Trauriger Zwischenfall

Fan nach Zweitligaspiel Aue gegen Dresden gestorben

+
Beim Spiel Erzgebirge Aue gegen Dynamo Dresden ist ein Fan verstorben.

Ein 49 Jahre alter Fan ist nach dem Sachsenderby in der 2. Fußball-Bundesliga zwischen Erzgebirge Aue und Dynamo Dresden gestorben.

Aue - Das bestätigte ein Polizeisprecher am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Der Mann war gegen Ende des Spiels bewusstlos im Stadion zusammengebrochen und musste reanimiert werden. Wie der FC Erzgebirge am Sonntagabend mitteilte, sei der Fan später im Krankenhaus gestorben.

„Wir sind voller Trauer und wünschen der Familie viel Kraft“, teilte der Verein mit. Zur Todesursache machte der Club keine Angaben. Aue hatte die Partie mit 4:1 gewonnen.

In den USA werden die Bundesliga-Spiele ab Sommer 2020 auf ESPN+ ausgestrahlt. Damit generieren die Klubs eine viermal so hohe Summe an Einnahmen wie bislang. Beim Spiel des FC Nürnberg gegen St. Pauli starb ein Kameramann, nachdem er im Stadion zusammengebrochen war. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werder-Gau! Ganz späte Pleite gegen den SC Paderborn

Werder Bremen hat das Bundesliga-Spiel gegen den Tabellenletzten SC Paderborn am Sonntag mit 0:1 verloren. Der Spielbericht der DeichStube*.
Werder-Gau! Ganz späte Pleite gegen den SC Paderborn

Riesen-Ärger um neues BVB-Trikot: Fans motzen gegen ebay-Abzocker 

Borussia Dortmund spielt gegen Fortuna Düsseldorf in schwarzen Sonder-Trikots. Binnen kurzer Zeit bricht der Onlineshop zusammen und die BVB-Fans beschweren sich über …
Riesen-Ärger um neues BVB-Trikot: Fans motzen gegen ebay-Abzocker 

Niko Kovac auf die Insel? Trainer äußert angeblich Wunsch und wurde im Stadion gesehen

Niko Kovac wurde als Hertha-BSC-Trainer gehandelt. Nach der Verpflichtung Jürgen Klinsmanns wird Kovac mit der Premier League in Verbindung gebracht.
Niko Kovac auf die Insel? Trainer äußert angeblich Wunsch und wurde im Stadion gesehen

TV-Panne in der Sportschau: Opdenhövel „freut“ sich über Bayern-Niederlage - Sender entschuldigt sich

Da herrscht durch den Gladbach-Sieg über Bayern einmal Spannung in der Bundesliga und dann ist die Sportschau mit einer TV-Panne der Spielverderber.
TV-Panne in der Sportschau: Opdenhövel „freut“ sich über Bayern-Niederlage - Sender entschuldigt sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.