay Emery holte bisher zehn Punkte aus vier Spielen, gewann das Hinspiel gegen Eintracht Frankfurt problemlos mit 3:0. Für die Hessen wird es kein leichtes Spiel, ein Unentschieden oder gar ein Sieg würden die Chancen auf das Sechszehntelfinale definitiv erhöhen. Im Falle einer Niederlage wird es für die Hessen schwer, aus eigener Kraft weiterzukommen. 

Anpfiff der Europa-League-Partie zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Arsenal London ist am Donnerstag, 28.11.2019, um 21 Uhr. Wir haben für Sie zusammengefasst, wo und wie Sie das Spiel live im TV und Live-Stream sehen können. 

Eintracht Frankfurt gegen FC Arsenal London: Europa League live im Free-TV bei RTL

  • Der Sender RTL überträgt das fünfte Europa-League-Gruppenspiel von Eintracht Frankfurt gegen den FC Arsenal London am 28.11.2019 live und in voller Länge
  • Die Übertragung beginnt am Donnerstag, 28.11.2019, um 20-15 Uhr, Anpfiff ist um 21 Uhr
  • Im Studio moderiert Laura Wontorra, als Experte ist Roman Weidenfeller dabei
  • Marco Hagemann kommentiert das Spiel von Eintracht Frankfurt gegen den FC Arsenal London live aus London
  • Nach dem Spiel, ab ca. 22.15 Uhr, zeigt RTL noch einmal die Highlights des Spiels sowie Stimmen zur Partie

Eintracht Frankfurt gegen FC Arsenal London: Europa-League-Gruppenphase im Live-Stream von RTL und DAZN

  • Der bezahlpflichtige Online-Streaming-Dienst DAZN überträgt das Europa-League-Spiel von Eintracht Frankfurt gegen den FC Arsenal London am Donnerstag, 28.11.2019, live und in voller Länge
  • Die Übertragung beginnt am Donnerstag, 28.11.2019, um 21 Uhr, Anpfiff ist um 21 Uhr.
  • Derzeit bietet DAZN sein Abonnement nach einem kostenlosen Probemonat zum Preis von 11,99 Euro im Monat. 
  • Ein Jahresabo gibt es für 119,99 Euro
  • Die DAZN-App gibt es für Apple-Geräte und Android-Geräte
  • Auch der Sender RTL überträgt das Europa-League-Spiel von Eintracht Frankfurt gegen den FC Arsenal London am 28.11.2019 live im Internet
  • Einen kostenlosen Live-Stream von RTL gibt es allerdings nicht. Kunden von TV-Now können das Spiel jedoch im Stream verfolgen. Die Nutzung des Online-Streamingdienstes kostet monatlich 4,99 Euro. Der erste Monat ist aber gratis. Die TV-Now-App gibt es für Apple-Geräte und Android-Geräte

Eintracht Frankfurt gegen den FC Arsenal London: Das Europa-League-Gruppenspiel im Live-Ticker

Sie wollen wissen, wie sich Eintracht Frankfurt gegen den FC Arsenal London schlägt, können das Spiel aber nicht live im TV verfolgen? Wir haben die Lösung. Mit unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts rund um die Partie im Londoner Emirates Stadion. 

Eintracht Frankfurt gegen FC Arsenal London: Schiedsrichter und Stadion

Die Heimstätte der Gastgeber, das Emirates Stadium, fasst 60.260 Zuschauer. Der Gästeblock des Stadions im Norden von London wird leer bleiben, da die Fans von Eintracht Frankfurt von der UEFA für diese Partie ausgeschlossen wurden. 

Eintracht Frankfurt in der Europa League – alle Informationen zur SGE

Vor dem Auswärtsspiel beim FC Arsenal hat Eintracht Frankfurt Probleme auf der Torhüterposition. Diese scheinen jetzt jedoch gelöst zu sein. Frederik Rönnow ist fit für die Partie in der britischen Hauptstadt.* 

Eintracht-Legende Charly Körbel hofft auf einen Eintracht-Triumph in der Europa-League.* 40 Jahre nach dem Gewinn des UEFA-Pokals – an dem Charly Körbel beteiligt war – ist es für den 64-Jährigen an der Zeit, dass Eintracht Frankfurt mal wieder den Pokal holt. 

Die Eintracht hat Probleme im Sturm. Eine naheliegende Lösung wäre eine Rückholaktion von Ante Rebic. Ein Kommentar.

*fr.de undfnp.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der neue Superstar des BVB: Darum schlug der FC Bayern bei Erling Haaland nicht zu

Erling Haaland hat mit seinem Tor-Debüt alle verblüfft. Eine verrückte Gemeinsamkeit zu anderen BVB-Stürmern und seine Ausstiegsklauel rufen allerdings …
Der neue Superstar des BVB: Darum schlug der FC Bayern bei Erling Haaland nicht zu

Bittere Wende im Sané-Poker? Kleine Entscheidung könnte womöglich massive Folgen für FCB haben

Entscheidet sich Leroy Sané endlich für den FC Bayern München? Jetzt wechselt der Nationalspieler erstmal den Berater und das soll massive Folgen für die Gespräche haben.
Bittere Wende im Sané-Poker? Kleine Entscheidung könnte womöglich massive Folgen für FCB haben

Timo Werner: Platzte der Wechsel zum FC Bayern wegen Sandro Wagner? 

Timo Werner von RB Leipzig ist heiß begehrt: Scheiterte sein Wechsel im Sommer zum FC Bayern etwa an Sandro Wagner?
Timo Werner: Platzte der Wechsel zum FC Bayern wegen Sandro Wagner? 

FC Bayern: Über 200 Millionen Budget - das planen die Bosse auf dem Transfermarkt

Der FC Bayern soll Timo Werner und Erling Haaland proaktiv abgelehnt haben. Der Grund dafür trägt wohl einen Namen. Außerdem gibt es offenbar andere Pläne.
FC Bayern: Über 200 Millionen Budget - das planen die Bosse auf dem Transfermarkt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.