Dieser ehemalige Fußball-Star geht unter die Schauspieler

+
Der damalige Hertha-Kapitän Arne Friedrich (rechts) mit Andrij Woronin im Jahre 2009.

Der frühere Fußball-Nationalspieler Arne Friedrich ist unter die Schauspieler gegangen.

Der frühere Fußball-Nationalspieler Arne Friedrich ist unter die Schauspieler gegangen. Der 38-Jährige gibt am Dienstag (15. Mai) in der Comedy-Serie "jerks." auf ProSieben sein Schauspiel-Debüt. Die Sendung wird um 22.15 Uhr ausgestrahlt.

"Beim Dreh war ich nicht aufgeregt", erklärte der 82-malige Nationalspieler, der in der Serie ausgiebig über seine Zeit bei Hertha BSC ausgefragt wird. "Ich habe mich selbst gespielt, daher musste ich mich in keine Rolle denken", sagte Friedrich, der von 2002 bis 2010 für Bundesligist Hertha BSC spielte.

SID

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Remis gegen Holland - warum das DFB-Team jetzt Portugal die Daumen drücken muss

Dem DFB-Team droht nach dem WM-Aus und dem Abstieg aus der Nations League noch ein Dämpfer. Portugal kann noch helfen, es geht um die Qualifikation zur EM 2020.
Remis gegen Holland - warum das DFB-Team jetzt Portugal die Daumen drücken muss

Später Doppelschlag: DFB-Team verspielt Sieg gegen Niederlande - „Ergebnis nicht angemessen“

Das DFB-Team verspielt einen sicher geglaubten Zwei-Tore-Vorsprung in der Schlussphase gegen die Niederlande und beendet in der Nations League sieglos.
Später Doppelschlag: DFB-Team verspielt Sieg gegen Niederlande - „Ergebnis nicht angemessen“

Deutschland verschenkt Sieg, Niederlande mit zwei Toren in der Schlussphase - Bilder

Gegen die Niederlande verspielte das verjüngte DFB-Team am Montag in Gelsenkirchen einen 2:0-Vorsprung und musste sich mit einem 2:2 (2:0) zufriedengeben - die Bilder …
Deutschland verschenkt Sieg, Niederlande mit zwei Toren in der Schlussphase - Bilder

Ticker: Das gibt es nicht! Niederlande schocken DFB-Team mit spätem Doppelschlag

Zum Abschluss der Gruppenphase in der Nations League empfing Deutschland  die Niederlande. Den Spielverlauf gibt es hier im Ticker zum Nachlesen.
Ticker: Das gibt es nicht! Niederlande schocken DFB-Team mit spätem Doppelschlag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.