BVB und Schalke in Top 20

Bayern klettert in der Geldliga - Spitzenreiter gestürzt

Borussia Dortmund - FC Bayern München
+
Dortmunds Sokratis (l.) und Bayerns Thiago Alcantara kämpfen um den Ball.

London - Der FC Bayern München ist in der weltweiten Fußball-Geldliga um einen Platz auf Rang vier geklettert. An die Spitze rückt Englands Rekordmeister.

Die Münchner steigerten ihren Umsatz in der Saison 2015/16 nach Berechnungen der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte auf 592 Millionen Euro. Neuer Spitzenreiter ist Manchester United, das mit 689 Millionen Euro Real Madrid (620,1) von Rang eins verdrängte. Die Königlichen rutschten auf Platz drei ab, Zweiter bleibt der FC Barcelona (620,2). Unter den Top 20 sind acht englische Clubs.

Der deutsche Vizemeister Borussia Dortmund blieb mit einem Umsatz von 283,9 Millionen Euro Elfter, der FC Schalke 04 rutschte um einen Rang auf den 14. Platz ab (224,5). Der im Vergleich zur Vorsaison um 25 Prozent gestiegene Umsatz beim FC Bayern ist der Studie zufolge einem Plus an Einnahmen aus internationalen Fernsehverträgen der Bundesliga und verbesserten Deals mit Werbepartnern geschuldet. Die Münchner schafften es zum neunten Mal in Serie in die Top fünf der Rangliste.

Die Top 20 der umsatzstärksten Vereine der Welt

  1. Manchester United, 689 Millionen Euro
  2. FC Barcelona, 620,2 Millionen Euro
  3. Real Madrid, 620.1 Millionen Euro
  4. FC Bayern München, 592 Millionen Euro
  5. Manchester City, 524.9 Millionen Euro
  6. Paris Saint-Germain, 520.9 Millionen Euro
  7. Arsenal, 468.5 Millionen Euro
  8. Chelsea, 447.4 Millionen Euro
  9. Liverpool, 403.8 Millionen Euro
  10. Juventus Turin, 341.1 Millionen Euro
  11. Borussia Dortmund, 283.9 Millionen Euro
  12. Tottenham Hotspur, 279.7 Millionen Euro
  13. Atlético Madrid, 228.6 Millionen Euro
  14. Schalke 04, 224.5 Millionen Euro
  15. AS Roma, 218.2 Millionen Euro
  16. AC Milan, 214.7 Millionen Euro
  17. FC Zenit Saint Petersburg, 196.5 Millionen Euro
  18. West Ham United, 192.3 Millionen Euro
  19. Inter Mailand, 179.2 Millionen Euro
  20. Leicester City, 172.1 Millionen Euro

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nachwuchs-Zwang beim Krisen-HSV – Hamburger SV fehlen Zugänge

HSV-Trainer Daniel Thioune fehlt ein Stürmer und ein Innenverteidiger. Sportvorstand Jonas Boldt schafft es nicht, Zugänge zum Hamburger SV zu locken.
Nachwuchs-Zwang beim Krisen-HSV – Hamburger SV fehlen Zugänge

Pressekonferenz mit Hansi Flick im Live-Ticker: Gibt es einen Rüffel für Bayern-Wüterich Cuisance?

Beim FC Bayern brodelt es vor dem Champions-League-Kracher gegen den FC Barcelona. Im Fokus: Javi Martinez. Hansi Flick spricht am Donnerstag auf der Pressekonferenz …
Pressekonferenz mit Hansi Flick im Live-Ticker: Gibt es einen Rüffel für Bayern-Wüterich Cuisance?

RTL mit Mega-Fail bei Euro-League-Übertragung: Absolutes No-Go für Fans - Rivale lacht sich schlapp

Europa League im Ticker: Bayer Leverkusen trifft in Düsseldorf auf Inter Mailand. RTL schaffte es, die Fans mit einem Fauxpas zur Weißglut zu bringen.
RTL mit Mega-Fail bei Euro-League-Übertragung: Absolutes No-Go für Fans - Rivale lacht sich schlapp

Schalke wieder mit Zuschauern im Stadion - es gibt einiges zu beachten

Schalke 04 wird sein Testspiel am Samstag gegen den SC Verl vor Zuschauern bestreiten. Tickets sind kostenlos, aber Fans müssen einiges beachten.
Schalke wieder mit Zuschauern im Stadion - es gibt einiges zu beachten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.