Ex-Nationaltorwart poltert

„Was sind das für Kerle?“ - Uli Stein attackiert Liverpools Schlussmann Karius

+
Für seinen Auftritt im CL-Finale wird Loris Karius von Uli Stein harsch kritisiert.

Ex-Fußball-Nationaltorhüter Uli Stein hat Loris Karius vom FC Liverpool für dessen Auftritt im verlorenen Champions-League-Finale gegen Real Madrid scharf attackiert.

Osnabrück - „Was sind das für Kerle?“, sagte Stein im Interview der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag). „Ein solches Verhalten kenne ich aus meiner aktiven Zeit nicht.“

Der frühere Mainzer Karius hatte beim 1:3 gegen Madrid zweimal entscheidend gepatzt. Unter Tränen hatte sich der 24-Jährige anschließend vor der Fankurve der Reds in Kiew entschuldigt. Später wurde dann in den USA eine im Endspiel erlittene Gehirnerschütterung diagnostiziert.

Stein: Karius‘ Auftritt war peinlich

„Sein weinerliche Auftritt und die Patzer im Finale waren schon peinlich genug“, schimpfte Stein weiter. „Aber viel peinlicher ist doch, wenn er sich erst Tage nach dem Champions-League-Finale im Urlaub in Amerika eine im Endspiel erlittene Gehirnerschütterung diagnostizieren lässt“, sagte der 63 Jahre alte Stein. Dies sei „lächerlicher als die beiden Fehler“. Karius hatte sich in der Woche nach dem Finale untersuchen lassen. Die medizinische Abteilung Liverpools soll das unterstützt haben.

Vor Stein hatten bereits einige andere ehemalige Nationalspieler wie etwa Lothar Matthäus und Dietmar Hamann Karius scharf kritisiert. Zuspruch hatte der Liverpool-Keeper hingegen aus dem aktuellen Nationalteam erhalten.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Seitenhieb gegen Julian Brandt? So dreist übergeht Bayer Leverkusen den Youngster

Trotz Wechsel zum BVB zeigen sich Julian Brandt und Kai Havertz Arm in Arm auf Twitter. Bayer Leverkusen wünscht einen schönen Urlaub - mit einem versteckten Seitenhieb.
Seitenhieb gegen Julian Brandt? So dreist übergeht Bayer Leverkusen den Youngster

Doppelte Befreiung für Alexandra Popp

Das Kopfballtor von Alexandra Popp gegen Südafrika hat eine große Bedeutung.
Doppelte Befreiung für Alexandra Popp

Ex-BVB-Spieler einst als Wunderkind gefeiert - heute vor dem Aus

Emre Mor wurde vor Jahren als „türkischer Messi“ gefeiert. Beim BVB setzte er sich nicht durch und steht nun auch in Spanien vor dem Aus. 
Ex-BVB-Spieler einst als Wunderkind gefeiert - heute vor dem Aus

DFB-Team: Siege mit Wille und Laufbereitschaft

Grenoble wird zur nächsten Station der deutschen Frauen-Nationalmannschaft, aber auf den Achtelfinalgegner muss noch bis Donnerstagabend gewartet werden.
DFB-Team: Siege mit Wille und Laufbereitschaft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.