Dicke Überraschung

Enthüllt: Darum hätte Adi Hütter beinahe Kovac den Job weggenommen

Neu-Eintracht-Trainer Adi Hütter war auch bei Bayern München im Gespräch.
+
Neu-Eintracht-Trainer Adi Hütter war auch bei Bayern München im Gespräch.

Solche Geschichten schreibt nur die Bundesliga: Ausgerechnet Jetzt-Eintracht-Trainer Adi Hütter wäre für Ex-Eintracht-Trainer Niko Kovac bei den Bayern gelandet!

Frankfurt/München - Das ist eine faustdicke Überraschung! Beinahe wäre Neu-Trainer Adi Hütter (48) gar nicht bei der Eintracht gelandet! Extratipp.com* berichtet darüber. Der Grund: Die Bayern hatten den Österreicher ebenfalls auf der Rechnung. 

Bayern München hatte Adi Hütter auf dem Radar

Bild.de zitiert den Frankfurter Aufsichtsrats-Boss Wolfgang Steubing (68) mit folgenden Worten: "Ich habe mit Uli Hoeneß am Rande des Pokalfinales gesprochen. Der sagte zu mir:,Wir hatten den auch auf dem Radar.‘ Das hat mich gewundert – aber auch gefreut.“

Eintrachts Aufsichtsrats-Boss Wolfgang Steubing enthüllte, dass auch die Bayern Adi Hütter auf dem Schirm hatten.

Bedeutet: Um ein Haar wäre Niko Kovac (46) - der jetzt bei Bayern ist - bei der Eintracht geblieben! Und Adi Hütter - der jetzt bei der Eintracht ist - wäre zu den Bayern gegangen!

Niko Kovac wird es schwer in München haben

Niko Kovac fängtim Juli beim Rekordmeister an. Er tritt in die Fußstapfen von Jupp Heynckes (73), der endgültig aufhört. Um den Wechsel von Kovac hatte es großen Wirbel gegeben. Doch der Kroate, der die Hessen rund zwei Jahre betreute, versöhnte die Fans mit dem Gewinn des DFB-Pokals. Im Finale besiegte die Eintrachtausgerechnet Kovacs neuen Arbeitgeber Bayern München!

Ex-Eintracht-Coach Niko Kovac (r.) beerbt Jupp Heynckes bei Bayern München.

Steubing äußert sich bei Bild.de auch überKovacs Zukunft beim Überclub Bayern: "Es wird schwer für ihn, aber er kann es." 

Inzwischen dürfte sich Adi Hütter mit seiner Rolle bei der Eintracht happy sein. Der Fußballtrainer blick auf eine äußerst erfolgreiche Zeit zurück und spielte mit den Frankfurtern eine ausgesprochen tolle Saison. Nun geht es für die launische Diva abermals nach Europa. Die SGE-Fans sind auf jeden Fall gespannt wie ein Flitzebogen!

Matthias Hoffmann

Meist Gelesen

Deutschland heute gegen Spanien: DFB-Aufstellung da! Flick bringt Goretzka UND Gündogan
Fußball

Deutschland heute gegen Spanien: DFB-Aufstellung da! Flick bringt Goretzka UND Gündogan

Wen lässt Bundestrainer Hansi Flick beim Schicksalsspiel gegen Spanien von Beginn an auflaufen? Die voraussichtliche Startaufstellung der DFB-Elf.
Deutschland heute gegen Spanien: DFB-Aufstellung da! Flick bringt Goretzka UND Gündogan
„Kann ich nicht nachvollziehen“: Lahms deutliche Kritik an Flick
Fußball

„Kann ich nicht nachvollziehen“: Lahms deutliche Kritik an Flick

Vor dem entscheidenden Spiel gegen Spanien kritisierte Weltmeister Philipp Lahm die DFB-Defensive, der 39-Jährige würde zudem Wechsel in der Startelf vornehmen.
„Kann ich nicht nachvollziehen“: Lahms deutliche Kritik an Flick
Wales-Fan stirbt bei WM in Katar — Verband trauert: „Es tut mir so leid zu hören“
Fußball

Wales-Fan stirbt bei WM in Katar — Verband trauert: „Es tut mir so leid zu hören“

Der walisische Fußballverband trauert während der WM 2022 um einen seiner Anhänger. Ein 62-jähriger Mann ist bereits am Freitag in Doha gestorben.
Wales-Fan stirbt bei WM in Katar — Verband trauert: „Es tut mir so leid zu hören“
„Würde mir den Kopf abreißen“: Tochter von Nationaltrainer liebt Spanien-Star
Fußball

„Würde mir den Kopf abreißen“: Tochter von Nationaltrainer liebt Spanien-Star

Spanien feiert mit dem 7:0-Auftakterfolg einen Traumstart in die WM 2022. Unter den Torschützen ist auch ein Spieler, der mit Spaniens Nationaltrainer eine Beziehung …
„Würde mir den Kopf abreißen“: Tochter von Nationaltrainer liebt Spanien-Star

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.