Auweia...

Fieser Witz über Boateng sahnt 130.000 Likes ab!

+
Nach dem Wechsel von Ex-Eintrachtler Kevin-Prince Boateng zum FC Barcelona geht ein fieser Witz im Netz rum.

Ein großes Sport-Portal macht sich im Netz über Kevin-Prince Boateng und dessen Wechsel zum FC Barcelona lustig. 

Frankfurt - Der Name Kevin-Prince Boateng zaubert vielen Eintracht-Fans (Eintracht Frankfurt Transfergerücht: Ante Rebic vor Wechsel nach England? ) bis heute ein Lächeln ins Gesicht. Obwohl der 31-Jährige nur eine Saison bei der Diva gespielt hat, hat er ordentlich Kredit gesammelt. Unter der Führung des Leitwolfes gewann die Eintracht den DFB-Pokal und qualifizierte sich so für den internationalen Wettbewerb. Da stehen die Adler aktuell blenden da, haben die Gruppenphase als erstes Team mit sechs Siegen in sechs Spielen abgeschlossen und treffen im Februar auf Schachtar Donezk. 

Fieser Witz über Ex-Eintrachtler Boateng sahnt 130.000 Likes ab!

Kevin-Prince Boateng (links) und Ante Rebic feiern den Gewinn des DFB-Pokals.

Aktuell geht ein Witz im Internet herum, der vielen Eintracht-Fans nicht sonderlich passen dürfte. Gepostet hat ihn die Seite sportbible, die bei Instagram, Facebook und Twitter mehr als 15 Millionen Abonnenten hat. Die Seite bringt täglich Kuriositäten, Lustiges und manchmal auch Krasses rund um das Thema Sport und Fußball im Besonderen in Umlauf. Anlässlich des überraschenden Wechsels von Kevin-Prince Boateng zum FC Barcelona (Kevin-Prince Boateng wechselt zum FC Barcelona - steckt ein trauriger Grund dahinter?) veröffentlichte die Seite einen richtig fiesen Witz.

Kevin-Prince Boateng war 2018/19 bei der Eintracht

Das Bild, mit dem sich sportbible über Kevin-Prince Boateng lustig macht, ist überschrieben mit den Worten "Do you ever look at stuff and wonder how it got there?" - auf Deutsch: Hast Du Dir schon mal paar Sachen angeschaut und Dich gefragt, wie um alles in der Welt sie dort hin gekommen sind? 

Dazu dann eine kleine Bilderserie: Ein Wagen unmöglich zwischen zwei Bäumen geparkt; ein Pferd, das sich in einem Stahlzaun verfangen hat; ein Auto über einer Hoftor-Einfahrt - und Ex-Eintrachtler Kevin-Prince Boateng (Saison 2018/19) im Barca-Trikot!

Ex-Eintrachtler Kevin-Prince Boateng hat 2,3 Millionen Follower auf Instagram

Vielen Fans gefällt der Boateng-Witz. Ein Barca-Anhänger schreibt: "Keine Ahnung, warum wir den geholt haben." Andere pesten noch schlimmer. Klar ist: Das Meme von sportbible ist mit einem Augenzwinkern zu verstehen. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Do you?

Ein Beitrag geteilt von SPORTbible (@sportbible) am

Zumal klar ist, dass der Rechtsfuß lediglich als Backup für den Millionen-Mann Luis Suarez geholt worden ist. Dem ehemaligen Eintracht-Leitwolf dürfte der Spott egal sein. Er postete schon ganz fleißig Barca-Bilder auf seinem Instagram-Account (2,3 Millionen Abonnenten). extratipp.com* empfiehlt: Lust, die Eintracht zu gucken? In diesen Kneipen läuft die SGE immer!

Matthias Hoffmann


Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hudson-Odoi erstmals in englische Nationalmannschaft berufen

Hat der FC Bayern noch Chancen bei Hudson-Odoi? Chelsea-Coach Maurizio Sarri will sein Talent unbedingt halten. Jetzt debütiert der 18-Jährige sogar in der englischen …
Hudson-Odoi erstmals in englische Nationalmannschaft berufen

Treffpunkt des DFB-Teams: Leroy Sane sorgt mit gewagtem Outfit für Aufsehen

Leroy Sane sorgte am Montag für einen modischen Hingucker. In einem gewagtem Outfit traf der Nationalspieler beim Treffpunkt seiner Mannschaft ein. 
Treffpunkt des DFB-Teams: Leroy Sane sorgt mit gewagtem Outfit für Aufsehen

Löw mit nächster kleiner Demütigung für Bayern-Stars - Hoeneß hat Gesprächsbedarf

Bundestrainer Joachim Löw steht nach seiner Entscheidung, ein Bayern-Trio nicht mehr zu berücksichtigen, im Fokus. Alle Infos im Ticker.
Löw mit nächster kleiner Demütigung für Bayern-Stars - Hoeneß hat Gesprächsbedarf

„Verantwortungslos“: SPD-Politikerin attackiert Mesut Özil - Auch Kanzleramt reagiert 

Mesut Özil steht wegen seiner Hochzeits-Einladung an Erdogan in der Kritik. Jetzt äußerte sich dazu auch SPD-Politikerin Sawsan Chebli, die ihn vor kurzem noch …
„Verantwortungslos“: SPD-Politikerin attackiert Mesut Özil - Auch Kanzleramt reagiert 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.