Niederlage im Spitzenspiel gibt den Ausschlag

Trainer-Entlassung in den Niederlanden: Führt der Weg nun zum FC Bayern?

Eintracht Frankfurt - Bayern München
+
Hansi Flick (l.) ist Interimsnachfolger von Niko Kovac (r.) - und wer kommt dann?

Wer betreut den FC Bayern nächstes Jahr an der Seitenlinie? Nach seiner Entlassung in der Eredivisie könnte nun ein Niederländer vermehrt in den Fokus des FCB rücken.

  • Hansi Flick ist vorübergehend Trainer des FC Bayern.
  • Wer trainiert den Rekordmeister in der nächsten Saison?
  • Nun könnte ein Niederländer in den Fokus rücken.

Eindhoven/München - Wer steht nächstes Jahr an der Seitenlinie des FC Bayern München? Nach der Entlassung Niko Kovacs deutet aktuell einiges darauf hin, dass der interimsweise eingeschlagene Weg mit Hansi Flick auch über die Saison 2019/20 hinaus fortgesetzt werden könnte. Dennoch werden an der Säbener Straße weiterhin einige Namen diskutiert - eine Spur führt dabei in die Niederlande.

Trainer-Entlassung in den Niederlanden: Führt der Weg nun zum FC Bayern? 

In Holland werden gleich zwei Trainer als Bayern-Coach gehandelt - Erik ten Hag und Mark van Bommel. Zweiterer ist jetzt vereinslos, van Bommel wurde als Verantwortlicher der PSV Eindhoven entlassen, was der Traditionsklub am Montag bestätigte. 

„Die Leistungen und Ergebnisse liegen weit unter den Erwartungen der PSV“, sagte Geschäftsführer Toon Gerbrands und ergänzte: „Wir haben alles, was in unserer Macht steht, getan, um das Blatt zu wenden. Das hat leider nicht geklappt.“ Den Ausschlag für die Entlassung habe letztlich die 1:3-Pleite bei Feyenoord Rotterdam gegeben. Nach dieser zeigte sich van Bommel noch kämpferisch und betonte: „Auch wenn ich gegen die ganze Welt kämpfen muss, gebe ich nicht auf.“ Letztlich konnte er sein Aus allerdings nicht mehr verhindern.

PSV Eindhoven: Van Bommel entlassen - Schwache Eredivisie, noch schwächere Europa League

Durch die Niederlage gegen den Dauerrivalen beträgt der Rückstand auf die punktgleichen Tabellenführer Ajax Amsterdam und AZ Alkmaar weiterhin zehn Punkte, zudem hat die PSV, die den vierten Platz der Eredivisie belegt, im Kampf um die internationalen Plätze nun auch wieder Feyenoord im Nacken (drei Zähler Abstand). 

Apropos internationales Geschäft: In der Europa League schied der 24-fache niederländische Meister überraschend in der Gruppenphase aus. Nach acht Zählern in der Gruppe mit LASK Linz, Sporting Lisabon und Rosenborg Trondheim ist PSV nicht mehr im Europapokal vertreten. Allen voran das desaströse 0:4 bei Sporting sowie die ebenfalls deutliche 4:1 Niederlage in Linz besiegelten das Aus der Elf von Mark van Bommel.

Mark van Bommel: Erste Trainerstation endet abrupt

Der frühere Bayern-Profi muss damit nach etwas mehr als einem Jahr wieder gehen. Im Sommer 2018 installierten die Klubbosse den 79-fachen niederländischen Nationalspieler an der Seitenlinie. mit van Bommel erreichte die PSV in der Vorsaison einen starken zweiten Platz, scheiterte in der Champions-League-Qualifikation dann jedoch am FC Basel. Es folgte der Absturz in die Europa League und insgesamt eine überschaubare Halbserie 2019/20. Laut niederländischen Medienberichten soll nun Jugendleiter Ernest Faber das Training bis zur Winterpause leiten.

Mark van Bommel bestritt insgesamt 187 Spiele für den FC Bayern. Sein bitterstes - die Niederlage im Champions League Finale gegen Inter Mailand 2010.

FC Bayern: Wird der nächste Ex-Profi in den Verein integriert?

Mark van Bommel ist also wieder auf dem Markt. Rückt er nun wieder in den Fokus des FC Bayern? Dass der deutsche Rekordmeister seine Vereinsposten gerne mit früheren Spielern ausfüllt, ist bekannt. Dies wurde in jüngster Vergangenheit an den Personalien Kovac, Salihamidzic, Kahn oder auch Demichelis und Klose deutlich. Ob van Bommel, für den Eindhoven die erste Station als Chefcoach war, ebenfalls eine Option darstellt bleibt abzuwarten. Als Hauptziel der Münchner gelten nämlich weiterhin Thomas Tuchel oder Erik ten Hag - oder macht es doch Hansi Flick? Der stellt sich nach der Auslosung des Champions-League-Achtelfinale übrigens den Fragen der Journalisten. Wir begleiten die Pressekonferenz des FC Bayern* für Sie im Live-Ticker.

Video - Flick schwärmt: Coutinho „hat jedem Spaß gemacht“

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

as

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.