Er verlässt Braunschweig

Neuer Klub: André Schubert wechselt in die 2. Liga

Übernimmt Holstein Kiel: André Schubert.
+
Übernimmt Holstein Kiel: André Schubert.

Nach wochenlanger Suche hat Holstein Kiel einen Nachfolger für Tim Walter gefunden: Andre Schubert (47) wechselt mit sofortiger Wirkung von Eintracht Braunschweig zu den Störchen.

Kiel - André Schubert wird neuer Trainer des Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel. Der 47-Jährige erhalte einen Zweijahresvertrag, teilte der Club am Sonntag mit. Er tritt die Nachfolge von Tim Walter an, der nach nur einem Jahr zum Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart gewechselt ist.

André Schubert: Klassenerhalt mit Braunschweig

Zuletzt war Schubert Trainer bei Eintracht Braunschweig. Er hatte die Niedersachsen im Oktober 2018 auf dem letzten Tabellenplatz in der 3. Liga übernommen und sie noch vor dem Abstieg gerettet. Er besaß in Braunschweig noch einen Vertrag bis 2021. Zuvor war Schubert unter anderem von 2015 bis 2016 für Borussia Mönchengladbach verantwortlich und hatte das Team in die Champions League geführt.

Kader Holstein Kiel

Liga-News, Spielplan und Tabelle Holstein Kiel

Mitteilung Holstein Kiel

Mitteilung Eintracht Braunschweig

dpa

Im Oktober 2018 übernahm André Schubert die Braunschweiger - Ziel war der Klassenerhalt (Merkur.de*)

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Trikot-Überraschung beim BVB: Dieses Outfit gibt es nur im Top-Spiel
Fußball

Trikot-Überraschung beim BVB: Dieses Outfit gibt es nur im Top-Spiel

Trikot-Hammer beim BVB: Borussia Dortmund läuft im Top-Spiel gegen FC Bayern mit neuem Sponsor auf.
Trikot-Überraschung beim BVB: Dieses Outfit gibt es nur im Top-Spiel
FC St. Pauli: So widerlich provozieren Hansa Rostock-Fans vorm Duell
Fußball

FC St. Pauli: So widerlich provozieren Hansa Rostock-Fans vorm Duell

Vor dem Spiel des FC St. Pauli gegen Hansa Rostock in der Zweiten Liga steigt die Angst vor Krawallen. Die Hansa Rostock-Fans heizen den Zoff nochmal an.
FC St. Pauli: So widerlich provozieren Hansa Rostock-Fans vorm Duell

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.