1. lokalo24
  2. Sport
  3. Fußball

Frankfurter Märchen geht weiter! Eintracht schlägt West Ham und träumt vom Europa-League-Finale

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Eintracht Frankfurt steht dicht vor dem Einzug ins Finale der Europa League. Die SGE besiegt West Ham United im Hinspiel - der Ticker zum Nachlesen.

West Ham United - Eintracht Frankfurt 1:2 (1:1)

Aufstellung West Ham UnitedAreola - Johnson, Zouma, Dawson, Cresswell - Rice, Soucek - Bowen, Lanzini (66. Benrahma), Fornals - Antonio
Aufstellung Eintracht FrankfurtTrapp - Tuta, Hinteregger, Touré - Knauff, Rode, Sow, Kostic - Kamada, Lindström (62. Hauge) - Borré (90. Ache)
Tore0:1 Knauff (1.), 1:1 Antonio (21.), 1:2 Kamada (54.)

+++ AKTUALISIEREN +++

Schluss - Der Eintracht-Traum, er lebt! Trotz unermüdlich anrennenden Gastgebern schaffen es die Frankfurter, den Auswärtssieg ins Ziel zu retten. Der Finaleinzug rückt in greifbare Nähe. Eine kämpferisch großartige Leistung und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor bescheren der Mannschaft von Oliver Glasner eine Top-Ausgangslage für das Rückspiel vor eigenem Publikum. Doch auch die Londoner haben heute gezeigt, warum sie im Halbfinale stehen. Das Ding ist noch nicht durch!

Moment völliger Ekstase: Eintracht Frankfurt bejubelt das 2:1 vor den Auswärtsfans.
Moment völliger Ekstase: Eintracht Frankfurt bejubelt das 2:1 vor den Auswärtsfans. © IAN KINGTON/AFP

SCHLUSS! AUS! Eintracht Frankfurt schlägt West Ham United auswärts und hat beste Chancen auf den Einzug ins Finale der Europa League.

90. Minute: WAHNSINN! Ein unfassbarer Fallrückzieher von Jarrod Bowen! Ansatzlos holt der Engländer aus und zimmert den Ball rücklings an die Latte. Diese Aktion hätte ein Tor verdient gehabt, keine Frage. Doch das Glück ist auf der Seite der Frankfurter!

90. Minute: Borré liegt am Boden, die Uhr tickt und tickt. Drei Minuten Nachspielzeit. Mann, wäre das ein Ausrufezeichen von der SGE!

87. Minute: Benrahma flankt auf Bowen, sein Kopfball geht drüber. Große Chancen lassen die Frankfurter nicht zu - eine tolle Leistung im Kollektiv. Noch drei Minuten plus Nachspielzeit.

86. Minute: Der Abpfiff rückt immer näher. Kann die Eintracht die Führung halten? Hier mit einem Sieg nach Hause zu fahren, wäre ein optimales Ergebnis für den Bundesligisten. West Ham stemmt sich weiter gegen die Niederlage. Mittlerweile haben die 3000 deutschen Fans die Kontrolle im Stadion übernommen. Tragen sie ihr Team zum Sieg?

84. Minute: Da ist die Konter-Möglichkeit für Frankfurt - aber Rice geht kompromisslos mit einer Grätsche dazwischen. Stark vom englischen Nationalspieler.

81. Minute: West Ham riskiert immer mehr, es ist ein Spiel mit dem Feuer. Noch ein gefährlicher Konter der Eintracht und es steht 1:3. Aber natürlich wollen die Irons hier zuhause nicht verlieren.

West Ham - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Hinteregger sieht Gelb

79. Minute: Bowen zieht auf der rechten Seite auf und legt den Ball vorbei. Hinteregger holt ihn von den Beinen, denn er weiß: Andernfalls wird es ganz gefährlich. Er sieht Gelb.

78. Minute: Fehler im Aufbau der Londoner, Borré spielt den nächsten tollen Pass in den Lauf von Kamada. Der Japaner schießt - Pfosten! Der Ball war noch abgefälscht und wäre für Fabianski unhaltbar gewesen. Schon wieder Aluminium, dieses Mal auf der anderen Seite. Was für ein Spiel!

76. Minute: Am gefährlichsten wird es bei West Ham über Said Benrahma. Der Algerier wirbelt mit seinen schnellen, technisch starken Bewegungen die Frankfurter Abwehr mächtig durch. Wieder kommt er zum Abschluss, doch der Ball rutscht ihm über den Schlappen.

75. Minute: Die Eintracht-Abwehr macht heute auch ohne den wichtigen N‘Dicka ein bärenstarkes Spiel. Die Hammers machen eine Menge Druck, doch entweder Tuta, Hinteregger oder Touré ist immer dazwischen.

73. Minute: Beschreibe Martin Hinteregger in einer Aktion: Der österreichische Haudegen rutscht aus, robbt sich aber im Liegen in den Passweg und fängt damit den Ball ab. 100 Prozent Einsatz wird belohnt.

West Ham - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Joker Benrahma wirbelt

71. Minute: West Ham wird immer stärker! Bis zum Sieg muss Frankfurt noch einen weiten Weg gehen. Bowen nimmt mit einer schnellen Drehung Tempo auf, spaziert durchs Mittelfeld, doch verpasst dann den richtigen Zeitpunkt fürs Abspiel. Das ist nochmal gut gegangen.

69. Minute: Wieder Benrahma! Ganz feine Aktion, mit einer Finte lässt er zwei Eintracht-Spieler aussteigen und will den Ball dann millimetergenau in den Winkel schlenzen. Das gelingt ihm auch fast - aber eben nur fast. Sein Schuss streift die Latte, Trapp pustet einmal kräftig durch. Da hat nicht viel gefehlt.

67. Minute: Knauff kann Benrahma nur durch ein Foul stoppen, der algerische Dribbler kommt gut rein in die Partie.

65. Minute: Die Eintracht muss sich einiger Eckbälle erwehren. Im Strafraum wird es hektisch, am Ende schließt Fornals ab. Keine Gefahr, der Ball geht daneben. Erster Wechsel bei West Ham: Said Benrahma kommt für Manuel Lanzini.

63. Minute: Jesper Lindström muss raus - vermutlich eine Muskelverletzung. Jens Petter Hauge kommt für ihn.

60. Minute: Die Hammers wollten Frankfurt kommen lassen, um dann zu kontern. Das rächte sich schnell, denn die Eintracht stellt mit dem Ball äußerst sinnvolle Dinge an. Jetzt tun sich die Gastgeber schwer, wieder zurück ins Spiel zu kommen.

West Ham - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Kamada staubt ab

57. Minute: Und schon ist die Eintracht wieder obenauf! Mit einem wunderbar herausgespielten Treffer schocken die Gäste das weite Rund. Wie reagieren die Londoner?

54. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR für Eintracht Frankfurt! Die SGE geht wieder in Führung! Sow spielt einen überragenden Doppelpass mit Borré, der Schweizer scheitert an Fabianski - doch die Murmel springt zu Kamada, der den Ball ins leere Gehäuse einschiebt. West Ham wie beim 1:0 wieder viel zu passiv.

49. Minute: Soucek! Der Tscheche ist am Strafraumrand plötzlich ganz schön frei und nimmt den Ball direkt per Volley. Gut einen Meter vorbei. Aufgepasst, Eintracht!

47. Minute: Frankfurt presst zu Beginn hoch. Mutiger Start in den zweiten Durchgang.

ANPFIFF! Die zweite Halbzeit läuft, keine Wechsel auf beiden Seiten.

Halbzeit - Fußball pur im London Stadium! Die Arena ist pickepackevoll, auch die 3000 Eintracht-Fans machen ordentlich Stimmung. West Ham hält nach dem Frankfurter Traumstart dagegen und kommt verdient zum Ausgleich. Beide Teams haben in der Folge ein paar Halbchancen zur Führung. In der zweiten Hälfte muss die Eintracht Michail Antonio besser in den Griff bekommen, selbiges gilt auf der anderen Seite für Kostic. Mit dem aktuellen Ergebnis könnte die Eintracht in Anbetracht des kommenden Heimspiels sicherlich gut leben.

Halbzeit! Alles offen nach unterhaltsamen ersten 45 Minuten.

45. Minute: Gleich ist Pause, die beiden Teams gönnen sich eine kleine Verschnaufpause nach der intensiven ersten Hälfte.

40. Minute: Eintracht kontert über Borré, der mit einem Steckpass Knauff einsetzen will. Fabianski geht dazwischen, doch Knauff bleibt am Ball. Sein Drehschuss geht knapp drüber. Gute Chance vor der Pause!

West Ham - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Tuta verhindert Rückstand

39. Minute: Antonio verschafft sich Platz im Sechzehner und will auf Fornals querlegen. Tuta spritzt dazwischen und unterbindet das Zuspiel. Das war enorm wichtig.

38. Minute: Die Eintracht übernimmt etwas die Spielkontrolle, das mag aber auch Kalkül der Gatsgeber sein. West Ham lebt unter Moyes von schnellen Gegenangriffen. Dafür brauchen sie Platz.

36. Minute: Klasse Angriff über Rode und Knauff, Kostic schließt aus der Distanz ab. Weit drüber.

34. Minute: Wie immer laufen viele SGE-Angriffe über Filip Kostic. Seine gefürchteten Flanken finden bisher aber noch keine Abnehmer.

33. Minute: Die Eintracht bleibt aktiv, Glasner trägt seinen Teil von der Seitenlinie aus bei. Der Österreicher beordert sein Team immer wieder nach vorne. Nur nicht passiv werden!

30. Minute: Bowen bekommt einen Ball in die denkbar unangenehmste Körperzone. Das tut schon beim Hinschauen weh. Er beißt auf die Zähne und macht weiter.

28. Minute: Es ist bis dato das prognostizierte 50/50-Spiel. Beide Teams sind absolut gleichauf und haben noch etwas gemeinsam: Wenn es schnell hinter die Kette geht, sind sie verwundbar.

West Ham - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Antonio gleicht aus

25. Minute: Die Stimmung kocht nach dem Ausgleich hoch. Die Hammers wollen das zweite Tor, Dreh- und Angelpunkt ist immer wieder der starke Antonio, der mit seinem beeindruckenden Körper einen Ball nach dem anderen festmacht. Aber auch die Eintracht lässt sich nicht hängen, Kamada lässt auf der anderen Seite zwei Gegner stehen, seine Flanke findet aber keinen Abnehmer.

21. Minute: TOOOOOOOR für West Ham United! Der Ausgleich! Beim anschließenden Freistoß führt West Ham eine einstudierte Variante zur Perfektion aus. Lanzini bringt den Ball auf den langen Pfosten auf Zouma, der Franzose legt den Ball in die Mitte auf Antonio. Trapp kann die Kugel fast noch von der Linie kratzen, doch es ist zu spät.

20. Minute: Lindström foult Lanzini, es gibt einen ruhenden Ball, der gefährlich werden könnte.

18. Minute: Guter Konter über Kostic, der Borré in der Mitte sucht. Die Hammers-Abwehr um Dawson passt aber auf und kann die Situation bereinigen.

15. Minute: Hier ist schon früh eine Menge Musik drin. Angestachelt von den lauten Fans kommt jetzt auch West Ham auf den Geschmack. Frankfurt muss aufpassen, dass das Spiel nicht kippt.

West Ham - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Knauff trifft nach 40 Sekunden

13. Minute: Riesen-Dusel für die Eintracht! Antonio macht den Ball super fest und schickt den schnellen Bowen in die Tiefe. Der Engländer überwindet Trapp, doch trifft nur den Pfosten. Das Stadion jubelte schon. Das war die ganz große Chance auf den Ausgleich!

11. Minute: Die Eintracht macht da weiter, wo sie gegen Barcelona aufgehört hat. Die Frankfurter sind bissig in den Zweikämpfen, lassen die West-Ham-Offensive um Michael Antonio nicht zur Entfaltung kommen. Trotzdem hat West Ham sich jetzt ein bisschen stabilisiert und spielt strukturierter nach vorne.

8. Minute: Wieder ein guter Laufweg von Knauff, dieses Mal passt aber Keeper Fabianski auf und schnappt sich die Kugel. Mit Bällen in den Rücken der Abwehr kann die Eintracht heute eine Menge Schaden anrichten!

5. Minute: Ein absoluter Traumstart für die Eintracht in London! Im Gegensatz zu den Hausherren sind die Gäste von Sekunde eins an hellwach und nutzen direkt ihre erste Chance. West Ham ist ein wenig geschockt.

1. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR für Eintracht Frankfurt! Gibt‘s das? Die SGE geht nach 40 Sekunden in Führung! West Ham ist zu passiv, attackiert Borré nicht. Der Kolumbianer beweist tolles Auge und serviert den Ball punktgenau für den einlaufenden Ansgar Knauff. Der Jungspund muss nur noch einnicken. Wahnsinn!

ANPFIFF! Das Spiel läuft.

West Ham - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Gänsehaut-Atmosphäre in London

Update, 20.55 Uhr: Das Stadion singt die Vereinshymne „I‘m forever blowing bubbles“, Seifenblasen fliegen durchs Stadion. Was für eine Atmosphäre - das ist pure Gänsehaut! In fünf Minuten ist Anpfiff.

Update, 20.45 Uhr: Die Stimmung im London Stadium ist phänomenal! Kein Wunder, für beide Teams bietet sich heute die Chance, Geschichte zu schreiben. Wie die Eintracht hat auch West Ham noch nicht viele internationale Titel gewonnen. Den letzten und einzigen holten die Hammers 1965. Im Finale des Europapokals der Pokalsieger besiegten Bobby Moore, Geoff Hurst und Co. den TSV 1860 München mit 2:0.

Update, 20.32 Uhr: Sebastian Vettel drückt der SGE heute als Hesse natürlich die Daumen. Er kündigte sich im Doppel-Interview mit Sebastian Rode für das Finale in Sevilla sogar als Gast an.

Frankfurt-Coach Oliver Glasner vor dem Spiel: „West Ham ist unangenehm zu spielen, aber auch die Eintracht ist unangenehm zu spielen. Ich denke, es wird ein richtig interessantes Spiel. Wir haben uns nochmal eingeschworen und wollen unser Europa-League-Gesicht zeigen.“

Update, 20.12 Uhr: Obwohl es nur 3.000 Gäste-Tickets gibt und strenge Kontrollen angekündigt wurden, sorgen die Eintracht-Fans erneut für eine regelrechte Invasion: Videos auf Twitter zeigen die Adler-Meute lautstark auf dem Weg zum Stadion. Bei Weitem nicht alle werden ins London Stadium kommen - doch davon lassen sich die Frankfurter nicht beirren. Sehen Sie selbst:

West Ham - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: Glasner bringt Touré

Update, 19.48 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Touré kommt für den gesperrten N‘Dicka ins Team von Oliver Glasner, in der Mittelfeld-Zentrale spielt Djibril Sow neben Kapitän Sebastian Rode. West Ham spielt eine Vierer- statt Fünferkette, der junge Ben Johnson erhält auf der rechten Abwehrseite den Vorzug vor dem Tschechen Vladimir Coufal - sicherlich aufgrund Tempovorteilen im Kampf gegen Eintracht-Star Filip Kostic.

Update vom 28. April, 19.38 Uhr: Ein Europa-League-Halbfinale mit doppelter deutscher Beteiligung gab es noch nie. Im zweiten Semifinale trifft RB Leipzig auf den schottischen Meister Glasgow Rangers. Auch dieses Spiel können Sie bei uns im Live-Ticker verfolgen.

Erstmeldung vom 28. April: London - Underdog war einmal: Nachdem im Viertelfinale gegen den FC Barcelona kaum jemand einen Pfennig auf Eintracht Frankfurt gesetzt hätte, gibt es im Europa-League-Halbfinale gegen West Ham United keinen klaren Favoriten. Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche spricht von einem „50/50-Spiel“.

Für die Eintracht bietet sich wie schon 2019 die historische Chance, zum ersten Mal seit 1980 in ein Europapokal-Endspiel einzuziehen. Vor drei Jahren scheiterte man am späteren Sieger FC Chelsea. Nun geht es wieder gegen eine Mannschaft aus der Premier League, der aktuell wohl stärksten Liga der Welt.

West Ham - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: „Wir haben die Chance, Unglaubliches zu erreichen“

Nun hat der Ost-Londoner Klub West Ham nicht die internationale Reputation wie die Blues - doch er ist nicht zu unterschätzen. Die „Hammers“ spielen eine starke Saison und stehen aktuell hinter den „Big Six“ City, Liverpool, Chelsea, Arsenal, Tottenham und United auf Platz sieben der Tabelle.

Die Mannschaft von Trainer David Moyes ist unbequem, physisch stark und hat äußerst fähige Spieler wie Declan Rice, Michail Antonio oder Manuel Lanzini in ihren Reihen. „Wir haben die große Chance, dieses Jahr etwas Unglaubliches zu erreichen“, freute sich Frankfurt-Mittelfeldspieler Djibril Sow.

West Ham - Eintracht Frankfurt im Live-Ticker: N‘Dicka und Jakic fallen aus

Eintracht-Trainer Oliver Glasner muss im Halbfinal-Hinspiel auf die Stammkräfte Evan N‘Dicka (Abwehr) und Kristijan Jakic (Mittelfeld) verzichten. Heimspielatmosphäre wie beim 2:1 in Sevilla oder gar eine „Adler-Invasion“ mit 30.000 weiß gekleideten Anhängern wie beim 3:2 im Camp Nou wird es nicht geben.

Nur das Minimalkontingent von 3000 Tickets gibt es für die Eintracht-Anhänger, ansonsten kündigten die Gastgeber eine „Zero Tolerance Policy“ an. Besteht die SGE auch mit weniger Unterstützung im vollbesetzten London Stadium? Wir sind ab 21 Uhr im Live-Ticker dabei. Wo das Spiel läuft, erfahren Sie hier. (epp/SID)

Auch interessant

Kommentare