Yacine Brahimi

Eintracht Frankfurt: Transfer-Hammer aus Portugal für 26 Mio. Euro?

+
Kommt Portos Angreifer Yacine Brahimi nach Frankfurt? 

Eintracht Frankfurt: Transfer-Hammer aus Portugal für 26 Mio. Euro? Wechselt Yacine Brahimi in die Mainmetropole? 

Update 18.01: Eintracht Frankfurt gegen den SC Freiburg im Livestream und live im TV sehen

Frankfurt - Ist das der erste große Transfer-Hammer von Eintracht Frankfurt (Ist dieser England-Club an Simon Falette von Eintracht Frankfurt dran?) in der Bundesliga-Winterpause? Linksaußen Yacine Brahimi (28) vom FC Porto soll angeblich bei den Frankfurtern auf dem Zettel stehen, wie extratipp.com* berichtet.

Eintracht Frankfurt heiß auf Yacine Brahimi: Transfer-Hammer für 26 Mio. Euro?

Quelle des Transfergerüchts ist die englische Seite liverpoolecho.co.uk. Dort heißt es: "Scouts from Manchester United, Atletico Madrid, Sevilla, Villarreal, Bordeaux, Montpellier, Eintracht Frankfurt, Heerenveen, Lodz and Hungary's Mol Vidi were all interested observers." Zu deutsch: Scouts verschiedener großer Vereine haben den 28-jährigen Linksaußen vom Erstligisten FC Porto auf dem Zettel. 

Auch Eintracht Frankfurt beobachtet den 1,75 Meter großen Spieler mit französischen Wurzeln.  Der Vertrag des Linksaußen läuft zum Saisonende aus (30.6.2019). Yacine Brahimi wäre dann ablösefrei zu haben. Ein vorzeitiger Wechsel, also bereits in der Winterpause, würde teuer werden (Marktwert: 26 Mio. Euro) und ist sehr unwahrscheinlich. Trotzdem: Scouts von Eintracht Frankfurt (Eintracht-Hammer: Millionen-Betrag für Ante Rebic fällig?) sollen schon im Stadion gewesen sein, um den Offensivmann zu beobachten .  

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

⚪️

Ein Beitrag geteilt von Yacine Brahimi Officiel (@brahimiofficiel) am

Ein Wechsel gilt bei den meisten Eintracht-Fans allerdings als unwahrscheinlich. In den Fan-Foren glaubt kaum ein Adler-Anhänger an einen Wechsel des Franzosen in die Bundesliga. Ein Fan schreibt: "Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, sollte es doch so geschehen könnte man Frankfurt (Frankfurt: 100.000 Euro Porsche vor Jobcenter gestoppt - Polizei sprachlos) nur gratulieren." Yacine Brahimi spielt für Algerien und hat in der A-Mannschaft bereits elf Spiele absolviert. Gebürtig stammt der Franzose aus Paris, hat in der portugiesischen "Primeira Liga" bei 16 Einsätzen 6 Tore geschossen

Erst am Mittwoch gab es Spekulationen um einen Transfer: Denkbar ist ein Spieler, der Danny da Costa in der Rückrunde entlastet, wie extratipp.com* berichtete.

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hammer-Tor gegen Ex-Klub: Provokante Aktion? Bayern-Star wählt deutliche Worte - „Scheinheilig“

Der FC Bayern deklassierte Schalke 04 zuhause mit 5:0. Leon Goretzka, Ex-Schalker, traf dabei fulminant, und bejubelte sein Tor ausgiebig. Das rechtfertigte er nach dem …
Hammer-Tor gegen Ex-Klub: Provokante Aktion? Bayern-Star wählt deutliche Worte - „Scheinheilig“

FC Bayern wirbt wohl um Barca-Youngster - jetzt gibt es schlechte Nachrichten

Der FC Bayern München soll für einen Youngster vom FC Barcelona geboten haben. Offenbar wurde der deutsche Rekordmeister aber ausgestochen. Genau wie der BVB.
FC Bayern wirbt wohl um Barca-Youngster - jetzt gibt es schlechte Nachrichten

FC Bayern München und BVB buhlen um Star: Entscheidung beim FCB offenbar gefallen

Der FC Bayern München und Borussia Dortmund sollen an demselben Spieler interessiert sein. Es könnte ein heißer Endspurt in der Transfer-Periode werden.
FC Bayern München und BVB buhlen um Star: Entscheidung beim FCB offenbar gefallen

„Dann wird ein Umdenken stattfinden...“: Rummenigge glaubt an irres DFB-Comeback

Karl-Heinz Rummenigge möchte Jogi Löw keine Ratschläge geben, tut es dann aber doch. Zur Europameisterschaft dürfe ein Spieler beim DFB nicht fehlen. 
„Dann wird ein Umdenken stattfinden...“: Rummenigge glaubt an irres DFB-Comeback

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.