Bundesliga

Eintracht Frankfurt an Red-Bull-Spieler dran? Heißes Transfergerücht im Netz

+
Holt Eintracht Frankfurt einen Red-Bull-Spieler in der Winterpause? 

Ist Eintracht Frankfurt an einem Red-Bull-Spieler dran? Ein heißes Transfergerücht kursiert im Netz. 

Frankfurt - In der Bundesliga (Eintracht Frankfurt: Schaut dieses Topmodel die Bundesliga etwa unten ohne?) herrscht Eiszeit - Winterpause. Eintracht Frankfurt (Eintracht: Baby bekommt FC Bayern München Schal und reagiert sensationell) verbringt die spielfreie Zeit auf Tabellenplatz 6. Hoffnung für eine gelungene Rückrunde macht das bärenstarke Stürmer-Trio um Luka Jovic (21), Ante Rebic (25) und Sébastien Haller (24). Besonders der Serbe Luka Jovic sorgte mit seinen 12 Treffern in 15 Bundesliga-Partien für Euphorie bei den Eintracht-Frankfurt-Fans (Das große SGE-Jahresquiz 2018 - wie gut wissen Sie Bescheid?)

Eintracht Frankfurt an Red-Bull-Spieler dran? Heißes Transfergerücht

In der Winterpause blicken die Frankfurt-Fans (Eintracht Frankfurt an diesem Acht-Millionen-Juwel dran?) gespannt auf den Transfermarkt. Ein Gerücht kursiert derzeit im Netz: Holt Eintracht Frankfurt einen Red-Bull-Spieler? Möglich. Der amerikanische Fussball-Insider Mariano Trujillo, der auch für den Pay-TV-Sender "FOX Deportes" arbeitet, äußerte sich nun bei Twitter zu einem möglichen Winter-Transfer. 

Mariano Trujillo schreibt wörtlich: "I'm hearing that Eintracht Frankfurt and a few other European teams will be making offers for Aaron Long." Demnach sollen mehrere europäische Vereine Interesse an Aaron Long (26) haben, der aktuell bei Red Bull New York spielt - darunter auch Eintracht Frankfurt. 

Aaron Long bei Red Bull New York unter Vertrag

Der New Yorker wurde zum besten Verteidiger der amerikanischen MSL (Major League Soccer, höchste Spielklasse in den USA) gewählt. Mehrere Bundesligisten sollen ein Auge auf den 26-Jährigen, der bei Red Bull New York Vertrag bis 31.12.2019 hat, geworfen haben.

US-Verteidiger Aaron Long soll bei Eintracht unter Beobachtung stehen.

Bei den Eintracht-Frankfurt-Fans gilt der Transfer als eher unwahrscheinlich. Zumindest ist das der Tenor in den verschiedenen Fan-Foren. Ein Adler-Anhänger argumentiert: "Maximal als Vorgriff für den Sommer denkbar, aber prinzipiell haben wir in der Defensive sechs Spieler, die alle zusammen Bundesliganiveau haben, weshalb ich mir kaum vorstellen kann, dass ohne Abgänge etwas passiert." 

Auch bild.de schreibt, dass die Frankfurter kein echtes Interesse an einer Verpflichtung von Aaron Long haben. Ob es wirklich zu einem Transfer des Verteidigers kommt, bleibt aber offen. Ein offizielles Nein zum Red-Bull-Star aus New York von Sportvorstand Fredi Bobic gibt es zumindest nicht. 

Unterdessen diskutieren die Eintracht-Frankfurt-Fans über die jüngsten Transfers, von denen u.a. Nicolai Müller und Ex-Frankfurt-Star Alexander Meier betroffen sind, wie extratipp.com* berichtet.

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rassistische Anfeindungen: Ex-Bayern-Star lehnte Angebot ab, „weil ich nicht im Osten spielen wollte"

Pablo Thiam spielte in den 80er- und 90er-Jahren in der Bundesliga. Wegen rassistischer Anfeindungen im Osten lehnte er einen Wechsel nach Berlin ab.
Rassistische Anfeindungen: Ex-Bayern-Star lehnte Angebot ab, „weil ich nicht im Osten spielen wollte"

Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus

Beim alljährlichen Schiedsrichter-Fitnesstest ging in diesem Jahr einiges schief - ein Unparteiischer verpasst nun sogar den Saisonstart.
Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus

Nächster Transfer-Dämpfer für Bayern! Schalke-Vorstand macht eindeutige Ansage über Alexander Nübel

Holt der FC Bayern München Alexander Nübel? Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider hat nun eine klare Ansage gemacht. Die Transfer-News.
Nächster Transfer-Dämpfer für Bayern! Schalke-Vorstand macht eindeutige Ansage über Alexander Nübel

Wegen Neymar - kurioser Vergleich: „Gespräche zur Entwaffnung einer Guerilla-Gruppe“

Zieht es Neymar zurück nach Barcelona? Nun soll es einen kuriosen Vergleich zum Status der Verhandlung geben. Alle Transfer-News.
Wegen Neymar - kurioser Vergleich: „Gespräche zur Entwaffnung einer Guerilla-Gruppe“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.